» »

Kann man sich das Steißbein brechen?

dMaUnHae8x7


Ich brauchte nach der Entbindung der Kleinen Physiotherapie bei einer Spezialistin. Der Dickschädel hat es mir angebrochen und das war alles so verzogen, von selbst hat sich das nicht mehr erholt. Also wenn es bleibt such dir jemanden der Beckenboden macht und lass gucken ob sich alles wieder richten lässt.

Sdchne^eheuxxe


@ VampAngel

ist bei mir jetzt gut 3 Wochen her und so langsam wird der Schmerz etwas weniger, ist aber immer noch da, also alleine schon beim ins Auto setzen, etc. :-(

Bis ich wieder halbwegs schmerzfrei sitzen konnte vergingen bestimmt 6 Wochen :)* .

An Anfang wäre ein Schwimmreif zum sitzen ganz gut gewesen, aber den brauchst du jetzt sicher nicht mehr.

Viel unangenehmer finde ich es aber, dass ich seit dem keinen richtigen (regelmäßigen) Stuhlgang mehr habe.

Bewegst du dich aktuell weniger?

Ansonsten könntest du noch indischen Flohsamen (z.b. Mucofalk) versuchen, das müsste den Stuhlgang erleichtern und ist kein Abführmittel, das abhängig macht.

Also wenn es bleibt such dir jemanden der Beckenboden macht und lass gucken ob sich alles wieder richten lässt.

Das ist ein guter Hinweis. Der Beckenboden "hängt" nämlich am Steißbein und wenn da was verschoben ist, kann sich das auf die Darmfunktion schon auswirken ":/ .

LKenxz58


Mit dem Stuhlgang hatte ich keine Probleme. Der Steißmuskel fühlte sich zwar etwas geschwollen an, aber nach außen war kein Bluterguss zu sehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH