» »

schmerzlose Schwellung unterhalb der Kniekehle am Wadenansatz

kAullxer hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe neulich beim Duschen eine große Beule (walnußgros) zwischen Kniekehle und Wade innenseitig bemerkt.

Erst dachte ich oh...........bestimmt Baker Zyste, ich habe Arthrose und Knorpelschädigungen im 3 Grad unter die Kniescheibe usw............halte mich aber nicht an die Arztempfehlungen und stürzte im Hochgebirge rum, oder gehe in der Heimat mind. 3 mal pro Woche Joggen usw....................zurzeit habe ich aber überhaupt keine Schwellung oder Schmerzen im Kniegelenk. Da habe ich gegoogelt und es kam sofort raus "Weichteiltumor" und seitdem bin ich total verängstigt. Wenn ich das Bein strecke, ist eben die Verhärtung genau am Ansatz der Wadenmuskulatur als dicke Beule zu tasten, wenn ich das Bein gebeugt habe, spürt man so gut wie nichs.

Kann mir jemand einen Rat geben? Ich habe erst am Dienstag Termin beim Orthopäden und schrecklich Angst.

Danke vielmals

Kuller

Antworten
A nfi


Hallo Kuller,

mach dir keine Gedanken.

Habe auch Arthrose mit Knorpelschäden 3 + 4. gradig im Knie.

Und ab und zu macht sich die Bakerzyste bemerkbar.

Mal ist eine Schwellung da, mal spüre ich sie überhaupt nicht.

Also nicht gleich an das schlimmste denken.

Liebe Grüße und alles Gute

kjul2ler


Lieben Dank für deine Antwort;

sie sitzt aber nicht mittig in der Kniekehle sondern eher etwas nach innen unten und ich kann die Schwellung nur spüren wenn ich das Knie durchstrecke und es fühlt sich dann hart an, weil da wohl Sehen und Muskelansätze sind, oder auch keine Ahnung. Ich hatte sowas noch nie; wohl aber leichte Gelenkergüsse, die merkte ich einfach als "dickes" Knie, aber da gab es immer besondere Belastungen vorher......................dieses Mal habe ich gar nix Besonderes gemacht und es tut auch nichts weh (bis auf das übliche Stechen und Drücken).

Wo sitzten/ saßen denn die Zysten bei dir, waren die druckempfindlich?

Danke,

Kuller

AAnfxi


Hallo Kuller,

meine Zyste sitzt auch etwas aus der Mitte Richtung mediale Seite.

Hatte auch nur zeitweise eine Schwellung. Der vordere Knieerguss ist jedoch gleichbleibend, aber nicht störend.

Dass ich eine Baker Zyste habe weiß ich eigentlich erst seit meiner MRT. Aber das ist das kleinste Übel :-) . Seit ich den Rat meines Pysio's befolge, jeden Tag etwas Sport, aber nicht übertreiben, habe ich schon seit einiger Zeit keine Schwellung in der Kniekehle mehr. Auch Schmerzen habe ich auch nur ganz selten, was nach Ansicht meines Arztes bei meiner Diagnose (kannst du wenn du willst, bei dem fixierten Beitrag "Knie" auf Seite 227 nachlesen) recht erstaunlich ist.

Übertreibe also deine sportliche Aktivitäten nicht, aber so wie du schreibst, sind deine Schmerzen ja auch erträglich.

Aber würde mich schon interessieren, was dein Arzt am Dienstag dazu sagt.

LG

kuu%llexr


Hallo Anfi,

habe deine Diagnose gelesen, das hört sich schon alles übel an, verzeih'mir ich kann auch nicht mit allen Details was anfangen, dazu sind meine med. Kentnisse zu beschränkt; mit einer OP kann man da wohl eher nichts richten oder? Dauerhaft wirst du wohl schon Probleme kriegen, wie ich auch, wir sollten versuchen "kniefreundlich" zu leben, mehr kann man nicht tun. Bei mir sind die Abnutzungen hinter der Kniescheibe und dann in Form von Rissen im Grad 3, der Binnenknorpel ist noch in Ordnung wie im Bericht steht. Jedoch vom Knie mit der Beule habe ich keine MRT. Mein Orthopäde fertigt mich immer ziemlich ab, das würde genauso aussehen, da braucht man nicht extra nochmal eine Aufnahme, kann man nichts machen, sagt er: Ich habe einen kniebelastenden Beruf Pech, fertig. Der Termin am Dienstag ist bei einem anderen.

Ich denke aber bei der Beule an Böses, dass sie damit auch nichts groß zu tun hat.

Werde berichten.

Viele Grüße

A\nbf"i


Hm mit meinem Orthopäden hatte ich echt Glück. Der hat gleich als erstes eine MRT angeordnet. Und dann als die Diagnose da war,mich für eine Zweitmeinung an einen Kollegen an eine Uniklinik überwiesen. War echt froh, dass ich dort war, so einen tollen Arzt hatte ich noch nie. Er hat mir wirklich alles aufs kleinste erklärt noch eine CT und nochmals geröntgt in Rotation. Seine Meinung zum Schluss, noch so lange durchhalten wie es geht, und dann irgendwann ein neues Knie. Aber davon bin ich hoffentlich noch weit entfernt.

Als ich wieder bei meinem Orthopäden war, war er zwar etwas angesäuert, dass er nicht operieren durfte, hat dann aber auch gemeint, jede OP ohne absehbare Besserung, ist eine OP zu viel.

Kuller darf ich fragen, wie alt du bist.

Meine Arthrose hat sich durch eine unentdeckte genetische Fehlstellung der Patella (Kniescheibe) gebildet. Im Kindesalter hätte das wohl ohne Probleme korrigiert werden können. Aber wer untersucht bei einem Kind schon die Kniescheibe, wenn man keine Scherzen hat. Habe auch bis jetzt glücklicherweise nur ab und zu mal ein Stechen im Knie. Ist aber nicht so schlimm. Deshalb bin ich eigentlich froh, dass ich est mal nicht operiert werden muss.

Wünsche dir alles Gute

ksul^lexr


Hallo Anfi,

ich war heute bei einem anderen Orthopäden; es ist eine Bakerzyste 6 cm mal 4 oder so. Nicht weiter schlimm, kommt wohl durch einen Gelenkerguss infolge Überlastung. Ansonsten kann er mir leider nicht helfen sagt er.

Ich bin 46 Jahre alt, habe aber keine Fehlstellungen wie du es bei dir beschreibst, sondern die Risse direkt hinter der Kniescheibe kommem nicht nur bei älteren Menschen vor und sind Folge von Überlastungen durch lebenslangen Sport und Veranlagung. Mittlerweile jogge ich nur noch einmal pro Woche so 10 km, aber das will ich eben noch beibehalten und Hochtouren auch eher selten und auch nur in Form von Wandern oder leichten Klettersteigen im Sommer, davon kann es also nicht kommen. Ansonsten im Fitnessstudio kann man natürlich auch einiges falsch machen, habe aber durch die letzte Serie Physiotherapie so einigermaßen erfahren, was gut fürs Knie ist und was nicht.

Erstaunlich, dass deine Beschwerden sich durch Sport bessern............leider ist das bei mir umgekehrt.

Wenn es nur sticht und sonst momentan keine großen Probleme mit deinen Knie gibt, dann brauchst du ja momentan auch nicht über eine OP nachzudenken? In einigen (vielleicht vielen) Jahren muss man sich die Frage eh wieder stellen, wenn sich der Zustand verschlechtert.

Machst du eigentlich noch spezielle Übungen fürs Knie?

Viele Grüße

ANn0fxi


Oh da bin ich aber froh, dass es nichts schlimmes ist. Die Bakerzyste ist aber schon heftig groß.

Also im Moment denke ich über eine Op keinesfalls nach.

Spezielle Übungen gibt's da glaube ich nicht.

Vom Christkind bekomme ich einen Ergometer, soll jeden Tag ohne Belastung Fahrrad fahren, damit die noch vorhandenen Knorpel schön geschmiert werden und nicht weiter abbauen. Ansonsten mache ich halt 2-3 x die Woche Aquajogging. Das ist besser als schwimmen, Brustschwimmen sollte ich auf jeden Fall meiden. Ganz befolge ich diesen Rat aber auch nicht. so 1-2 Runden müssen es dann doch immer sein. Der Spass sollte ja auch nicht zu kurz kommen.

Sobald es schmerzt sollte ich halt aufhören, aber kann man ja auch nicht immer befolgen. Vom Knie her bin ich im Moment eigentlich so gut wie schmerzfrei.

Ich habe im Moment eher das Problem mit meinem Oberschenkelschmerzen. Hab hier vor allem nachts Schmerzen. Das soll aber von der LSW kommen.

Mein Physio probiert grad einiges aus. Ja und von meinem Arzt hab ich jetzt Reha-Sport verordnet bekommen (für die Wirbelsäule) Hm mal sehen ob das was bringt? Besonders anstrengend ist das aber nicht. Aber ich zieh das jetzt auch durch. Bewegung in jeder Art schadet sicher nicht.

Wünsche dir alles Gute - immer positiv denken, dann erträgt man manches leichter :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH