» »

Einsteifung nach kurzer Gipsphase möglich?

w[hooCpix 63 hat die Diskussion gestartet


(Urspr. Fadentitel: "Ganz wichtige Frage")


Ich bekam vor 4 Wochen ein neues Band (SL-Band) ins Handgelenk eingesetzt, ähnl. wie ne Kreuzband-Op.

Das Band wurde mit 2 Kirschnerdrähten fixiert und das Handgelenk erstmals komplett ruhig gestellt.

Am Dienstag mußte nachoperiert werden, deshalb hab ich jetzt keinen Gips, sondern nur ne Schiene und da ist ne Beweglichkeit gegeben.

Nun zum eigentl. Punkt,

ich kann das Gelenk nur etwas nach unten bewegen, die Bewegung nach hinten ist gleich null, wie wenn's versteift wurde.

Kann's nach so kurzer Gipsphase schon zu ner Einsteifung kommen?

Spielen die Drähte evt. ne Rolle, das nach hinten nix geht, oder ist das Band evt. zu straff eingesetzt?

Bin grad echt beunruhigt, weil mein linkes Handgelenk schon komplett versteift ist.

Antworten
Szch8neexhexe


Kann's nach so kurzer Gipsphase schon zu ner Einsteifung kommen?

Denke schon. ":/ Ich hatte mal eine gipsschiene am Daumen und den konnte ich nach Abnahme null bewegen, es dauerte sehr lange und viel KG, bis das wieder einigermaßen ging.

Spielen die Drähte evt. ne Rolle, das nach hinten nix geht, oder ist das Band evt. zu straff eingesetzt?

Es könnte sein.

Bin grad echt beunruhigt, weil mein linkes Handgelenk schon komplett versteift ist.

Sprich doch mal mit deinem Arzt darüber und lass dir Krankengymnastik verordnen sobald passive Bewegungen erlaubt sind.

L;inzerm To<rte


Hallo Whoopi

Ich hatte mal das Handgelenk 6 Wochen lang eingegipst bis hoch zum Ellenbogen und mit aghespreizten Daumen; mit angelichem Bruch an einem Handwurzelknochen (hat sich nach 6 Wochen in einer anderen Klinik als Irrtum herausgestellt, eigentlich sollte der Gips noch länger dran bleiben .... >:( ).

Nach Gipsabnahme ist die ganze Hand total angeschwollen, vielleicht war der Gips obendrein auch zu eng.

Aber die Beweglichkeit kam recht schnell zurück - war ja auch nichts verletzt.

Letztes Jahr habe ich mir den Oberschenkel gebrochen; wurde mit Gammanagel gerichtet.

Dabei muss der Chirurg irgendeinen wichtigen Muskel verletzt haben. Denn ich konnte ganz lange das Bein nicht anheben. Beim Liegen das gestreckte Bein einfach in die Senkrechte anheben.

Ich konnte machen, was ich wollte, es hat sich einfach nicht gerührt, als käme der Befehl zum Anheben einfach nicht bei dem Muskel an. Nach 4 Wochen ging es dann plötzlich ein paar cm hoch .... und dann jeden Tag ein Stückchen weiter .... irgendwann war das Bein dann wieder ganz normal beweglich.

Vor knapp 3 Wochen habe ich mir den Nagel wieder rausnehmen lassen (anderswo) und war ganz erstaunt, dass ich direkt am ersten Tag das Bein anheben konnte (obwohl der Chirurg mehr schneiden musste als beim 1. Mal).

Es kommt also darauf an, was genau verletzt wurde und man muss die Heilung abwarten, bis Muskeln und Bänder wieder voll funktionieren.

Frag am Besten deinen Arzt oder Physiotherapeuten. (Allerdings hat mir damals die Physiotherapeutin auch gesagt, ich solle täglich so und so oft das Bein anheben - und das ging einfach gar nicht. Mich hat es dann beruhigt, als ich in einem Forum erfuhr, dass das - je nach Verletzung - mehrere Wochen dauern kann und dass das ganz normal ist).

Alles Gute für eine optimale Heilung wünsche ich dir!

wehoopxi 63


Dank euch für die Antworten,

Denke schon. ":/ Ich hatte mal eine gipsschiene am Daumen und den konnte ich nach Abnahme null bewegen, es dauerte sehr lange und viel KG, bis das wieder einigermaßen ging.

Ich hatte schon oft nen Gips am Handgelenk und dies immer 8 Wochen und noch länger, aber das das Gelenk nach Gipsabnahme steif war, das hatte ich noch nie.

Sprich doch mal mit deinem Arzt darüber und lass dir Krankengymnastik verordnen sobald passive Bewegungen erlaubt sind.

das werd ich ganz gewiß, Freitag ist der nächste Termin beim Arzt. KG gibt's erst, wenn die Drähte draußen sind und das wird noch etwas dauern.

Ich konnte machen, was ich wollte, es hat sich einfach nicht gerührt, als käme der Befehl zum Anheben einfach nicht bei dem Muskel an. Nach 4 Wochen ging es dann plötzlich ein paar cm hoch .... und dann jeden Tag ein Stückchen weiter .... irgendwann war das Bein dann wieder ganz normal beweglich.

Das hatte ich jedesmal nach der KB- Op, da ging die ersten Wochen auch nix.

Irgendwann mal war's dann schlagartig wieder da.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH