» »

Stoßwelle bei Fersensporn mit Sehenentzündung!!!

r8at 0t8 hat die Diskussion gestartet


Hallo... ich leide jetzt schon seit knapp 6 Monaten unter meinem Fersensporn mit immer wiederkehrende Entzündung der Sehneplatte . Hab Ultraschalltherapie , Dehen , Schmerzmittel , Endzündungshemer, Schmiern, Ruhigstellung ,Kühlen,Wärme alles schon hinter mir .

Und jetzt hab ich die Stoßwelle vor mir ... Wer von euch hat Erfahrung damit ? Wie geht's es dem Fuß am Tag und am Tag nach der Behandlung (schmerzen mässig) ?

lg @:)

Antworten
w6inteHrso$nne 01


also man spührt nächsten Tag nichts, war bei mir so.

Hat auch geholfen und Feunden von mir auch.

Was du aber unbedingt begleitend tun solltest dir gute feste Einlagen verschreiben lassen, die wirklich das Fußgewölbe stützen, damit das rund bleibt und nicht immer flacher wird. Denn dadurch wird die Sehne immer neu gereizt, denn die ist ja ander Ferse befestigt. Hat dir das jemand mal gezeigt, damit man auch versteht, woher das kommt. ;-)

reaDt08


Einlagen hab ich seit 3 Monaten(wegen Fersensporn und leichtem Hallux) sind auch um sonst ..schmerzen werden nicht besser !!!

Mir wurde nur gesagt das die Stoßwelle ..weh tut und das es so ist als ob man mit einem kleinen Hammer immer wieder auf den Sporn haut (so hats der Arzt zu mir gesagt ) und das ich am gleichen Tag (wird Ambulant gemacht ) nicht Autofahren kann da es weh tun wird und das es sein kann das der Fuß geschwollen sein wird und eben zuerst mehr weh tut und dann nach 2-3 Tagen besser wird !! Und die Stoßwelle hilft bei 75% der Fersensporn geplagten ! Und ich hoffe echt das es hilft da ich nach der Arbeit solche schmerzen habe das ich nicht mal Autofahren kann und die ganze Nacht arbeitet dann die Ferse :( (und vom aufsteigen in der früh will i garnix sagen :( usw. Richtige Aufklärung bekomm ich erst am Tag wo es gemacht wird !!! Also kann ich normalerweisse am Tag nach der Stoßwelle arbeiten gehen ?

@ Wintersonne eine Stoßwellen sitzung hab bei dir und Freunden gereicht?

r\a]t0x8


Hab einen stehenden Beruf im Handel

w;inutersoOnnte 01


nein waren mehrer...wieviel weiß ich nicht mehr genau

wOinters3onne; 01


wegen der Einlagen, die mir so geholfen haben: da hatte ich ein Rezept: Einlagen nach Laufbandanalyse. Da wurde es alles gefilmt wie ich laufe und vermessen..keine Ahnung wie das funktioniert hat, irgendwie mit Computer...aber erst die haben mir geholfen. Also auch nicht die 0 8 15 Dinger.

Seit dem ich die Einlagen habe habe ich Ruhe und das ist nun 6 Jahre her.

Kann dir HA verschreiben, belastet sein Buget nicht und wird in großen Sanitätshäusern gemacht , musst du mal rumfragen.

Ja ein Fersensporn ist eine sehr schmerzhafte und oft langwierige, ärgerliche Angelegenheit. :°_

r|at0x8


Meine Einlagen würden auch auf meinen Fuß angepasst mit den Schaumstoff abdrücken und gescannt wurden meine Fuße auch,nur nicht geschaut wie ich gehe (aber würde momentan auch nicht gehen da ich ja nicht normal gehen kann bzw. die Ferse nicht belasten kann ) ..und dann angefertigt mit weichen polster im Fersenbereich !

Danke für deinen Tipp @:) ...werde mich schlau machen .. und das machen lassen so bald ich wieder normal gehen kann ..den ich bin ein Hobbyläufer und will wieder in die Laufschuhe !!

EMhemalige%r Nutzer ( #325731x)


Hast du Spritzen bekommen? Die haben bei mir ganz gut geholfen. Ansonsten hat der Arzt gesagt wodurch das ganze entstanden ist? Je nach Ursache bekommt man es schlecht weg. Bei mit ist es eine Kombination aus Abknicken des Fersenbeines und zu starker Überstreckbarkeit im Knie.

rcat08


ne bei mir wird vermutet das ich mich mal verletzt habe durch Überbelastung ..genaueres weiss ich nicht ! Nein Spritzen hab ich noch keine bekommen ..zuerst will er Stoßwelle versuchen(3 mal darf man sagt er) dann Cortisonspritzen und als letzters kommt die OP falls alles nix hilft ...meint der Arzt

Nur bekomm ich echt nix bei der Stoßwelle um etwas weniger zu spüren ? Ich hab echt Angst das ich das nicht aushalte da mein Fuß ohne Belastung schon so weh tut! 1200-1500 Schläge pro Minute soll ich bekommen das 10 Minuten lang :-o und nachdem er meinte das kann ich mir vorstellen als ob man mit einem kleinen Hammer draufhaut :[] !

cPr7iecha2rlixe


Bei meinem Mann hat es geholfen, dass er sich hat behandeln lassen, hatte ich gar nicht gewusst und auch nicht bemerkt (im Alltag).

wVintMeMrs$onnNe 01


und als letzters kommt die OP falls alles nix hilft

da würde ich aber echt noch waren, ein fersensporn ist oft langwierig..bis zu einem halben Jahr.

Notfalls soller dich mal ein paar Wochen aus dem Verkehr ziehen, daamit du den Fuß schonen kannst. Die Dauerbelastung durchs stehen in deinem Beruf ist sicher nicht förderlich, da kann sich die Sehne ja nie richtig erholen.

Bei einer OP geht man schon eingroßes Risoko ein, dass dann die nerven im Fuß zu sehr geschädigt werden.

Ich kenne eine Frau, die die OP sehr bereut hat.

E>hemalig]er N+uXtzser {(#325731x)


Von einer OP hat mein Orthopäde mir dringend abgeraten, weil das ganz schlechte Ergebnisse hat. Die Sehne wird eingekerbt und das macht Narben und in vielen Fällen sind die Probleme hinteher identisch oder schlimmer durch entstandenen Narben.

Ich würde erst die Spritze probieren, alleine schon deshalb weil das eine Kassenleistung ist. Stoßwelle muss komplett selber gezahlt werden

r=aut08


Ich hab ja bald ein halbes Jahr voll :(! und im Krankenstand war ich auch schon 2 Wochen und die Entlastung half nix! OP wäre der aller letzte weg so leicht machen die das bei uns im Krankenhaus nicht ! Ich hoffe echt das die Stoßwelle hilft den ich will wieder normal gehen und stehen können !

Ist die Stoßwelle schmerzhaft ? hab etwas schieß davor !!

E>hemal|iger XNutz~er }(#3x25731)


Wird mit Sicherheit weh tun, tut zumindest bei mir weg wenn ich nur mit dem Daumen drauf drücke, also wird die Stoßwelle sicher nicht angenehm sein. Aber um rauszufinden ob es hilft musst du da durch. Danach wirst du ja sehen ob es besser wird. Mich wundert nur die Reihenfolge, mein Arzt hat mir wenn zuletzt dazu geraten, auch weil es eben keine Kassenleistung ist. Die Spritzen wurden mir auch als nicht sehr angenehm angekündigt, aber sie waren auszuhalten

r1at08


Bei mir übernimmt es die Krankenkassa (Österreich ) zumindestens hat niemand etwas gesagt zu mir das ich es selber zahlen müsste !!!

Danke ich hoffe echt das ich es aushalte sonst muss ich betteln um örtliche Betäubung :[] den ich bekomm zuerst eh einen probe schlag ..um zu sehen ob ich es aushalte ":/

Danke für deine /eure Antworten @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH