» »

Auch Der Osteopath Sagt Hmmm...was soll ich machen

a$raKschrnia_lNev ana


Ich kann nachvollziehen, wie belastend die Situation für dich ist. Meine ganze Kindheit/Jugend war eine einzige Katastrophe. Der Schwindel, die Ängste, die Derealisation / Depersonalisation, die Verzweiflung, die Isolierung, die Heulkrämpfe, die Selbstmordgedanken. Nach jahrelangem Leiden und sinnlosen Verhaltenstherapien (sorry an alle Psychologen ^^) endlich mal Tabletten. So normal habe ich mich noch nie gefühlt. Ich wünsche dir das auch.

Wie lange nimmst du das Johanniskraut denn schon?

a,rasLchni2a_lexvana


Deine starken Kopfschmerzen sind meiner Meinung nach ein weiteres Zeichen für Verspannungen von Muskulatur und / oder verkürzte Sehnen. Physiotherapie!

Lpupxo749


@ hackstock

Meiner Ansicht nach hast Du behandlungs-würdige psychische Probleme bzw. Störungen, aber Du bist aufgrund zahlreicher Symptome rein körperlich fixiert, nimmst die Beschwerden rein körperlich wahr und versuchst vergeblich, diesen rein körperlich zu begegnen.

Du solltest unbedingt in professionelle Behandlung und zwar einmal auf psychischer Ebene und parallel dazu begleitet von Maßnahmen, die Deinem körperlichen Wohlbefinden zuträglich sind.

m#uhSkuh2xk


Ich stimme Lupo voll zu. Und mach bei der Gelegenheit bitte direkt nen Termin zur Ernährungberatung.

HTack'stocxk


ich bin beim Psychiater oder wie man das nennen soll....

nach seinen aussagen bin ich,...

top kerl

Leistungsfähig

super schlau

toller Therapeut oder ?!

glaub der Neurologe wo ich jetzt bin ist besser drauf...

ich nehme ungerne medikamente, sei es Kontrastmittel AD etc...denke halt immer, die symthome die jetzt schon da sind werden verstärkt und ich renne nur noch verwirrt rum.

ich denke mal ihr wisst nicht wie es ist wenn auf einmal alles anders ist.....deine Kinder vor dir stehen du sie aber anders siehst etc...

das sind momente des horrors....

:-X

LOupo7e4x9


Und mach bei der Gelegenheit bitte direkt nen Termin zur Ernährungberatung.

Davon rate ich ab - das wäre genau wieder so eine einseitig - körperliche - Fokussierung, die ihn bzgl. seiner Grundprobleme nicht viel weiter bringt.

Hlackustozcxk


es gibt nur mein Körper und mich ! ich existiere nur ich ja ! sagt mir jeder ! alles dreht sich um mich !

ICH Sitze hier aber auch grad am Handy und schreibe die Texte...ich sitze hier mit nem Schädel blitzen vor den Augen....

es geht um mich wtd man alles ein drecksloch mehr nicht.

Luup}o~749


ich denke mal ihr wisst nicht wie es ist wenn auf einmal alles anders ist.....deine Kinder vor dir stehen du sie aber anders siehst etc...das sind momente des horrors....

Das glaube ich Dir :)* ...

Und Dein Psychiater findet das nicht behandlungswürdig ?

Und übrigens - auch "superschlaue, leistungsfähige Topkerle" können psychische Krankheiten haben - sie brauche nur länger, um sie als solche zu erkennen...

EEhemaljiger9 Nutz*e7r (#/5{01877x)


wenn man weiss das es einem richtig scheisse geht nachm Sport machen.....macht man kein Sport

Ist doch prima, sicher einem das man die nächsten 20 jahre genauso weiterjammern kann. Denn vom rumheueln ändert sich nix ...

m?uhkuhl2k


super schlau

Nichts für ungut, aber nach dem was du hier so von dir gibst würde ich zumindest das super anzweifeln. Und somit auch alle anderen Aussagen.

Davon rate ich ab - das wäre genau wieder so eine einseitig - körperliche - Fokussierung, die ihn bzgl. seiner Grundprobleme nicht viel weiter bringt.

Und was bringt dir eine einseitig psychische Fokussierung? Mens sana in corpore sano. Und bei der Ernährungsweise sollte definitiv nicht nur die Psyche behandelt werden.

Liupo7x49


Und was bringt dir eine einseitig psychische Fokussierung?

Davon habe ich nicht gesprochen --> Selbstzitat

Du solltest unbedingt in professionelle Behandlung und zwar einmal auf psychischer Ebene und parallel dazu begleitet von Maßnahmen, die Deinem körperlichen Wohlbefinden zuträglich sind.

Dazu kann auch die Ernährung gehören, aber in Anbetracht der vielseitigen anderen Probleme würde man es sich mit einer Konzentration darauf zu einfach machen.

mquhkBuh2xk


Und ich nicht von einer einseitig - körperlichen - Fokussierung ;-). Einfach beides machen, ist auf alle Fälle beides notwendig.

Aber machen wir uns nichts vor. Wenn die Lebenssituation des TE stimmt (alleinerziehend, täglich 12h Arbeit- wie auch immer das zusammen passt), wird er dafür eh keine Zeit haben.

anpriWl4U5


Wollte ja hier eigentlich nicht schreiben, aber die Aussage das Ostheopaten alles nur angelernte Laien sind sollte man nicht so stehen lassen. Es sind entweder Ärzte, Heilpraktiker oder Physiotherapeuten die eine zusätzliche Ausbildung haben und diese Ausbildung 4-5 Jahre dauert, ob es die Ausbildung auch als eigenständige Ausbildung gibt weiß ich jetzt nicht so genau.

Du machst eine Ausbildung als Pflegehelfer? Wer hat dir den da bescheinigt das du körperlich in der Lage bist die Ausbildung durchzustehen und den Beruf auch auszuüben.

So wie du immer nur am klagen bist was dir alles weh tut, du nicht gut heben kannst, keine Treppensteigen, usw., stellt sich mir hier echt die Frage wie du 70kg und schwerer evtl.150 kg und mehr, Leute lagern willst und pflegen? Ich kann dir sagen der Job ist ein körperlicher und psychisch stark auslastender Beruf, wo ich bei dir keine Chance sehe diesen ausüben zu können. Wenn ich mir vorstelle ich wäre ein Pflegefall und du müßtest zu mir kommen und ich wüßte von deinen ganzen Wehwechen weil du mir die evtl. genau wie hier jeden Tag vorjammern würdest, würde sich mir doch die Frage stellen ob ich der Pflegefall wäre oder ich. Dies würde im Umkehrschluß für mich heißen das ich die Pflege durch dich ablehnen würde.

Deshalb wäre es ratsam das du endlich an dir arbeitest, den spätestens am Ausbildungende benötigst du nochmal ein neues Atestt vom HA ob du körperlich und psychisch in der Lage bist diesen Beruf aus zu üben.

H-acks2tock


Moin,

normal bin ich nicht arbeitsfähig ! aber alle wirklich jeder sieht mich als top fitt an.

Nur die Sachen die zuhause laufen mit den Panik Krams etc kriegt keiner mit. man wird nicht fuer voll genommen. Ich möchte von mir aus die Ausbildung machen zum Pfleger....habe alle Tests soweit durch....Jobcenter....

Ich überspiele nach aussen alles....

Fakt ist, alles was sich bei mir abspieltnist immer der gleiche Ablauf.....

gestern gings mir richtig shit.....heute bin ich erkältet....vor jedem Infekt gehts mir richtig miess was Schwindel etc angeht und schmerzen.

Dann ist am nächsten Tag erstmal alles vorbei und bin erkältet.

Ich werde im Monat 2 mal krank, immer nach den gleichen Prinzipien.

Der ganze Schwindel etc baut sich über Tage auf, dann kommt es zu Panikattacken...

der nächste tag ist entspannt aber halt krank...

jegliche Infekte die anstehen ziehen mich 1-2 Tage vorher richtig runter.

heute geht es mir naja....soweit alles gut im liegen....halb liegen.....dafür rotznase Kopfschmerzen.....

wenn ich mich nun grade hinsetzen wuerde bricht erstmal der horror los....Schwindel extrem....dazu nerviges augenzucken seit 3 Wochen >:(

Dann kommen wieder 3-5 Tage da gehts mir super....Schwindel fast weg...ich lebe halbwegs wieder....

dann fängt alles wieder langsam an über mehrere Tage bis zum Höhepunkt..... wie z.b. gestern.

alle symthome sind jahrelang immer in gleicher ablaufform vorhanden. ABER BIN TOP FIT !

Vor paar Jahren hatte ich nach jedem bier oder Alkohol streptokokken.... wirklich jedes mal....dann 14 Tage Penicillin ....weg....

sobald wieder 1 Bier getrunken hab 2 Tage später dicke Mandeln.....

vielleicht haben die Streptokokken mein Hirn zerflashed.....Nervenwasser etc Entzündungen.....

ich hatte wirklich über Monate 2/x im Monat vereiterte Mandeln.....

Mandeln sind noch drin....zumindest das was über ist.....

ich hab seit dem ich nix mehr trinke auch nie wieder Streptokokken gehabt...

als ich Penicillin genommen hab gings mir von Schwindel her recht gut....

wennan sagt, zieht mal Nervenwasser.....noe warum sie haben nix.....

HHac,kstocxk


wie gesagt April.....ich zeige es anderen nicht....

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH