» »

Leichte Peroneus Schwäche bei Npp

Tue\sjtraxle


Kann es eigentlich aufgrund meines Marcumars zu Blutungen an der Stelle kommen?

w5inters+onne5 01


Ich hasse Ärzte die einen mürbe machen wollen um einen zur OP zu "zwingen"

ja sehe ich auch so.

Ein Orthopäde niedergelassen und ein NC im KH sagten auch nur: lassen sie sich operieren, kriegen sie nie weg.

Erst ein Neurologe verschrieb dann Lyrica, (natürlich ohne OP)

Er erklärte auch: manchmal macht der Nerv sich auch weiter selbst krank. Er meinte damit Schmerzen sind ausgelöst durch den BSV und obwohl sich dieser schon zurückgebildet hat, hört der Nerv nicht auf.

Deswegen Lyrica...weil es gezielt gegen Nervenschmerzen wirkt.

Cortison: o.k. zur Entzündungshemmung...aber anstatt es oral ( also als Tablette einzunehmen) wäre es wesentlich besser es gezielt unter CT an den BSV heranzu spritzen (nennt man PRT Spritzen).

Frage mal ob es sowas bei euch im KH gibt. Ansonsten dürfen es leider nur noch Schmerzärzte verschreiben (oft wochenlange Wartezeit), da diese sehr wirksamen Spritzen bei akutem BSV leider von vielen Ärzten inflationär verschrieben wurden bei allen möglichen Rückenschmerzen ( hat gutes Geld gebracht)

Ach ein Jammer..das manche Ärzte eher an ihr Geld denken (eine OP bringt über 5000€ ein) anstatt an das Wohl der Patienten.

Txestraxle


Wie gesagt, wenigsten haben die NC ein "Analgetisches Konsil" beim Hauseigenen Schmerzarzt ausgestellt, die ärztin kommt Morgen...

Also wie gesagt, alles, was mit Spritzen zu tun hat geht bei mir nicht so einfach, da ich Marcumr nehme und einen,INR von 3 habe.

TqestFrale


Und wie lange hat es gedauert, bis das lyrika half?

E]hemaliNger Nutzer4 (#50x1877)


Kann es eigentlich aufgrund meines Marcumars zu Blutungen an der Stelle kommen?

Wo soll die blutung denn herkommen?

Wenn es Nervenschmerzen sind greift Lyrika recht schnell

alles, was mit Spritzen zu tun hat geht bei mir nicht so einfach, da ich Marcumr nehme und einen,INR von 3 habe.

Doch das geht, habe ich aber auch schon geschrieben, aber da musst du umgestellt werden und wie ich das sehe wird das in dem KH keiner machen, höchstens wenn sie dich operieren, denn auch unter Marcumar operiert dich keiner ...

T=estra`lxe


Morgen kommt die oberärztin zur visite, am WE waren hier nur assistenten, die OÄ wird wohl kompetenter sein.

Tyes{tralxe


:(v :(v Besonders die schienbein und waden schmerzen sind höllisch

Eohemxalig0er NuOtzer z(#501y87x7)


Die wird vor allem vermutlich noch mehr auf Operation drängen wie ich den Laden da einschätze. Der Rubel muss halt rollen ]:D

wMintGer=sonne 0x1


das spricht für Nervenschmerzen....

der nerv wird durch den BSV tangiert...Nerven steuern die Muskeln, wenn der Nerv nicht mehr so richtig funktioniert, kommt das eben bei den Muskeln an...daher oft das Gefühl des Muskelkaters in der Wade.

Hast du mal nach dem TENS Gerät gefragt? Ein mobiles kleines tragbares Gerät kannst du selbst im Bett anwenden. Lass dich nicht darauf ein, nur einmal zur Physio geafahren zu werden.

Lyrika wirkt relativ schnell.... sprich morgen einfach mal alles bei der OÄ an.

Wenn du Schmerzmittel mäßig unterversorgt bist, wirst du mittlerweile mürbe und stimmst einer OP auch schneller zu.... pass gut auf dich auf!

Sage einfach deutlich: du möchtest keine OP und sie sollen konseravtiv es erst mal richtig versuchen. Sprich auch an, was de neurologe dir gesagt hat.

Lass dir auch nicht Angst machen: Nervenschädigung auf Dauer und so, denn solange du keine Lähmungen hast ist der Nerv zwar unter Druck wird aber nicht dauerhaft geschädigt!

Sollten die Schmerzen von jetzt auf gleich weggehen und das Bein wegknicken, nicht mehr funktionieren.. dann stirbt der Nerv ab und dann sollte schnell operiert werden...aber nur dann! und eben auch nur, wenn du nicht auf Hacken gehen kannst und auf Zehen dich hochdrücken kannst... da kann man schon ein bisschen warten, aber auch nicht wochenlang.

Ich wünsche dir eine kompetente Ärztin, mit der du alles gut besprechen kannst und jede Frage auch gut diskutiereen kannst.

wbintersGonne x01


Die wird vor allem vermutlich noch mehr auf Operation drängen wie ich den Laden da einschätze. Der Rubel muss halt rollen ]:D

ja daas stimmt leider manchmal..kann sein, muss aber nicht

bei der Bekannten hatte ich voriges Jahr doch erlebt, wie gut die Beratung im KH war und dass die Ärzte eben nicht unbedingt auf OP gedrängt haben. Sie hatte sogar schon einen termin am MOntag und da über das WE ihre Lähmungen zurückgingen, haben sie ihr geraten den Termin nicht war zunehmen.

Also denke mal positiv, dass du in einem guten KH gelandet bist, die ähnlich ehrlich dich beraten und nicht ihr Geld im Vordergrund sehen.

Tkestnralxe


____Also mein Marcumar schützt mich bischen vor der op. In der notaufnahme meine der arzt erst, ja herr e. Ihre bilder zeigen einen so massiven vorfall, das nur noch wine op helfen kann, das ist zu groß für konservativ, selbst wenn sie keine lähmung haben. Morgen früh machen wir das!

Als ich dann Marcumar erwähnte, fing er an, Ja, also sie sind ja noch jung, und manchmal wird der Vorfall doch resorbiert und sie haben ja gar keine Lähmungen. Also warten wir mit der Op

Das war echt krass. Ich glaube durch das Marcumar ist denen das risiko auch zu groß...

Er hat mir gesagt, das man das Marcumar mit heparin ersetzten muss und das das blut dann so dünnflüssig ist, das es während oder sogar tage nach der op zu schwersten blutungen kommen kann... ic

Bei mir muss es einfach konservativ klappen, aber was wenn die beschwerden auch in 3 -4-6 monaten noch da sind.. Das macht mur angst...

EJhemaligUer3 Nutze"r (#5011877)


Ihre bilder zeigen einen so massiven vorfall, das nur noch wine op helfen kann, das ist zu groß für konservativ, selbst wenn sie keine lähmung haben

Schwachsinnsaussage, zeigt aber wie die da getrimmt werden und wo der Schwerpunkt liegt

Ich glaube durch das Marcumar ist denen das risiko auch zu groß...

Mit Marcumar wird dich keiner operieren, vorher muss man dich auf Heparin umstellen, so geht das nicht.

aber was wenn die beschwerden auch in 3 -4-6 monaten noch da sind

Braucht halt Geduld und auch mit OP garantiert dir keiner eine Schmerztfreiheit. Du bist doch laut einem Faden Krankenpfleger, das solltest du dann doch auch wissen?

wminter[sonne 01


Ihre bilder zeigen einen so massiven vorfall, das nur noch wine op helfen kann, das ist zu groß für konservativ, selbst wenn sie keine lähmung haben. Morgen früh machen wir das!

unglaublich soetwas :-o :(v , völlig falsch

aber was wenn die beschwerden auch in 3 -4-6 monaten noch da sind

na warte doch erstmal ab, aber mindestens 6 Monate, die OP läuft dir nicht weg..und wenn du zu den ganz seltenen Fällen gehören solltest, wo der BSV sich nicht genügend zurückbildet, kannst du dich immer noch operieren lassen.

Garantien gibt es nie, aber man macht auch nie den 2. Schritt vor dem 1. ;-)

Tbes#traxle


Ok danke

TfesWtrEale


Visite komme später weil die OÄ einen Autounfall hatte.

Es ist doch So das die schmerzen ein warnsignal des körpers sind. "bis hier hin und nicht weiter"

Wenn ich jetzt die schmerzen erfolgreich unterdrücke fehlt doch dieses Signal und ich mache dan Bewegungen, die der IschiasNerv durch die aktuellen Schmerzen zu verhindern weis. Schadet es mit letztendlich wenn ich künstlich schmerzfrei bin und bewegungen mache, die der Nerv durch die Schmerzen vermeiden will? oder hat der schmerz gar nicht so eine schutzfunktion?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH