» »

Patellaluxation - Folgen und Behandlung

B#enKwicxk hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Community,

ich möchte mal über meinen Unfall reden.

Vor 4 Tagen spät abends wurde ich etwas übermütig. Ich trainiere zur Zeit auf einen Spagat (ja als nicht ganz sportliche und etwas ungelenkiger mann mit 25 vielleicht etwas spät) und habe aber überraschenderweise schon Fortschritte gemacht. Ein paar Freunde wollten dann mal sehen, wie weit ich schon runter komme. Und dann ist es passiert. Der Boden war rutschig, ich nicht aufgewärmt, und das Schuhwerk das falsche. Ich bin dann wohl auch etwas zu schnell in die Spagathaltung gegangen, mit dem Hinteren Fuß weggerutscht und prompt war ich tiefer als mein Körper es normal zugelassen hätte. Ich merkte nur noch, dass da etwas nicht normal war und die Kniescheibe nicht an ihrem Platz war sondern seitlich. Es war schon schmerzhaft und im ersten Moment kam ich auch nicht hoch. Ich wurde dann gestützt und die Kniescheibe ist von alleine wieder reingesprungen. Dann ging es und ein Physiotherapeut, der vor Ort war, hat es bandagiert und getaped. Leicht humpelnd ging es dann. Allerdings ist dann die Kniescheibe noch 4 Mal über die Nacht rausgeflogen. 1 Mal musste sie per Hand reingeschoben werden, die anderen Male ging es von alleine.

Als ich am nächsten morgen aufgewacht bin gab es einen Bluterguss am Unterschenkel. Sonst war es ok, und die Schmerzen waren auch nicht groß. Im Verlauf des Tages wurden nun allerdings Knie und Unterschenkel sehr dick.

Nach ca. 7 Stunden in der Ambulanz und einem CT (dieses war unauffällig, nix gebrochen, Kniescheibe drin aber etwas verschoben) wurde ich dann stationär aufgenommen und blieb 2 Tage. Dabei bekam ich eine Schiene und etwas Kühlung. Sonst wurde nix gemacht. Ich habe auf der Station am ersten morgen einen Arzt gesehen der sagte: Sieht ja schon besser aus. Und am nächsten morgen einen Arzt, der meinte: Am Knie ist schon ein ordentlicher Gelenkerguss, da müssen wir einen Plan machen wie es weitergeht. Hier wird die nächsten 2 tage nix passieren, also können Sie auch erstmal wieder nach Hause

Die Tage im Krankenhaus waren also nicht sonderlich aufschlussreich. Jetzt liege ich gerade zu Hause und morgen oder übermorgen muss ich wieder hin. Dies ist meine erste Patellaluxation.

Was sagt ihr dazu? ich weiß eine Ferndiagnose ist schwer, aber wie wird es jetzt weitergehen? Wird es eine OP geben? Werde ich jetzt mein ganzes Leben Probleme haben, dass die Kniescheibe leicht rausspringt? Schmerzen habe ich ohne Belastung gar keine, mit Belastung ist es etwas unangenehm, aber nicht schlimm. Das schlimmste ist die labile Kneischeibe. Habe immer Angst dass sie sich wieder selbsständig macht. Was bedeutet das für zukünftige sportliche Betätigungen. In Sachen Tanzgarde und Spagat/Gymnastik/Dehnübungen oder Fußball sieht es nicht rosig aus, oder?

Vielen Dank für eure Mühe und Zeit

LG

Benwick

Antworten
AXlcainttar&a7x7


Was haben die Ärzte denn gesagt wie das MPFL aussieht? Ist das Band gerissen?

Das die Kniescheibe nachts ohne Belastung raus fliegt, finde ich schon arg..

Bei jeder Luxation leidet der Knorpel. Daher würde ich das mal noch abklären lassen mit dem Band.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH