» »

Probleme mit der Hws seit 8 Wochen

m7uhkRuh2k


Naja einen Versuch würde ich der Flexi-Bar geben, kannst du die vll. irgendwo ausleihen?

War heut beim Orthopäden, leider bin ich kein bisschen schlauer als vorher. Bin echt jetzt kurz danach wirklich das erste mal komplett ratlos .

Du hast dir halt ne doofe Baustelle ausgesucht, ein gängiger Ärztewitz (unter Ärzten) endet mit: es gibt keine guten Orthopäden. Und leider ist da ziemlich viel wahres dran, wie ich mittlerweile erfahren habe. Mit ganz wenigen Ausnahmen ;-).

Aber ja, der Arzt hat vermutlich recht, Muskeln können verdammt große Probleme machen. Und das siehst du dann auf keinem Röntgenbild (außer als Fehlhaltung oder letztendlich als BSV). Nach meiner Erfahrung bringen Muskelrelaxans oder Quaddeln keine dauerhaften Erfolge. Du kannst es probieren, aber mir war es irgendwann das Risiko nicht mehr wert. Da würde ich es lieber mal mit Akupunktur probieren.

"Test de Kleyn Nieuwenhuyse"[...]positiv

Sicher, dass du positiv meinst? Das heißt du hättest einen Arterienverschluss, was ich bezweifeln würde, denn dann hätte er dich nicht gehen lassen ;-)

Auf CMD und Schuheinlagen alleine würde ich mich nur verlassen, wenn du auch das Gefühl hast, dass deine Beschwerden daher kommen.

Hm wärst du denn bereit hier ein Bild einzustellen, wo dich jemand seitlich und frontal fotografiert hat? Oberkörper mit engem Shirt oder frei. Gesicht muss nicht erkennbar sein. Röntgenbilder der HWS würden mich auch interessieren.

Ich bin allerdings weder Arzt noch Heilpraktiker, darf also keine Diagnose stellen. Kann dir nur sagen, ob ich parallelen zu mir selbst erkenne :)

m{uhkuzh2k


Achso: Wurde dir eine Steilstellung der HWS diagnostiziert?

N&i`cke~lNickxer


Das du keine Diagnosen stellst ist mir natürlich klar, ich interessiere mich natürlich für (deine) Erfahrungen. @:)

Hab derzeit keine Kamera für die Bilder, aber werde das in Kürze nachholen. Hier mal der Bericht meines Physios, der den Test nennt.

"Beweglichkeit HWS in alle Richtungen frei und auch ohne Schmerzen. (Hyper)Extension HWS provoziert die Beschwerden (Test de Kleyn Nieuwenhuise positive).

Beim Röntgen wurde nichts festgestellt bis auf eine leichte Verschiebung von HWS zu BWS. Wobei mir natürlich nur als Laie eine gewisse Steilstellung ins Auge springt.

Hier mal die Bilder davon:

[[http://fs5.directupload.net/images/151002/g7fsp3e9.jpg]]

[[http://fs5.directupload.net/images/151002/6qxajvmc.jpg]]

mSuhk8uhx2k


Hm also nehmen deine Beschwerden zu, wenn du den Kopf in den Nacken nimmst?

Die Steilstellung finde ich gar nicht so schlimm. Wurde bei dir keine Skoliose diagnostiziert? Wenn du dich vor den Spiegel stellst geht dein Hals schief nach rechts oder?

Genau das gleiche ist bei mir übrigens auch der Fall, allerdings sieht es bei dir ehrlich gesagt noch etwas heftiger aus?

Du bist rechtshänder? verbringst du viel Zeit am und benutzt mir der rechten Hand die Maus?

Ich gehe mal davon aus, dass du dich nicht mit Handy oder Geldbörse in der Gesäßtasche hinsetzt oder?

N{ickaelNaickexr


Ja, wenn ich den Kopf in den Nacken lege bekomme ich nach wenigen Minuten einen unruhigen, deutlich erhöhten Puls und mein Blutdruck ändert sich ebenfalls deutlich meistens so von 120/80 zu 140/100.

Ja, der Hals geht leicht nach rechts und Skoliose wurde diagnostiziert. Ich bin Rechtshänder und sitze recht viel am Laptop bzw. im Allgemeinen sitze ich sehr viel. Hast du dir dies bezüglich eine ergonomische Position angeeignet bzw. hast du da Tipps für mich ?

Ne, habe nichts in den Taschen wenn ich mich hinsetze

m2uhSkuhx2k


Äh moment, das ist allerdings ein deutliches Warnzeichen. Also war der Test tatsächlich positiv im Sinne von auffällig?

Du hast zwei Vertebralarterien die durch die HWS nach oben laufen. wenn du eine zuklemmst passiert in der Regel nix, weil die andere noch ausreicht. Wenn da aber irgendwas nicht stimmt reicht die verbleibende nicht aus.

Weiß der Neurologe das? Und was meint der dazu?

m|uhkMuhI2k


Also Muskeln sind zwar auch in der Lage die Arterien abzuquetschen, aber dann muss da schon ordentlich Dampf drauf sein.

Schau dir mal bitte hier den Beitrag von DANA15 an. Erkennst du dich da irgendwie drin wieder?

[[http://www.med1.de/Forum/Neurologie/34529/?p=560]]

N@ickel$Nic(ker


Ja, ich war vor einiger Zeit mal beim Neurologen weil mich der erste Orthopäde in meiner Heimatstadt mit v.a paroxysmaler Lagerungsschwindel zum Neurologen schickten, der Lagerungsschwindel wurde aber bereits beim HNO ausgeschlossen, man hat mir da leider nicht zugehört. Naja auf jeden Fall hatte sich der Neurologe darauf dann konzentriert, neurologische Untersuchung war ohne Befund. Er vermutete Migräne und gab mir eine Überweisung für ein MRT des Schädels, da bin ich immer noch auf Terminsuche leider. Der derzeit frühste Termin ist mitte Januar :|N

Die Doppleruntersuchung beim Neurologen auch ohne Befund bis auf die Erkenntnis, dass wenn ich meinen Kopf überstrecke, der Puls und Blutdruck so ins wanken gerät. Gleiche beim Physio als die Kopflehne negativ eingestellt wurde und eben der Kopf überstreckt wird. Ein wirklicher Test wurde aber nicht gemacht, mir ist es halt aufgefallen sobald ich den Kopf in den Nacken lege.

Ich kann mich nur teilweise wiederfinden in dem Beitrag, ich hatte nie so starken Schwindel dass das Gehen quasi unmöglich war. Bei mir fing es jedoch auch erstmal mit Schwindel an, ein paar Tage später setzte aber die Benommenheit und Übelkeit ein. Mir ist nur aufgefallen, wenn ich ganz locker und entspannt stehe schwanke ich mittlerweile nur noch sehr leicht, am Anfang war das sehr extrem. Ich vermute das lag damals im Zusammenhang mit den blockierten Kopfgelenken. Allerdings habe ich auch Probleme wenn ich den Kopf drehe und etwas mit den Augen verfolge, da setzt recht leichter Schwindel ein und mir wird schlecht, aber gefühlt würde ich sagen nicht aufgrund des Schwindels

Vielen Dank übrigens für deine Mühen ;-)

m7uhk$uh2xk


Hm ok, das ist ja schon mal etwas beruhigend :)

Kein Problem ;-).

Wenn der Facharzt nicht mehr weiter weiß (und das kann leider ziemlich schnell passieren) wäre die nächste Anlaufstation die Uniklinik. Hast da mal drüber nachgedacht? Ich weiß nicht wie die Wartezeit für die Neurologie ist, aber ich vermute mehrere Monate, da könntest dich ja jetzt schon mal drum kümmern

N~ic}kelNrickxer


Nein, aber werde ich mich mal drum kümmern, da ich eh beim Neurologen derzeit ähnliche Wartezeit leider habe

mVuh{kuh2xk


Hattest du in der jüngeren Vergangenheit eigentlich mal einen Autounfall, Fahrradunfall oder sonst irgendetwas, wo dein Kopf in Mitleidenschaft gezogen wurde?

wzantmGail


Bei deinen Problemen und Symptomen - nicht zum Orthopäden! - Neuro hat / findet auch nur Auswirkungen

- Ursache muss beseitigt werden - geh zum Ostheopathen, am besten einen der Sportmedizin im Hintergrund hat. Die wissen dann ganz genau, welche "Knöpfe zu drücken sind", um dich auf normal zu bekommnen - danach wichtig 2-3Tage absolute Schonzeit für die betroffenen Teile - sagt dir aber auch der Ostheo! - Oft übernimmt das die Krankenkasse mit geringem zuzahlungsbetrag; selbstzahler ca 50-60.- pro sitzung , ca 3-6 nötig.

mRuhkEuh2k


Nach meiner Erfahrung ist es nahezu unmöglich einen guten Osteopathen zu finden, da es mittlerweile extreme Geldmacherei ist.

Auch wenn sie vermutlich für dieses Problem (wie auch für meins) eigentlich die richtige Fachrichtung wären.

waantmwail


ja, Ostheopathen zu finden ist schwierig, alleine für 2 diverse problematiken habe ich 2!

einer mehr auf der physischen Osteo-seite, der andere eher auf der ganzheitlichen Seite.

Wichtig: es muss die grosse 2 1/3 jährige Ausbildung sein, dazu am besten eine Heilpraktikerausbildung im Hintergrund.

Es gibt auch Seiten, wo die Osteopathen bewertet werden....

Die Aussagen der Krankenkassen welche gute Osteopathen sein, sind oft nicht aussagekräftig, denn da steht eine Geldmeinung im Hintergrund.

mSuhk{uhC2k


Gibt es da eine Seite die du empfehlen kannst?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH