» »

Auch Der Osteopath Sagt Hmmm...was soll ich machen

uEvg4x1


Also als Folge von jahrelangem saufen kann das auch eine latente vegetative Dystonie sein.. sozusagen der chronisch gewordene Dauerkater. Da hilft nur Geduld.

Und weniger Opfermentalität. Die Ärzte sind nicht schuld, sie finden nur keine Lösung.

Und in der Tat, Sport machen, aber halt auch am Anfang nicht zuviel, denn die Überlastung ist ja auch wieder blöd.

_~Parvxati_


wenn man weiss das es einem richtig scheisse geht nachm Sport machen.....macht man kein Sport....vor allem dann wenn man 0 kraft hat oder man bei 4 stufen gehen schon Herzklopfen kriegt und sagt.....kann nicht mehr...

Du brauchst mir nix erzählen, ich kenne das sehr gut. Bin chronischer Schmerzpatient. Fing vor genau vier Jahren mit einem Virusinfekt an, wo ich wegen extremer Muskelschmerzen (vor allem in den Beinen) ca. zwei Monate ans Bett gefesselt war. Als es langsam wieder bergauf ging, konnte ich kaum eine Treppe steigen und selbst Zähne putzen war eine Qual. Ich habe dann langsam meine Kondition und meine Muskeln wieder aufgebaut. Jeden Tag bin ich entweder ein paar Stufen gestiegen oder habe kurze Spaziergänge gemacht. Dann habe ich irgendwann mit leichten Gymnastikübungen angefangen. Bin immer bis zur Belastungsgrenze gegangen und habe immer wieder die Belastung gesteigert. Ich hatte nach Belastungen immer Schmerzen und es hat mind. drei Jahre gedauert bis ich die Schmerzen halbwegs in den Griff bekommen habe. Da brauchte es schon viel Geduld und Durchhaltevermögen.

Ganz schmerzfrei bin ich heute nicht und werde ich wahrscheinlich nicht mehr werden, aber ich habe auf jeden Fall mehr Lebensqualität gewonnen. Ich war auch in einer Schmerzklinik (vielleicht wäre das ja auch was für dich) und auch in einer psychosomatischen Klinik, wo ich noch gute Tipps erhalten habe, wie man mit Schmerzen im Alltag umgehen kann.

ich lass mir mal Krankengymnastik aufschreiben......da schwören ja alle drauf....

Aber nicht nur zu Krankengymnastik gehen sondern auch das was dir gezeigt wurde, zu Hause umsetzen und das so oft wie möglich.

H6ack)st!o[cxk


ich geh das Mittwoch an.....

H9acGkst#ock


Schnauze voll. mir gings richtig gut....bis 11 Uhr...dann Extrasystolen und alles von Arsch.Kreislauf down Herzklopfen...

ich weise mich heute selber ins kh ein ! schon angerufen ! dann sollen die anfangen mit suchen. ich bins leid. :(

D0ecemb#er80


Hat mal jemand deine Kopfgelenke ordentlich untersucht? Irgendwas scheint ja mit dem Atlas nicht zu stimmen. Eine Blockade in dem Bereich kann zu den von dir geschilderten Symptomen führen.

HZacKkstdocxk


ich war mal bei Atlantotec ! mir gings richtig geil danach um genau zu sein 5 Tage beschwerdefrei !

die Orthopäden interessiert das alles nicht ! aber du hast recht...irgendwas stimmt da nicht !

ich tendiere zu dem heute morgen Panikattacken....passt ja alles dazu...

aber was soll ich sagen......ich warte hält förmlich drauf saß wieder was kommt oder sonst was.

normal das man paras schiebt.

die Ärzte sagene mach Sport !!!! es interessiert einfach niemanden. traurig ist das !

Hvack9sDtocxk


vorher nachher Bilder von der Haltung waren unglaublich !!

DVecemb>er80


Dann weißt du ja im Grunde genommen, wo das Problem ist. Die Frage ist, warum der Atlas nicht an Ort und Stelle geblieben ist. Wurdest du schonmal auf CMD untersucht? Knirscht du mit den Zähnen? Oder hattest du mal einen Unfall? Dann könnten die Bänder im Bereich der Kopfgelenke lädiert sein, der Atlas hält dann nicht mehr.

_<Par[vatiA_


Die Frage ist, warum der Atlas nicht an Ort und Stelle geblieben ist.

Damit er an Ort und Stelle bleibt, brauch man eben auch eine kräftige Muskulatur, damit der Atlas auch stabil bleibt.

Dann könnten die Bänder im Bereich der Kopfgelenke lädiert sein, der Atlas hält dann nicht mehr.

Wenn die Bänder nix mehr halten müssen die Muskeln die Aufgabe übernehmen.

Wie man es dreht und wendet, um Ein Muskelaufbautraining wird Hackstock nicht drumherum kommen.

H*ac.kstoicxk


ich habe fehlbiss ja...ich kaue auch nur links und mein Kiefer knackt und mein Mund geht minimal nach linksnauf bzw verschiebt sich...

Grund ist,....nicht tragen 2er Prothesen seit Jahren.......kann die Teile nicht ab..hab aber rechts kein gegen biss...

ich tendiere wegen der anderen symthome Herzrasen klopfen etc auch Richtung Schilddrüse...

vor Jahren war wohl mal entzündet...7 Jahre her oder so...danach nicht mehr drum gekümmert...hm..

Hpackswtocxk


......termin schilddrüsenuntersuchung.....im MAI.....da fällt mir nix zu ein....

mruhk7uxh2k


Also meine Empfehlung bei Rücken-/Nackenproblemen: Orthopäden mit der Weiterbildung Arzt für physikalische und Rehabilitativmedizin. Normale Orthopäden haben nach meiner Erfahrung einfach nicht genug Ahnung von dem Thema.

Wenn du viel Glück hast findest du einen richtig guten Physiotherapeuten.

Aber letztendlich würde ich mich selbst in das Thema einlesen. Kommst du eh nicht drumherum und ist mit Abstand das beste was du machen kannst.

Für den Anfang sehr hilfreich:

[[www.fixtheneck.com]]

H?ackFst=oxck


Sitz grad im Wartezimmer beim ortho....der 4te bereits :)

mnuhkuxh2k


Viel Spaß ;-)-. Hauptsache du lässt dich nicht einrenken...

Hgack_sFtocxk


nein....röntgen oben bis unten....Aussage...hm soweit alles OK......ich sag ich habe schmerzen bin fertig....

Überweisung MRT hws / lws super....Stenose / BSV

naja bin mal gespannt.

Termine 1 Feb u 1 April.....

toll ist auch das ich grad so verklemmt bin das mein arm bei falscher Haltung kalt / warm wird....

ich hab auf den Röntgenbilder nur ne krumme und schiefe hws BWS lws gesehen

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH