» »

Leichte Peroneus Schwäche bei Npp

T7estrxale


Also selbst die OÄ sagt es soll operiert werden. Der Nerv könnte jederzeit absterben sagt sie, warum wollen Sie warten, bis das Kind in den Brunnen gefallen ist, sagt sie. Auch von multimodaler Schmerztherapie halten die nix, kannten die nicht mal.

Ich hätte seit 4 Wochen keine Lebensqualität mehr, aufgrund der Schmerzen und mit einer Op wäre ich breites schon längst wieder auf dem Dampfer.

NC sind echt NUR aif operieren fixiert, die zeigen einen gar keine Alternative auf, und werden sogar sauer, wenn man dem nicht zustimmt.

Man könnte sonst nix machen sagen die...

Eqhema&liger Nuqtzer q(#50)1877)


Ich wiederhole es gerne nochmal, diese KH verdient das geld mit operieren. Wenn dir dein Rücken was bedeutet lass dich entlassen undgeh woanders gin wo man eine adäquate Schmerztherapie macht.

Ich schreib ja schon mal, das man dir das Lyrika verweigert bzw nur gebe will wenn du dich operieren lässt hat nur ein Ziel, dich mürbe zu machen das du dich operieren lässt.

Mehrere haben es dir jetzt gesagtm was du draus machst ist letztendlich dein Problem, aber Schmerzen sind keine OP Indikation, besonders nicht wenn du keinerlei gescheite konservativer Therapie hattest.

Aber nun gut, jeder muss selber entscheide was er mit sich machen lässt und zu was er sich zwingen lässt

E%hemealiger TNutz1er (#501x877)


Und zu behaupten nach 4 Wochen nach einer Bandscheiben OP ist alles wieder top und man ist voll belastungsfähig ist augenwischerei. Kann gut gehen, tut es in vielen Fällen aber nicht, und die die so schnell wieder arbeiten gehen (Pflege!) haben auch ruck zuck wieder einen Rückfall wenn nicht sogar einen neuen bandscheibenvorfall an selber Stelle.

Gott bin ich froh das mein Orthopäde operiert, aber das nur wenn nicht anderes geht ...

TQest$ralxe


Ich hab die op abgeleht und einen scherztherapeuten verlangt, der war von 2 stunden da, eine ganz nette ärztin. Sie hat mir Sofort lyrica 75mg 1-0-1 und weiter Sevredol und TArgin verordnet. Seit über einer stunde hab ich das genommen, aber noch merke ich nichts. Weder müdigkeit noch lassende schmerzen.. Ich hoffe das es bald hilft.

EVhe0maligerG NutzFer (#50>1877x)


Seit über einer stunde hab ich das genommen, aber noch merke ich nichts

Ist jetzt nicht dein Ernst, warst du der Meinung das wirkt in 15 Minuten?

Und Müdigkeit ist nicht zwingend, habe ich nie gehabt bei Morphinen ...

T'estVrale


Ne, ich meine das lyrika, soll doch müde machen.

E'hemaligBer Nu tzeEr (#5x01877)


Auch das hat mich nie müde gemacht, es kann müde machen, muss aber wie alles andere nicht.

T[estrxale


Naja, ich ja erst 75 mg bekommen, die ärztin meinte, weil ich ein "kräftiger kerl bin" werde ich wahrscheinlich mehr brauchen, aber man muss es wohl langsam einschleichen...

EAhemal%iger Nuvtze,r (#^501877x)


Ich hab damals 150mg genommen, müde war ich dennoch nicht. Genauso wenig wir vom Morphin. Man muss ja nicht immer alles an Nebenwirkungen haben

TCestSraxle


Aber trotzdem verstehe ich nicht, warum meine Schmerzen kaum besser geworden sind. Seit 3 Tagen bekomme ich Morphium, jetzt nehme ich schon zum 2 mal lyrica aber die schmerzen sind immer noch extrem. Selbst piritramid iv hat gar nicht geholfen...

TWesBt!ralxe


Sind denn so extrem unerträgliche fast schon Therapietesistente schmerzen nicht doch eine OP indikation? Die geben mir Sevredol und Targin wie Smarties, trotzdem ist dieser Reissende Schmerz in der linken Seite über dem Trochanter mörderisch...! Ich weis nicht weiter.

w_int]ersoxnneJ 01


oh, was du von der Ärztin berichtest, die dich unbedingt operieren will ist ja haarstrubend...in 4 Wochen wieder fitt, absoluter Unsinn.

Gut, dass die Schmerzärztin besser ist. Vertrau ihr mal, sie wird wenn nötig die Dosis hochsetzen.

Übrigens zeigt der Schmerz dem Körper nicht, dass man sich nur vorsichtig bewegen kann.

Der Schmerz kommt von dem Berühren des Nerves. Durch Bewegung wird das nicht beeinflusst. Außerdem hat der Nerv sich auch entzündet...also sozusagen haben die Schmerzen sich verselbstständigt und haben nicht mehr eine Warnfunktion.

75 mg Lyrika sind echt nicht viel.

Warte mal mrgen ab, bald müsste sich ja etws verbessern, wenn nicht sprich mit der Schmerztherapeutin...sie versucht sicher noch anderes.

E0hemaligMer Nut"zehr (#501p877)


Weil Morphine nicht gehen Nervenschmerzen helfen und Lyrik wirkt nicht sofort das kann ein paar Tage dauern. Außerdem sollte man halt auch zusätzlich Cortison an den Nerv spritzen das der abschwellen kann. Aber das würde dir ja schon gesagt, aber die Spritzen würdest du selbst wenn du kein Marcumar nehmen würdest in diesem KH nicht bekommen. Die haben ja gar kein Interesse an konservativer Therapie. Ich würde mir an deiner Stelle auch eine Klinik suchen die eine komplette Schmerztherapie anbietet mit Spritzen, mehrmals täglich Physio und ggf auch Psychologen.

In der Klinik wird das nix. Die warten jetzt noch 2 Tage und dann sollst du dich operieren lassen oder die entlassen dich weil du nicht willig bist dich operieren zu lassen

w]int;eKrson{ne 01


ja, das befürchte ich auch, leider {:(

TXesztxrale


Aber die Schmerzen rauben mir die Kraft, für diese ganzen Unternehmungen. Ich bin froh, wenn ich mal ein paar minuten durchatmen kann.

Der schmerz im ischias ist so extrem, das ich denke, es ist villeicht doch was ernstes und der Nerv geht doch langsam kapput.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH