» »

Knie OP Ja oder Nein

mMerliin020x12012 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe folgenden Befund erhalten und wurde zu Chirurgen weiter geschickt um mich eingehehnd beraten zu lassen.

Befund umschriebene Rissbildung des Innenmeniscushinterhorns mit Kontakt zur Unterfläche. Intakter Aussenmeniscus. Keine ligamentäre Schädigung. Kein Knochenmarködem der dargestellten ossären Strukturen. Im Femoropatellegelenk geringe chondomalazische Veränderungen im Plica mdiopatellaris, welche an den Gelenkspalt heranreicht.

Typ III-Läsion im Innenmeniscushinterhorn links mit kleinem Ganglion und geringer Reizerguss sowie geringgradige Chondropathia patellae bei Plica mdiopatellaris.

Mein Hausarzt sagt ich solle mich operieren lassen und mein Orthopäde sagt ich solle mich mal von nem Chirurgen beraten lassen, aber keiner der beiden sagt mir auf deutsch was ich nun eigentlich habe.

Ist eine OP sinvoll und was kommt da auf mich zu.

Vielen Dank für eure Hilfe

Antworten
gemxak


Hol dir ne Zweitmeinung ein und frag den Chirurgen was auf dich zu kommt.

mjerlixn02:0120x12


klasse antwort, wär ich ohne deine hilfe nicht drauf gekommen >:( >:( >:(

S>chmiNdtif7x0


Du hast einen Riß im Innenmeniskus im hinteren Bereich. Der Meniskus ist eine Knorpelscheibe, die als Puffer zwischen Ober-und Unterschenkel liegt.

Ob eine OP sinnvoll ist, hängt von Art und Größe des Risses ab, aber natürlich im Wesentlichen von Deinen Beschwerden.

Operiert wird das im Normalfall arthroskopisch (also durchs "Schlüsselloch") und heutzutage auch meist ambulant oder maximal mit einer Übernachtung. Je nachdem auch, wo das gemacht wird.

Nachbehandlung ist davon abhängig, ob das defekte Stück entfernt wird oder ob der Meniskus genäht wird. Letzteres ist etwas langwieriger, weil ja die Naht erst heilen muss. Bei einer Teilentfernung geht es etwas schneller, wobei das auch ganz individuell mit der Heilung sein kann.

Aber mal Gegenfrage: warum fragst Du nicht direkt beim Arzt, wenn Dir was unklar ist oder Dir sogar Fachbegriffe um die Ohren gehauen werden? Am Besten, Du überlegst Dir, was Du alles wissen willst (sofern Du jetzt einen Termin beim Chirurgen hast) und arbeitest Deinen Fragezettel dann ab. Diese Zeit sollte sich jeder Arzt nehmen.

Gute Besserung! @:)

mLerlin02x012012


Erst mal Danke für deine Antwort.

Ich habe morgen einen Termin beim Chirurgen, den Fragezettel hab ich schon.

Das Problem ist eigentlich nur:

Mein Hausarzt war im Urlaub, also zur Vertretung, der hat ein bisschen am Knie rumgetastet und gemeint "der Meniscus ist im A.... da machen wir kurzen prozess" (OK, er ist ein ländliches Raubein, damit kann nicht jeder mit um) und schrieb mir ne Überweisung in die Chirurgie.

Die sagten dann das sie ne Überweisung vom Facharzt brauchen, also ab zum Orthopäden.

Der hat geröntgt und meinte scheint alles ok zu sein evtl. eine Entzündung unter der Kniescheibe, zur Sicherheit noch ein MRT, dort sagte man mir das da wohl ein Riß wäre alles weitere würde der Orthopäde mit mir besprechen.

Mein Hausarzt aus dem Urlaub wieder da meinte einfach nur er würde es so schnell wie möglich operieren lassen, denn wenn der Riß sich vergrößern würde ginge gar nichts mehr und wünschte mir viel Glück dieses Jahr noch einen OP Termin zu bekommen.

Der Orthopäde hat sich den Befund vom MRT durchgelesen und war sich nicht sicher und ich solle doch mal zum Chirurgen.

Ich bin Monteur für Lager und Regalsystem und bin bundesweit unterwegs, ich mach bei der Arbeit alles was man eigentlich nicht soll (Knie'n, schwer heben usw.) und kann eins gar nicht gebrauchen, irgendwo auf einer Baustelle auszufallen.

Vielen DankSchmidti70 @:) @:) @:)

Eshemalisger N=utzeZr (.#469#48i5x)


Die Plica mediopatellaris ist eine Gelenkhautfalte die da nicht hingehört. Da diese Plica bogensehnenförmig gespannt ist, führst sie mit der Zeit zu Reizungen und zu Schädigungen des Gelenkknorpels. Deshalb sollte sie, sobald sie Symptome macht, arthroskopisch entfernt werden.

Beim Innenmeniskusriss kommt es drauf an, wie groß der Riss ist und wo genau. Manche Stellen am Meniskus sind so schlecht durchblutet, dass eine Naht nix bringen würde. Da wäre eine Teilentfernung dann sinnvoller.

Eine Meniskusnaht hat auch einen sehr langen Heilungsprozess.

Ach ja, von einem Orthopäden oder Chirurgen, der nur den Befund liest und sich die MRT-Bilder nicht selbst sehr genau ansieht, würde ich die Finger lassen.

ckon$tra2blem


Ich wäre der Typ, der erst alle Behandlungsmethoden ausschlachten würde, bei denen eine OP vermieden werden kann. *:)

E|hemali8ger< NYutzer| (#46948x5)


ja, klar, würde ich auch. Aber eine Plica kannst Du nicht konservativ behandeln. Ist leider so.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH