» »

Probleme nach einer Knie-Tep

s|chn2ecke5 18 hat die Diskussion gestartet


Ich habe im Januar eine Knie-Tep bekommen. Hatte danach AHB. Im April wurde durch einen anderen Orthopäden festgestellt, das das untere Teil um ein paar grad falsch eingesetzt wurde. Nun heisst es aber, ich soll noch ein halbes Jahr warten, bis es ausgewechselt wird. Laufe nachwievor an Krücken und habe Schmerzen, bekomme es passiv auf 90 grad gebeugt.

Hat hier jemand (leider) Erfahrungen mit solch einem Problem?

Antworten
SyunXflo_we@r_7x3


Ich würde mir auf jeden Fall eine Zweit- oder Drittmeinung von absoluten Spezialisten einholen (z.B. Endo-Klinik Hamburg). Auf jeden Fall von Operateuren, die Wechsel-OP's nach Komplikationen REGELMÄSSIG durchführen.

Hast Du den ursprünglichen Chirurgen mal kontaktiert? Was sagt der?

Und: Wie ist die AHB verlaufen? Welche Probleme wurden da ggf. schon deutlich? Welcher Art sind Deine Schmerzen?

WARUM soll der Wechsel noch hinausgezögert werden, wie begründet der Arzt das?

Meine Knie-TEP ist 18 Monate her. Ich habe auch nur ca. 100° Beugung (Verwachsungen) und hatte letztes Jahr um die Zeit, also ungefähr so lange nach OP wie Du, auch immer mal wieder Schmerzen. Bis heute machen bspw. Wetterumschwünge Probleme. Mir wurde auch gesagt, dass eine TEP keine Garantie für Schmerzfreiheit sei. Das mal am Rande.

Die Aussage, dass bei Dir die TEP falsch eingesetzt wurde, würde ich auf jeden Fall nochmals woanders überprüfen lassen. Und wirklich ALLE Fragen stellen!

Alles Gute!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH