» »

Patteladysplasie Behandlung ??

w~undertol<l2O0x01 hat die Diskussion gestartet


Heii,also zu meiner Frage,ich hatte vor ca. 9 Monaten eine Pattellaluxation und es wurde nich operiert. Nun wurde festgestellt,da ich wieder Schmerzen habe,dass ich eine angeborene Patelladysplasie oder auch Jägerhutpatella nach Wiberg v habe.das stand im MRT Bericht. Natürlich habe ich jetzt alles mögliche gegoogelt aber so richtig Klarheit hab ich noch nicht und da ich erst in 4 Wochen ein Termin beim Orthopäden habe, wollte ich vorab wissen was auf mich zukommen kann.

Ich bin w 14 Jahre alt und habe schmerzen bei normalen alltagsbewegungen (normales laufen,stehen,sitzen) .was glaubt ihr was gemacht wird. Und wenn es operiert wird was wird gemacht und wie lange dauert es bis ich wieder normal laufen kann.

Danke im vorraus.

Antworten
EXhema1ligver JNutzer< (#32573x1)


Muskelaufbau, Muskelaufbau, Muskelaufbau. Das ist das Zauberwort. Da die Kniescheibe ja nur einmal luxiert ist, scheinbar nichts kaputt gegangen ist und bisher ja auch nichts mehr passiert ist ist es jetzt an dir die muskulatur die die Kniescheibe mittig zieht zu stabilisiereun und zu kräftigen.

Besonders wichtig ist da der Vastus medialis.

Lass dir Physiotherapie verschreiben und Übungen zeigen und die täglich machen. Langfristig Muskelaufbau an Geräten.

4-ndr'e4s


Eine Patellaluxation führt oft zu einem Muskelschwund, wird dieser nicht völlig korrigiert (oder vielleicht sogar überkompensiert), kommt es zusammen mit einer Patelladysplasie oft zu Schmerzen.

Kann hier Mellimaus21 nur zustimmen, Muskelaufbau ist der Schlüssel.

Lass dir Physiotherapie verschreiben und Übungen zeigen und die täglich machen.

exakt! und sollte das nicht helfen, geh zu einem anderen physiotherapeuten, da gibts unmengen an kräftigungs- und dehnungsübungen

CBoc;o301x0


Hallo, also ich habe auch eine patelladysplasie. Meine Kniescheibe ist vor 4 Jahren luxiert. Leider hat mich mein damaliger Orthopäde nicht darüber aufgeklärt, was ich alles machen kann, damit es wieder besser wird. Fazit: ich habe über die 4 Jahre immer wieder starke Schmerzen gehabt. Bin dann zu einem Kniespezialisten gegangen, da die Schmerzen nachts auch immer schlimmer wurden. Er stellte fest, dass meine Kniescheibe total locker im Kniegelenk ist. Am 12.11.15 hat er eine Arthroskopie gemacht und dann auch gleich eine MPFL-Plastik und eine Knorpelglättung durchgeführt. Ich habe nämlich eine Knorpelschädigung 2-3 Grades, daher kamen wohl auch die Schmerzen. Die Op ist gut verlaufen und ich bin auf einem guten Weg der Besserung. Also falls das mit dem Muskelaufbau bei dir nicht klappt bzw. ausreicht, dann ist eine MPFL-Plastik gut. Durch die Sehne die am Knie und am hinteren Oberschenkel befestigt wird, kann deine Kniescheibe nicht mehr hin und her rutschen. Wichtig ist, dass du dir einen guten Kniespezialisten suchst!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH