» »

Rückenbeschwerden, Ischias, Isg,...?

TPer3ribilxis hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

mich plagen jetzt seit ca. 4-5 Monaten Schmerzen im unteren Rücken. Zu mir, ich bin 21 Jahre alt und betreibe Parkour und unregelmäßig auch anderen Sport. Die beschwerden sind zum ersten mal nach einem Training aufgetaucht. Also nicht durch einen Unfall, sondern wenn ich mich recht erinnere, durch eine hastige Drehbewegung nach dem Sport. Die Schmerzen waren recht schwach und zogen, vorallem die nächsten Tage, von unterhalb der LWS leicht nach oben. Ich dachte es würde vorbei gehen und habe es ignoriert, aber gebessert hat sich erstmal nichts. Erst nach 2-3 Wochen verschwanden die Schmerzen. Seitdem wird das Problem alle 1-2 Wochen bei stärkeren Belastungen wieder akut. Vor 2 Monaten auch mal so schlimm, dass ich mir nicht die Schuhe binden konnte. Auch ändert sich der Schmerz leicht, jetzt gerade sitzt er links und zieht auch zum ersten mal über die Gesäßmuskulatur in den Oberschenkel und leicht in den Unterschenkel, vor allem am Morgen. Das Ganze Gebiet unter der Wirbelsäule, richtung Hüfte fühlt sich "unstabil" an. Langes angelehntes Stehen z.B. in der Bahn führt zu starken Schmerzen, wenn ich wieder los laufen will. Auch bin ich einseitig weniger Gelenkig, bei manchen Übungen stehe ich einfach viel früher an. Wenn ich einen Buckel mache und versuche mein Kinn auf meine Brust zu legen zieht der ganze untere Rücken unter der Wirbelsäule.

Ich war dann ca. vor 3 Monaten mal in der Notaufnahme, nachdem es beim Training plötzlich sehr heftig geworden ist und die haben mich geröntgt, ohne Ergebnis, außer dass meine LWS viel zu gerade sei und meine Muskeln stark verspannt seien. Ich habe daraufhin Schmerzmittel und Medikamente zum Muskelentspannen bekommen, die mir auch leicht geholfen haben.

Dann bin ich etwas später zu einem Orthopäden, wieder geröntgt, keine Problematik, die LWS auch wieder in S-Form, hat sich wohl nur gerade gerichtet durch die Muskelverkrampfungen. Ein MRT hat nichts ergeben, Bandscheiben auch okay, Zitat: "Vorzeigerücken". Keine weitere Diagnose, er empfahl mir nur nicht unaktiv zu werden, Krafttraining zu machen und zu dehnen. Das Hilft auch, Abends wenn ich warm bin habe ich fast keine Beschwerden, aber morgens dann wieder unverändert.

Das mache ich seitdem, aber das habe ich auch vorher gemacht, viel weniger zwar und ich könnte/werde auch jetzt noch mehr machen, aber die Angst das es nicht Hilft ist da. Ich habe mir etzt noch einen Termin bei einem anderen Orthopäden gemacht, aber der ist erst am 29. April.

Ideen was ich bis dahin machen könnte? Oder was es vielleicht ist? Einfach weiter mobilisieren, trainieren und sehen ob es besser wird wenn ich die Intensität steigere?

Liebe Grüße und vielen Dank schon mal! :)^

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH