» »

Schmerzen in den Beinen vom Rücken?

M<ami&vie[renge)l hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben,

erst wusste ich gar nicht, wo ich die Frage einordnen soll...weil ja keiner weiß, woher die Schmerzen meiner

Mutter kommen. Durch den "Siebten Sinn" bin ich mal bei der Orthopädie hängengeblieben. Ich hoffe, Ihr habt einen Tipp für sie :)

Also...meine Mutter hat die 65 überschritten und etwa 25 Kilo zu viel. Sie wurde bereits am Rücken operiert und hat ein neues Hüftgelenk, die Op's sind aber schon länger her.

Meine Mutter hat starke Muskelschmerzen, die sie von verschiedenen Ärzten mit Eintageserfolgen behandeln ließ, auch Alternativmedizin. Darunter Tackern, Spritzen, Massagen, Cremes, Wassertabletten uvm. Sie hat solche Schmerzen, dass sie Treppen nur auf allen Vieren hochgehen kann.

Die Muskeln schmerzen hauptsächlich und extrem an den kompletten Beininnenseiten und bei leichtem Druck auch außen. Was mich stutzig machte, ist, dass es nur am Bein und an bestimmten Stellen schmerzt.

Deswegen glaube ich selbst, dass es nicht die Muskeln sind, sondern die Nerven ausgestrahlt vom Rücken her.

Was glaubt ihr? Welche Schritte kann sie noch unternehmen, dass sie endlich wieder schmerzlos leben kann? Sport, schwimmen und Bäder mag sie nicht machen.

Danke euch schon mal @:)

Antworten
Erhemalieger ,Nutze)r (#3x25731)


Was wurde denn an Diagnostik gemacht? Ein MRT? Was wurde bei deiner Mutter denn operiert und wann? Nach Operationen an der Bandscheibe können sich Narben bilden, die dann identische beschwerden wie ein Bandscheibenvorfall machen.

Wie sieht es denn mal mit Schmerztherapie und/oder Reha aus?

M(amivZierGengexl


Danke Dir,

ein MRT wurde vor lnger Zeit gemacht...vor ca 4 Jahren...es war die Bandscheibe, die dann operiert wurde.

Also sollte sie wohl besser noch ein MRT machen lassen...?

T2umxan


Es ist schon möglich, daß die Schmerzen vom Rücken her kommen-. Bei mir wurde vor Jahren eine Degeneration der Facettengelenke in den Lendenwirbeln diagnostiziert - ich habe deshalb jeden Tag muskelkaterähnliche Schmerzen vor allem im rechten Oberschenkel und im Pobereich auf beiden Seiten. Es wurde über die Jahre zwar nicht schlimmer, aber auch nicht besser. Training der Bauchmuskeln als Gegenhalter zum Rücken wären vielleicht angebracht - damit meine ich aber nicht die gängingen Trainingsmethoden wie Sit ups oder Crunches - die belasten den Rücken nur zusätzlich.

wbinterDsonnxe 01


Sport, schwimmen und Bäder mag sie nicht machen.

ohne gezielte Kräftigung der Rücken- und Beinmuskulatur wird das nie besser.

Wenn du das deiner Mutter nicht erklären kannst, kannst du ihr wenig helfen.

Komisch viele erwarten von den Doc's Hilfe....mal schnell eine Spritze oder Geld ausgeben für Alternativmedizien... Aber nur mit Geld kann man dem Körper nicht helfen. Da muss man schon selbst den inneren Schweinehund überwinden. :)z

Muskeln am funktionieren zu halten, das geht nur durch Belastung und eigene Übungen.

Man kann sich Reha Sport vom HA verschreiben lassen. In Gruppen mit Gleichaltrigen macht es oft mehr Spaß. ;-)

E]hema,liger? Nutzer- (#32573x1)


Ja nach 4 Jahren sollte man schon mal ein neues MRT machen wenn die Schmerzen keine Tendenz zur Besserung zeigen.

Dann kann man auch sehen ob der Rücken dafür verantwortlich ist und welche Struktur. Und dann kann man auch gezielt behandeln

BGe%nixtaB.


Ein Orthopäde hätte längst ein MRT angefordert. Ich denke mal, die Mutter war lange Zeit bei keinem mehr...

Aber dafür bei Naturheilern.....

Ohne anständige Diagnostik kann man hier gar nichts sagen.

MwaimqiviHerengxel


Da habt ihr alle recht :)

Morgen treffe ich sie zum Kaffee :)D da red ich ihr ins Gewissen

@:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH