» »

Kniescheibe läuft nicht rund

4\ndrje4xs hat die Diskussion gestartet


Nach 2 recht mühsamen Jahren und zwei OPs am linken Knie hab ich gedacht endlich wieder fit zu sein, aber pünktlich ein paar Wochen nach der 2 OP und während der Physio hat mein rechtes Knie (welches dementsprechend seit 2 Jahren viel an Mehrarbeit verrichtet) angefangen zu nörgeln. Physiotherapeut hat sich wenig gewundert, Überlastung eben, hat die ganze Sache massiert und es hat sich tatsächlich mit Besserung des operierten Knies von selber aufgelöst. Das Problem war ein sehr lautes Knacken, wenn ich die Stiegen hinunter ging oder in die Knie ging. Bei mehrfachem wiederholen leichte Schmerzen.

So 2 Monate nach der OP war ich auf einem kurzen Strandurlaub, ein bischen im Wasser plantschen, ein bischen im Pool schwimmen, war aber schon genug für die Knie, hab ich gleich gespürt und zurück geschaltet. Nach drei Tagen hatte ich ein sehr scharfes Knacken, wenn ich die Stiegen hinauf ging (runtergehen absolut problemlos). Also ein sehr lautes metallisch klingendes Knacken, bei jedem Schritt die Stiege rauf oder wenn ich vom Stuhl aufstehe. Mittlerweile hat sich die Lautstärke etwas abgeschwächt, aber es knackt immernoch.

Ein weiteres und tatsächliches Problem ist, die Kniescheibe läuft beim Fahrradfahren nicht mehr rund, wenn das Bein in die Streckung kommt, dann gleitet die Kniescheide nicht fein dahin, sondern es ist ein kurzes holpern zu verspüren. Bei 10min Fahrradfahren kein Problem, wenn ich 30min auf dem Fahrrad sitze, dann spüre ich das danach schon leicht.

Dazu muss ich sagen, mein operiertes Knie hat mittlerweile große Teile des Kniescheibenknorpels eingebüst und läuft beim Fahrradfahren wie geschmiert.

Noch was, was mir auffällt, wenn ich mit beiden Beinen in die Hocke gehe (auf 90° runter) und aufstehe, dann knackt/holpert es beim Strecken. Wenn ich nur auf ca. 110° runter gehe, dann habe ich genau gar nichts.

Aktuell mach ich diverse Dehnungsübungen, aber richtig gehlfen hat noch nichts.

Falls mir irgendwer weiterhelfen kann, wäre mir sehr geholfen.

Ich bin momentan leider im Ausland auf einer längeren Weiterbildung (noch zwei Monate) und hab nicht gerade viel Zeit zur Verfügung, daher hab ich mich noch zu keinem Physiotherapeuten begeben, werds aber bei nächster Gelegenheit mal tun.

Antworten
A>lQcantaxra77


Hallo Andreas,

klingt unangenhem. Ich kanne das auch. Bei mir ist es ja allerdings eine etwas andere Situation. Meine Therapeutin meinte, das kann an einem Muskel liegen der falsch zieht, oder aber eine Verklebung die entstanden ist.

Bin da leider kein Experte, und hoffe dass dir bald jemand antwortet, der sich damit richtig auskennt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH