» »

Außenknöchel gebrochen wer hat das schon gehabt?

S3tekfa[nxC. hat die Diskussion gestartet


Reiner Horror und es betrifft meine Freundin die Arme

Beim Wandern gestürzt, in ein Loch rein

knöchel gebrochen und umgeknickt davor

nicht viele Schmerzen dann ins Sptial 1 Woche später

Liegeips - viele Schmerzen - Gehgips - viele Schmerzen - jetzt Plastik Gips, viel leichter noch immer Schmerzen, am Mudn Fieberblasen, im Mund noch was dazu die Haut im Gesicht spannt, 3 Wochen täglich Thrombosespritzen, noch 2 Wochen den Gips oft tut es weh täglich 1 - 2 Pakimed 500

wie lange dauert das noch das ist ja nicth auszuhalten was kann man machen wie geht es dann weiter?

ich frage mich wieso die Schmerzen so stark sind

beim LIegegips war das Gehen schwer

ich weiß gar nicht wieso das so schmerzt und was man da machen kann wer hatte sowas schon?

Antworten
ERhemaligerj Nutzer j(#=469485)


Wann war der Unfall

seit wann darf sie den Fuß belasten

wieviel Kilo darf sie belasten

läuft sie eventuell zuviel drauf rum?

Normalerweise tut es nach einigen Tagen nicht mehr so extrem weh, außer sie belastet zu stark, oder der Gips ist zu eng.

Die Thrombosespritzen sind da ja echt nicht schlimm. Musste ich mir auch schon ein paar Wochen täglich verpassen.

beim LIegegips war das Gehen schwer

Das Teil heißt ja nicht umsonst Liegegips. Da draf sie NULL draufsteigen. Nur an Krücken hüpfen, komplett OHNE Belastung. Wenn sie das nicht eingehalten hat, wundern mich die Schmerzen allerdings nicht. Und hab grad nochmal nachgelesen. So einen hohen Schmerzmittelbedarf hat sie ja nicht.

wie lange dauert das noch das ist ja nicth auszuhalten was kann man machen wie geht es dann weiter?

Wie lange das noch dauert muss der Arzt entscheiden. Normalerweise dauert es ca 6 Wochen bis zur Vollbelastung. Vorher erstmal garkeine und dann langsame Steigerung der Belastung. Nach Gipsabnahme sollte es Physiotherapie geben.

was man da machen kann

schonen, wenig drauf rumlaufen, Hausarbeiten auf den Partner und die Kinder übertragen

dGatsc}ha


Ich hatte einen Abriß des Innenknöchels als Jugendliche. 3 Wochen Liegegips, also so, dass ich 3 Wochen nonstop auf dem Rücken liegen mußte, ohne aufstehen zu können, ab da Krücken und Teilbelastungen...dann irgendwann wieder normal Laufen und dann nach ein paar Wochen Schrauben wieder rausnehmen lassen.

Schmerzen keine, nur nach dem Unfall, wenn man drangekommen ist, aber ich wurde sofort in Narkose verlegt und es wurde direkt operiert und fertiggemacht.

d%atscxha


Achso: Nachbehandlungen und Physio hatte ich keine. Sowas gabs damals noch nicht und brauchte man wohl auch nicht. Es reicht, wieder normal zu laufen. Man testet dann schon selbst irgendwann, ob alle Bewegungen mit dem Fuß wieder gehen und übt es.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH