» »

Kein Termin trotz akuter Schmerzen

E|hemali+gerf NutzerC (#325731x)


Ärzte sind eh persönliche Geschmackssache. Ich war schon bei Ärzten die in den Himmel gelobt wurden, die ich extrem scheiße fand und auch bei Ärzten die nur miese Bewertungen hatten und mit denen ich seit Jahrzehnten zufrieden bin. Also immer ein eigenes Urteil bilden ..

P"lüschbbiepsxt


Es gibt Ärzte die sind fachlich super, aber menschlich Scheiße.

So einen habe ich hier in der Stadt. Aber da gehe ich nicht mehr hin.

Soviel Arroganz ertrage ich nicht.

fruzxzzi


Ärzte sind eh persönliche Geschmackssache. Ich war schon bei Ärzten die in den Himmel gelobt wurden, die ich extrem scheiße fand und auch bei Ärzten die nur miese Bewertungen hatten und mit denen ich seit Jahrzehnten zufrieden bin. Also immer ein eigenes Urteil bilden ..

Mellimaus21

*rofl* ;-D

:)^

Geht mir nicht anders.

T9eres\al


Ja, na ein eigenes Urteil werde ich mir da schon bilden; zumal mir der Arzt von einem Freund auch empfohlen wurde. Man geht eben nur mit einem gemischten Gefühl und wenig Erwartung hin

K}lein[eH4exex21


Also die Bewertungen auf Jameda können schon geprüft werden. Von den Ärzten selber. Einige legen bei ner schlechten Bewertung nämlich sofort Widerspruch ein. Und dann muss der Bewerter einige Daten Preis geben, was viele Patienten nicht machen weil der Arzt dann abschätzen kann, wer es ist. Somit werden ganz viele schlechte Bewertungen wieder gelöscht.

Also heißt eine gute Gesamtbewertung nicht, dass der Arzt gut ist. Sondern eher, dass er sich sehr intensiv um seine Bewertungen kümmert ;-)

UDser7\39D48


Das Gesundheitssystem in Deutschland ist dermaßen schlecht, wie soll das als Kassenpatient auch anders laufen? Die Ärzte kriegen ein Budget für's Quartal von der Kasse, womit sie die Patienten abrechnen, das ist meist im November aufgebraucht, warum also wirklich arbeiten? Noch dazu kommt, dass diese an Untersuchungen und Medis viel mehr verdienen als an Heilungen. Ist euch mal aufgefallen, dass die Schulmedizin nichts sicher heilen kann, was nicht auch von alleine weggehen kann, ohne das Organ zu entfernen? Ich sag's nur..

Ich erinner mich noch gut damals an die extremen Probleme meiner Mutter. Sie hatte monatelang extreme Bauchschmerzen, konnte kaum was essen und hat regelmäßig extreme Bauchkrämpfe bekommen, extrem abgenommen, gesamtzustand wurde immer schlechter. Lust zu nix, Hautbild immer schlechter, überhaupt keine Leistungsfähigkeit, städnig krank und müde. Wir waren monatelang bei verschiedenen Gastros, Ärzten, ein paar mal im Krankenhaus, es wurden die unglaublichsten Untersuchungen gemacht - nix. Der Vorschlag sich an einen Psychotherapeuten zu wenden. Wir wussten beide das isses nicht.. Nach diesen Monaten hab ich mich dann mal selber informiert und ihr Ernährungs und Symptomtagebuch analysiert. Beim Gastro angerufen und einen Termin für Fructosetest haben wollen - in 2 Monaten... Beim nächsten - in 1,5 Monaten. Dann noch zwei probiert und war völlig entnervt. Ich habe dann Fructoselösung beschafft und (Chemieprofil sei dank ;-D ;-D ) sie alle 15 Minuten in eine neue Tüte pusten lassen und mit der Atemluft die Knallgasprobe gemacht. Positiv. Der Test dann übrigens auch. Seitdem sie keine Fructose isst und entsprechende Ergänzungsmittel isst, geht es ihr blendend!

DAs PRoblem ist, dass sich Ärzte einfach nicht verantwortlich fühlen!

E&hema+lige@r Nutzer u(#325x731)


Und nur weil irgendwelche Idioten irgendwas schreiben geht man mit wenig Erwartung hin? Wenn man so wenig überzeugt ist kann man es meiner Meinung auch bleiben lassen .

Thermesxal


Und nur weil irgendwelche Idioten irgendwas schreiben geht man mit wenig Erwartung hin? Wenn man so wenig überzeugt ist kann man es meiner Meinung auch bleiben lassen .

Mellimaus21

Das würde voraussetzen, dass die Kritik bzgl. der fachlichen Kompetenz geäußert wurde. Es gibt aber auch andere Gründe, um einen Arzt/ eine Praxis zu kritisieren ;-)

Noch dazu kommt, dass diese an Untersuchungen und Medis viel mehr verdienen als an Heilungen. Ist euch mal aufgefallen, dass die Schulmedizin nichts sicher heilen kann, was nicht auch von alleine weggehen kann, ohne das Organ zu entfernen? Ich sag's nur..

User73948

Ich befürchte, das muss ich bestätigen. Sollte damals zu einem Internisten, um eine TIA auszuschließen. Es konnte nichts festgestellt werden und bekam dennoch einen weiteren Termin aufgedrückt... Hatte damals auch wegen einer anderen Sache einen Üschein zum Kieferchirurgen, der lediglich seine Meinung äußern sollte. Statt einer Untersuchung bekam ich einen Aufklärungsbogen und einen OP-Termin für den nächsten Tag in die Hand :-/ Ich sehe das Problem nicht nur in der Verantwortung, sondern auch im mangelndem Interesse.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH