» »

Auch Der Osteopath Sagt Hmmm...was soll ich machen

HXudip(fupf1


Weisst du was? Geh endlich zu einem Psychiater und lass dir richtig helfen. Aber auch dann musst du selber etwas dafür tun. Lass dich endlich von deinem Hausarzt an einen Psychiater überweisen, denn so bleibt das eine never ending Story.

H^ackstoock


und...ja habe Angst es schlimmer zu machen weil der Schwindel und fuck Kreislauf eh schon im Arsch ist.

ich hab Angst vor allem !!!!

para und ibu habe ich schon früher genommen mit 17 von daher weiss ich passiert nix !!!!

Pglac?ebo909x06


ahaaa, na is klar.. ein Medikament das du schon seit deinem 17 Lebensjahr erprobst kann ja nicht schlimm sein..

es ist einfach unfassbar was du da schreibst.. :|N

ibu und para ist glaube ich ein unterschied zu AD.....ein gewaltiger.......

Jaaa allerdings.. und zwar in der Hinsicht das es eben komplett unterschiedliche Medikamente für komplett unterschiedliche Ursachen/Probleme sind..

Und gegen deine Panikattacken wird kein Ibu und kein Para helfen.. gegen deine Psychischen Probleme auch nicht..

Die Antidepressiva werden dich nicht umbringen!!! meine Güte.. meinst du Ärzte und Pharmazeuten studieren gerne mal 6 Jahre und haben dann noch locker lässige 6-8 Jahre Ausbildungen hinten dran, nur um dir ein Medikament zu geben das dir mehr schadet als es dir hilft? Ist doch lächerlich….

abgesehen davon versteh ich ernsthaft nichtmal warum du dir überhaupt Ibu/Para einwirfst, die brauchst du nämlich nicht.. die helfen nicht bei deinen Kreislaufbeschwerden und auch sonst seh ich jetzt kein Problem das du damit behandeln könntest/solltest..

Und die Ärztin, die war bestimmt nicht assi, sondern eine absolute Realistin und hat die Sachlage doch recht schnell erkannt.. du möchtest ja garnicht das dir geholfen wird.. und solange du auf diesem Standpunkt bist wird sie dir auch nicht helfen.. ist nur vergeudete Liebesmühe..

Assi bist nur du. weil du nach Hilfe verlangst, wenn die aber nicht in der Form kommt wie du es dir vorstellst sofort ablehnst..

Du wirst KEINEN!!!! Arzt finden der dir so helfen kann wie du es dir einbildest.. entweder du lässt dich auf die Behandlung der Ärzte ein wie sie dir vorgeschlagen wird.. oder du lässt es bleiben und leidest weiter!!!!

Im Gegensatz zu dir haben die alle weitaus mehr Erfahrung mit Medikamenten und Behandlungen, sie haben den Scheiß ja letztendlich studiert und sich jahrelang damit befasst..

Das in den Beipackzetteln jede noch so unwahrscheinliche und erdenkliche Nebenwirkung drinnen steht ist auch klar, die Pharmakonzerne wollen sich nur absolut absichern.. allerdings zeigen Jahrelange Erfahrungen eben das diese Medikamente mehr Nutzen als Nachteile für die Patienten haben, und wäre das nicht so wären sie nicht mehr auf dem Markt!!!

und zum 1000000000 Mal… : bekomm deinen Arsch hoch und lass dir helfen!!!! >:(

E;lafR4emich0681x5


Ich hoffe dir ist klar das Paracetamol zu akutem Leberversagen führen kann und schon oft geführt hat?

Und Ibuprofen kann Magengeschwüre und noch schlimmeres sowie allergische Reaktionen auslösen.

Aber dir passiert das ja nicht. Es passt einfach nicht zu deiner Angst vor Nebenwirkungen!

Aber mach ruhig weiter so wie bisher: Nichts tun. Keine Bewegung. Schlechte Ernährung. Medikamenten- und Behandlungsverweigerung. Schwere Nikotinabhängigkeit. Ungenügende Schlafsituation. Von Arzt zu Arzt und von Untersuchung zu Untersuchung rennen aber niemals nie nicht auf irgendwas konkretes eingehen.

Ich bin mir sehr sicher das du dringend in psychologische Behandlung gehörst. Bezweifele aber gleichzeitig das das irgendwas bringen wird aufgrund deiner beinahe schon wahnhaften Verweigerung von Mitarbeit und Einsicht.

agprilx45


ich bin so :)

Was willst du uns damit sagen, das du einen absoluten Knall hast und selbst der Assi bist, dann hast du natürlich recht und es wäre vlt. der erste Schritt, in die richtige Richtung der dir sagt Du und nur du musst dich und deine Einstellung ändern niemand anderes kann das für dich tun.

2. fragte sie was ich getan habe die Probleme zu lösen.

nichts außer Arzthopping, sinnlos Tabletten einwerfen, die du dann den Ärzten verschweigst

3.weil ich jede Medikamenten Therapie ablehne

das gelogen ist du sie angeblich nicht nimmst und hier protzt was du dir einwirfst und was du dir bestellst oder bestellen wirst

ich sagte ihr...ich hab einfach Angst die zu nehmen......

gelogen, wenn du doch soviel Angst hast die Tabletten zu nehmen, warum wirfst du dir dann soviel ein und bestellst oder willst dir soviel bestellen zumal da dann ein unkalkulierbares Risiko bezüglich Wechselwirkungen und Nebenwirkungen allgemein sind ??? ???

4 ich schon bei so vielen Ärzten war.

womit sie in deinen Augen natürlich nicht recht hat, denk mal drüber nach wieviel du hier schon aufgezählt hast

die grosse Frage von ihr....was erwarten sie jetzt.....

Das ist nicht nur die Frage von ihr sondern von uns allen hier. Diese Frage ist auch vollkommen legitim.

Also wie war/ lautet deine Antwort?

Ich denke die Quinessenz deiner Antworten/deines auftretens war wie hier auch jammern geht nicht, nehm ich nicht , kann ich nicht. Und dann wunderst du dich über ihre Antwort.

bevor sie mich aufnimmt soll.ich doch bitte mit dem Neurologen der 16 Jahre im Dienst ist darüber reden.....

Recht hat sie, er ist da erstmal der erste Ansprechpartner. Aber das willst du nicht, er könnte dich ja bei längeren Gesprächen durchschauen.

soviel zum Thema...suchst Hilfe aber kriegst keine....

Wie oft soll man dir noch sagen die allererste Hilfe fängt bei dir selber an und SO LANGE DU ALLES ABLEHNST BEWEGUNG; TABLETTEN DIE DIR VERORDNET WERDEN NICHT NIMMST; VERSCHWEIGST WAS DU DIR SELBER EINWIRFST; wird dir kein Arzt der Welt helfen können.

total assi sowas ganz ehrlich....

Nicht von der Ärztin, von dir ja.

Und antworte hier auch mal auf Fragen die dir gestellt werden.

E=lafRjemich'0815


"ich bin so :)" bedeutet wohl ehr: Ich bin eben so wie ich bin, alle anderen haben sich gefälligst mir anzupassen. Und wenn das nicht geht sind alle anderen eben unfähige oder unwillige "Assis" die einen eiskalt im Stich lassen. Dazu das lachende Smily, dass ausdrückt das er sich unumstößlich in dieser Rolle sieht und abschätzig auf alle anderen herab sieht, die ihn, ihm unverständlicherweise, nicht auf den Thron heben auf dem er sich selber immer sitzen sieht.

HTyperNion


In Anbetracht des Fadenverlaufs wird der Faden an dieser Stelle dauerhaft geschlossen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH