» »

Oberhalb und seitlich des Knies Probleme

_FPar@vatix_ hat die Diskussion gestartet


Hallo :-)

Habe seit ca. 3 Wochen Beschwerden oberhalb des linken Knies und seit gestern auch am äußeren Kniebereich. Oberhalb des Knies habe ich einen leichten Druckschmerz, als hätte ich mich gestoßen, so fühlt es sich an. Außerden habe ich dort ein unangenehmen ziehen oder stechen wenn ich Treppen steige oder gehe. Auch in Ruhephasen können Beschwerden auftreten. Allgemein tut mir Ruhe aber gut. Ich vermute mal, das es die Quadricepssehne ist, die mir Probleme macht.

Jetzt habe ich aber auch Beschwerden am Außenbereich des Knies. Ein mieses Stechen, vor allem wenn ich auftrete. Könnte das auch eine Sehne sein?

Ich war noch nicht beim Arzt. Weiß auch nicht, ob sich das lohnt, denn ich weiß, dass bei Sehenbeschwerden die Behandlungsmethoden eher dürftig sind.

Ich weiß nicht, was ich machen soll. Abwarten und Tee trinken?

Noch kuz zu meiner Vorgeschichte, weil ich nicht weiß ob es von Belang sein könnte: Habe leichte X-Beine und einen Sink-Spreiz-Knickfuß, welcher mir aber keine Probleme bereitet. Trage auch keine Einlagen, da sie mir nur mehr Probleme bereitet als geholfen haben. Außerdem leide ich seit mehr als drei Jahren unter chronischen Schmerzen im linken Bein (vor allem vorderer, hinterer und innerer Oberschenkel) und Gesäß. Laut Ärzte psychosomatischer Natur. Allerdings habe ich auch aufgrund dessen ein etwas humpeliges Gangbild (aber nicht immer). Außerdem wurde vor drei Jahren eine leichte (und kaum erwähnenswerte) Arthrose im linken Knie festgestellt.

Aktuell nehme ich noch Magnesium ein, weil ich in letzter Zeit auch an Oberschenkelkrämpfen im linken Bein litt.

Sport mach ich auch. Yoga. Wobei ich die letzten Wochen kaum was gemacht habe wegen der Hitze.

Antworten
AVnf3i


Hui - da würde ich aber doch mal zum Arzt gehen und ein MRT machen lassen.

Mit Arthrose und deinen ganzen anderen Beschwerden ist nicht zu spaßen.

Lass das mal lieber abklären.

Und Einlagen, bei X-Beinstellung sind schon sehr hilfreich.

Vielleicht wurden Sie damals nicht richtig angepasst?

Ich habe seit heute selber welche - bin bisher begeistert.

Mir nehmen die doch ganz schön den Schmerz ab.

Denke daran die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut - lieber einmal zu viel zum Arzt als zu wenig.

Wünsche Dir alles Gute

LG

q]uack%salbeErexi


Könnte auch ein Reizzustand des Tractus iliotibialis beziehungsweise darunterliegender Schleimbeutel im Kniebereich sein. Das ist ein Faszienstreifen, der vom Becken über die Oberschenkelaußenseite zum Knie zieht. Gerade im Kniebereich (außen) kann der Probleme machen, oft stechende Schmerzen beim Treppensteigen. Wird zwar häufig durch eine Überlastung beim Laufen oder Radfahren verursacht, kann aber auch durch Beinachsenfehlstellungen und "unsauberes" Gangbild begünstigt werden. Ich würde mal zum Orthopäden - optimalerweise mit guten sportmedizinischen Kenntnissen - gehen.
Das ist jetzt natürlich nur eine mögliche Ursache, Arthrose und Meniskusschäden können beispielsweise ähnliche Beschwerden verursachen.

_\Pa~rqvati_


Danke euch :)

Habe gestern doch mal ein Arzttermin beim Hausarzt vereinbart. Habe für Ende August einen Termin bekommen. Werde auch vorsorglich bei einen Orthopäden einen Termin vereinbaren. Den kann ich zwar nicht leiden, aber er ist der einzige, wo man recht zügig einen Termin bekommt.

@ Anfi

Vielleicht wurden Sie damals nicht richtig angepasst?

Möglich. Ist auch schon über 10 Jahre her, als man es das letzte Mal mit Einlagen versuchte.

M+iMHaMaus


Ich habe seit letzter Nacht ganz ähnliche Beschwerden :-( ...Ich bin zwar mit einer stark ausgeprägten Arthrose im li. Knie schon vorgeschädigt, aber so doll hat es noch nie weh getan! (Bisher war ich durch Physio und Sport so gut wie beschwerdefrei)

Vor allem oberhalb des Knies und an der Außenseite habe ich einen ausgeprägten Druckschmerz. Ich tippe auf eine Bursitis, weil sich das Gewebe auch gespannt anfühlt. Hochlegen und kühlen ist zunächst mal angesagt.

Hab übrigens auch einen Sink-Spreizfuß

_dParvaxti_


Mein Knie kühle ich derzeit auch. Habe festgestellt, dass mir das ganz gut tut. Weißen Tigerbalm schmier ich mir auch hin und wieder auf die schmerzende Stelle. Das kühlt ebenfalls ganz gut.

Hab übrigens auch einen Sink-Spreizfuß

Ich glaub, das hat fast jeder. Ich kenne zumindest keinen mit gesunden Füßen.

_xPa5rva{ti_


Heute war ich beim Hausarzt. Er meint, dass es eine Reizung der Kniescheibe oder gar Arthrose sein könnte. Er wollte mir Ultraschall verschreiben und meinte, wenn es dann nicht besser wird, müsse ich zum Orthopäden oder Chirurgen. Nachdem ich sagte, dass ich schon vorsorglich einen Termin beim Orthopäden vereinbart hätte, meinte er, dass ich die Behandlung einfach darüber laufen lassen soll bzw. mir dort Ultraschall verschreiben lassen soll.

Termin habe ich nächsten Dienstag beim Orthopäden. Aber ist halt leider so ein Fließband-Orthopäde... Patient rein ins Zimmer, dann kurze Fleischbeschauung, ein paar Gelenke verdrehen, ein bis zwei Sätze gesprochen, zwischendurch noch was röntgen und schon darf man wieder gehen... Na gut, dafür bekommt man immerhin innerhalb einer Woche einen Termin :=o

_EPaqrvaxti_


Auf dem Röntgenbild ist schon eine deutliche Abnutzungserscheinung an der Kniescheibe zu erkennen. Habe Ultraschall verschrieben bekommen. Mehr hat der Arzt nicht dazu gesagt. Ich weiß gerade nicht, wie ich mit der Diagnose umgehen soll. Was bedeutet das jetzt für mich? Worauf muss ich achten?

_3ParSvatix_


Kann mir keiner was dazu sagen? ":/ Kenne mich mit Arthrose nicht aus und ich halte mich mit meinen 30 Jahren noch zu jung dafür.

Das Gute ist immerhin, das die Schmerzen schon von allein besser geworden sind. Aber wer weiß, wie lange das so bleibt.

l?4helxp


Wie traten die Kniebeschwerden denn auf? Einfach so? Oder nach zum Beispiel starker Belastung (lange Wanderung) oder Sport oder Unfall?

Die Ortung der Schmerzen könnten auch auf eine Enthesopathie hinweisen ... Aber ich bin kein Arzt! Ich mache nur gerade selbst so etwas durch ...

Gute Besserung!!

_@Parv_ati_


@ l4help

Unfall hatte ich nicht. Aber zuerst gemerkt hatte ich es während dem Yoga (in der Kriegerhaltung). Dann bemerkte ich auch Beschwerden beim Gehen, Treppensteigen (hoch) und schließlich auch im Sitzen oder generell bei angewinkelten Beinen.

Ich bin ja jetzt auch in Physiotherapie. Aber meine Therapeutin glaubt auch nicht, dass die Beschwerden von der Arthrose kommen und geht auch eher von einem Sehnenproblem aus.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH