» »

Knie Tep

KSnuffxi74 hat die Diskussion gestartet


Ich (48 Jahre) bekam im Februar 2015 eine Knie Tep eingesetzt. Das Knie bereitete mir seit ca 2005 starke Schmerzen, so dass ein schmerzfreies Leben nicht möglich war. Ich musste teilweise Gehilfen benutzen. Die OP und Reha verliefen gut. Die Beugung ist bei 130 Grad und habe eine vollständige Streckung. Nun zu meiner Fragen: das Knie ist noch geschwollen und warm. Nachts kann ich es nicht zudecken, ich habe das Gefühl es kocht und schmerzt dann auch. Auch habe ich das Gefühl, als ob ich eine feste Manschette um das Knie trage. Beim Treppensteigen, auf und hinsetzen, Radfahrern ... Habe ich einen Schmerz direkt oberhalb vom Knie. Ich denke das Knie ist schmerzfrei jedoch die Weichteile rundherum tun öfter noch weh. Hat jemand damit Erfahrung, gibt sich das noch und ich bin zu ungeduldig? Ich gehe regelmäßig ins MTT (unter Anleitung) und mache Kraft und Dehnübungen. KG bekomme ich keine. Längeres gehen (5 Stunden) sind relativ schmerzfrei möglich.

Antworten
OFrangPeCanyton


Hattest du auch nie Krankengymnastik? Und warum bekommst du keine?

KKnuff*i7x4


Ich hatte 15 Mal in der Reha und anschließend noch 18 Mal auf Rezept, jeweils 25 min. Nun sagt der Arzt er kann keine mehr momentan verschreiben.

LTudw&ig2x3


Ich hatte 1997 einen Wegeunfall. Wurde von hinten vom Pkw am linkem Knie erwischt. Schienbeinkopfzertrümmerung, Gehirnerschütterung, Nasenbeinbruch und was an der linken Hand. Habe damals meinen Unfall etwa nach 5 Monaten mit Reha alles gut überstanden. Da bemerkte ich, das links bekam ich ein Streck Defizid 20°. Der aber auch durch Reha Maßnahmen sich nicht beheben lies.

Aber ich machte mein Beruf als Berufskraftfahrer weiter. Springen musste ich unterlassen, was ich auch tat. In Laufe der Jahre hatte ich Schmerzen weiter und es wurden die Athroskopie 2x am Knie durchgeführt. Mehr ging nicht.

Aber ich war dann immer mehr mit leichten Schmerzen belastet. Konnte nicht mehr die Einkaufstasche'(10kg) keine 50 Meter mehr tragen.

Aller halbes Jahr, wurde geröntgt und CT gemacht. Da war ich so Anfang 50. Der D-Arzt mit Absprache, sowie Untersuchung der BG, bekam ich Opiate verschrieben. Nicht immer haben die Opiate geholfen. Nun ging der Kampf um ein künstliches Kniegelenk los. Zuerst sagte mir der Professor, nicht vor 60 gibt es kein künstliches Gelenk. Dank meines D-Arztes wurde ich auch 78 Wochen Krankgeschrieben und der Antrag auf eine TEP wurde gestellt und Dezember 2012 bekam ich die neue TEP. Eigentlich sollte ich paar Tage nach der OP wieder am Bett meine Gehübungen machen und mobilisiert werden. Der Anfang war eigentlich gut gegangen, bis sich nach 6 Tagen der OP eine Infektion am Oberschenkel (bei Eingang Schmerzkatheter) was steril war, ereignete. Sofort wurde ich auf die Septische verlegt und bekam auf Grund vieler Verbände weniger Therapien. Insgesamt vergingen fast 8 Wochen und trotz der guten Reha konnte ich max. 90° beugen. Aber die Schmerzen waren stärker geworden. Opiate bekam ich weiter. Nach der Einnahme der Opiate, war ich schmerzfrei. Ich wollte eine neue OP, damit der Muskel der über der Kniescheibe geht, nochmal operiert wird, aber da war die Gefahr, es könnte sich zu meinem was dazwischen kommen, sagten die BG Ärzte. Somit konnte ich meinen Beruf völlig aufgeben. Bis heute ist der Streckdefizid 20° geblieben und kann bis 95° beugen. TEP drin und habe Schmerzen, wenn ich länger als 5 Minuten laufe. Nach einem Jahr wurde ich dann von der BG zum Erwerbsunfähigkeitsrentner verrentet. Meine 35% bekam ich später und nehme die Opiate weiter ein. Fahrrad fahren und langes Laufen völlig unmöglich. Aber bin täglich bis zu 5 km (nicht am Stück) per Fuß unterwegs, damit mein linkes Bein nicht steif wird.

Johannes

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH