» »

Auch Der Osteopath Sagt Hmmm...was soll ich machen

HHac:kst:ock


gut elaf.....warum soll ich Cortison nehmen 14 Tage und dazu Amineurin wenn keinerlei entzuendungswerte im Blut nachweisbar sind. das waere daß erste Thema.

2. der Neurologe hat Migräne diagnostiziert. das weicht ja von allem ab was hier erwähnt wurde.

3. hier wird gesagt, hws und Nacken ist an allem schuld.

da komme ich mir auch dumm vor..... >:(

Phlaczebo0x906


Hackstock man kann Läuse und Flöhe haben… und bei dir wird der Großteil die Psyche ausmachen, was aber nicht ausschließt das du zb dennoch eine Migräne haben kannst..

Dann bzgl. der fehlenden Entzündungswerte.. dein Hausarzt hat dir dann eh gesagt das Kortison nicht nötig ist? also warum hängst du dich jetzt daran auf?..

dann weiter:

wenn ich lese atemmuskel Lähmung , QT Verlängerung , herzaussetzer, schwarz werden vor Augen beim aufstehen gerade in der Anfangszeit ! hast du Lust dann noch was zu nehmen ?!

Ojee dann nimm bitte auch kein Ibuprofen mehr.. kann ja auch zentralnervöse Störungen auslösen à la Kopfschmerzen, Schwindel, Schlaflosigkeit usw.. :|N

Aber ja.. :|N .. ganz ehrlich.. nochmal zu mitschreiben: wenn du nicht bereit bist Hilfe anzunehmen dann lass es.. dann wirst du mit deinen Problemen halt ewig so weiter leben müssen..

Ansonsten krieg deinen Arsch mal hoch und arbeite mit bei dem was dir die Ärzte vorschlagen.. wenn du zu 1000 Ärzten rennst wirst du immer wieder mal Diagnosen bekommen die sich vl. widersprechen. liegt aber nicht daran das hier alle Ärzte inkompetent sind, sondern auch daran was und wieviel DU wem erzählst.. und das sich eben auch Meinungen von Ärzten unterscheiden können, was nicht grundlegend falsch sein muss!!!

Wichtig ist das du jetzt mal das befolgst was dir in der Psychiatrie gesagt wird, das ist meiner Meinung nach erstmal maßgebend..

E}lafRemi*ch081x5


Weißt du, jeder Facharzt wird als erstes eine Ursache aus seinem Fachbereich diagnostizieren.

Du kommst dir dumm vor? Nicht nur dir...

Du doktorst ständig an Symptomen herum und nicht an der Ursache!

Und wenn du tatsächlich mal was sinnvolles tust, dann in deutlich übertriebenem Maße, so dass du direkt wieder eine Entschuldigung parat hast warum das ja wohl alles nicht sein kann.

Du musst mal aus deiner panischen Schockstarre aufwachen, mal ein paar Schritte zurück treten und die Sache mal aus einiger Entfernung betrachten. Vielleicht, vielleicht fällt dir dann dein Fehler auf.

Du hoffst nach wie vor auf eine Diagnose. Und auf genau die Behandlung die sofort und nachhaltig alle deine Probleme beseitigt und zwar ohne das du selber dabei irgendwie aktiv werden musst, ohne das du irgendwas an deinem Leben und an deiner Lebenseinstellung ändern musst. Dabei übersiehst du bewusst und aktiv das das nicht geht. Nicht geht! NICHT geht!! Nicht gehen kann.

So wie du es in der Vargangenheit und zur Zeit angehst wird es nicht funktionieren. Das verspreche ich dir!

Und dabei spielt es überhaupt keine Rolle ob du das verstehen und/oder akzeptieren kannst/willst oder nicht. Es spielt keine Rolle. So sehr du dir auch wünschst es wäre anders. Das Leben ist nunmal kein Wuschkonzert. Irgendwie hast du das im Laufe deines Lebens vergessen oder nie begriffen.

Tu endlich was an dir. Schon deiner Kinder zuliebe!

a[prEily4x5


NUn ist genau das eingetreten was ich dir schon vorausgeagt hattem wenn du dich auch ich der psychiatrischen Behandlung sperrst das es dann auch nichts bringt, nun hast du die Quittung bekommen in dem man dich nicht aufgenommen hat sondern nachhause geschickt hat.

Schade das du eher denkst die Ärzte sind alle dumm und verstehen ihr Handwerk nicht. Nun ja ein Arzt könnte man noch sagen ok hab ich daneben gegriffen, aber alle durch die Bank weg ??? ":/

Du kommst dir dumm vor....dann denk mal drüber nach woran das wohl liegt.

Ratschläge von Ärzten wegen Bewegung oder hier von den Schreibern werden ignoriert.

Du findest wirkungen von Medikamenten faszinierend.

Weißt du was die Leute hier faszienierend finden würden, wenn du mit einem moderaten Training anfangen würdest und nicht alles übertreibend beginnen um dann zu jammer geht nicht.

Hat dir schon mal jemand gesagt: Geht nicht, gibts nicht. Und die berühmte ales könnende Pille gibt es auch nicht.

Um seine Beschwerden mit Hilfe von Bewegung lindern zu können braucht ma sehr viel Ausdauer und Geduld, aber man kann sehr viel damit erreichen und verbessern. oh ich höre dich schon schimpfen ihr habt doch alle keine Ahnung....

Ansonsten kann ich mich nur den worten von ElafRemich0815 anschließen.

Hcackstxock


es standen 5 psychischen Diagnosen mit drauf....aber sie sagte mir....was wollen sie von mir wenn sie nix annehmen....ich sagte ja..helfen sie mit....dann fing sie an........dann fangen sie bei sich an ! ein Arzt diagnostiziert nicht umsonst und Herr xxxxx ist jahrelang Neurologe und ein guter Kollege....

reden sie mit Herr xxxx darüber wenn sie Angst haben Medikamente zu nehmen.

Ich kann ihnen auch nicht helfen wenn sie jegliche Therapie nicht machen wegen Medikamente nicht nehmen....

ich sagte....ich hab Probleme damit was in den NW steht....

sie sagte es bringt sie nicht um !

Nur wenn Sie immer von Arzt zu Arzt laufen und nicht einmal das machen was ihnen Ärzte sagen, brauchen wir sie hier nicht !

Ehrlich gesagt........ hab den ibu Zettel gelesen.....

ich war immer fan von ibu......aber nachdem da drin steht...Herzstillstand und alles hab ich heute mal ne Paracetamol genommen.....

da steht zwar auch drin Leber hin Leber der...tödlich bei Überdosierung.....

egal ! da geht es nicht um Herz Sachen etc.......hab mal 9 Paracetamol genommen bei abgestorbenen Zahn Nerv....bis sie nicht mehr gewirkt haben.....lebe noch :)

aber in den AD zetteln steht echt extrem viel....

beim Kortison steht alles was nur geht.....

ich habe am 26 nochmal Termin beim neuro....Therapie Besprechung.......

ich werd ihm sagen habe nix genommen :/ ist ja halt so gewesen.......

muss ihm das halt sagen, habe grosse Probleme mit den Beipackzettel......

dann versuchen wir das mal auf ein neues.....

hab halt sorge, das meine symthome so unerträglich werden das garnichts mehr geht.....

die Ärztin sagte....was sie nicht testen kann nicht negativ sein. denken sie an das gute....

was da aber letzte Nacht ablief war Hardcore...

entweder war ich im Halbschlaf hatte Augen offen und nix realisiert......oder ich hab so scheisse gelegen das ich mir was abgeklemmt habe....oder...ich hab einfach aufgehört zu atmen im schlaf....kommt ab und an mal vor......

nur Fakt ist...Augen gingen auf, wusste nicht wo ich war total Kreislauf weg....das in Bruchteilen von Sekunden :(

das ermuntert mich natürlich jetzt schlafen zu gehen kotz...

ESla7fReBmiRcSh08x15


was wollen sie von mir wenn sie nix annehmen....ich sagte ja..helfen sie mit....dann fing sie an........dann fangen sie bei sich an

Ich kann ihnen auch nicht helfen wenn sie jegliche Therapie nicht machen wegen Medikamente nicht nehmen....

Nur wenn Sie immer von Arzt zu Arzt laufen und nicht einmal das machen was ihnen Ärzte sagen, brauchen wir sie hier nicht !

Guter Arzt! Und eine völlig korrekte Aussage!

Erinnert dich das irgendwie an meine letzten Beiträge in diesem Thread? ;-)

b3eetleojuVixce21


Sehr guter Arzt sogar. Du musst doch selbst verstehen das gegen alles sein auch nicht hilft. Ich hab noch nie waschzettel gelesen. .. erst wenn ich was hatte und be Ursache gesucht hab.

m:uhkau%h2k


ich war immer fan von ibu......aber nachdem da drin steht...Herzstillstand und alles hab ich heute mal ne Paracetamol genommen.....

LOL! Was ein Unsinn, unfassbar.

egal ! da geht es nicht um Herz Sachen etc.......hab mal 9 Paracetamol genommen bei abgestorbenen Zahn Nerv....bis sie nicht mehr gewirkt haben.....lebe noch :)

Wenn ich schreiben würde, was ich denke, würde dieser Beitrag gelöscht werden. Das das selten dämlich ist, weißt du aber oder?

Außerdem nimmst du doch ein AD wenn ich das richtig verstanden habe oder hast das wieder abgesetzt? Übrigens den Nebenwirkungszettel liest man vorher und überlegt sich dann ob man ein wenig Rückgrat hat oder nicht.

@ alle

Auch wenn ich jegliche Aussage von Hackstock mittlerweile anzweifle...

Kann eine Therapie tatsächlich abgelehnt werden, wenn der Patient auf ein AD verzichtet? Es ist ja nicht so, dass es das einzige ist was hilft und ich kann eine Verweigerung von dem Zeug nach eigenen leidlichen Erfahrungen gut nachvollziehen.

a/prSi6l45


Gute Ärztin die es in wenigen Minuten auf den Punkt bringt. Sie hat halt keine Lust sich an der Nase herumführen zulassen.

Deine Aussage ich nehme nix und dann im gleichen Atemzug das du jetzt statt Ibus, Paracetamol nimmst. Ibus schlagen aufs Herz, wenn du einen Herzinfarkt bekommst kann es sein das du sehr schnell von der Bildfläche weg bist, Paracetamol macht die Leber kaputt, insbesondere wenn du die Tabletten dann so exzessiv nimmst wie bei deinen Zahn Problemen damals. Wenn dies nicht rechtzeitig bemerkt wird kann sich die Leber auch nicht mehr regenieren und mit kaputter Leber geht man jämmerlich zugrunde.

Vlt. bedenkst du mal deinen Tablettenkonsum insgesamt. Tabletten verlieren irgendwann ihre Wirkung, was willst du dann bei einer sehr schweren lebnsbedrohlichen Erkrankung nehmen?

Gleich kommt deine Aussage ich nehme ja nichts. Alle Ärzte machen nichts, sie haben keine Ahnung. Überdenke diese Einstellung, nimm die Ratschläge der Schreiber und insbesondere der Ärzte an.

Denn nur du bist für dich verantwortlich und eine Besserung deines Zustandes kannst zum ganz, ganz großen Teil du selber herbei führen, bei einer guten Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärzten wird es dir dann auch über kurz oder lang besser gehen. Du kanst nicht auf der einen Seite ständig neue Untersuchungen und Therapien einfordern wenn du dann nicht gewillt bist dich auf die Therapieansätze der Ärzte einzulassen und nicht bereit bist selbst etwas für deine Genesung zu tun ausser nur zu jammern.

Glaube so langsam das du uns hier zum Narren hälst oder ob du wirlich so........und Beratungsresistent bist.

Hzackstxock


ich bin so :)

Hzacks\tock


Fakt ist aber...ich bin bereites zu machen...

kuh....sie wollte mich nicht nehmen weil.....

1. kam die notfalleinweisung vom Hausarzt

2. fragte sie was ich getan habe die Probleme zu lösen.

3.weil ich jede Medikamenten Therapie ablehne

4 ich schon bei so vielen Ärzten war.

ich sagte ihr...ich hab einfach Angst die zu nehmen......

ich sagte, ich habe Panikattacken Angststörungen etc etc etc...

die grosse Frage von ihr....was erwarten sie jetzt.....

bevor sie mich aufnimmt soll.ich doch bitte mit dem Neurologen der 16 Jahre im Dienst ist darüber reden.....

alles andere hat sie kein Stück interessiert......

soviel zum Thema...suchst Hilfe aber kriegst keine....

total assi sowas ganz ehrlich.......

Hja?ck.stock


Ich hatte ja erwähnt das ich in der leiste eine defekte vehnenklappe habe....

Immer wenn ich huste drückt sich auch so ein kleiner knubbel raus...das merkt man auch immer beim husten........

hängt das evt mit den Kreislaufproblemen beim aufstehen zusammen ?!

EllafRemZich08&1x5


Was willst du eigentlich? Kapierst du nicht das das Problem einzig und alleine du selber bist? Total Assi? Ja, genau! Nämlich deine Einstellung ist total Assi!! DEINE!

Ohhhhh.... du lehnt Medikamente ab? Verarschst du uns absichtlich? Du wirfst Anitdepressiva, Paracetamol, Ibuprofen usw. wie Gummibärchen ein und erzählst uns und den Ärzten du nimmst ja nichts und hast Angst vor den schlimmen Nebenwirkungen?

Wovor hast du eigentlich solche Angst? Wieder normal und gesund zu werden? Das du dann nichts besonderes mehr bist?

Weißt du, Hilfe muss man nicht nur suchen sondern auch annehmen! Aber dann müsstest du ja selber aktiv werden und davor wehrst du dich ja mit Händen und Füßen.

Mit der Einstellung wirst du keinen Arzt der Welt finden der dich behandelt, therapiert usw. Niemanden. Mit Null Eigenleistung geht es nicht.

Ich glaube inzwischen das du wirklich ein Fake bist. Ernsthaft! So selbstzerstörerisch ohne auch nur die geringste Einsicht kann niemand sein. Bevor man Probleme lösen kann muss man sie erkennen. Und selbst das schaffst du nicht. Und soll ich dir mal was verraten? Selbst wenn du das doch irgendwie über's Herz bringen würdest wäre der "Heilungsprozess ein langer und harter und steiniger und schmerzhafter Weg. Also genau das was du unter allen Umständen vermeiden willst.

H,acks?tock


ibu und para ist glaube ich ein unterschied zu AD.....ein gewaltiger.......

bin morgen bei der KG...alles gut.....

HZackQstUock


voll fake bei den hochgeladenen befunden und so ...

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH