» »

Schlafstörungen und Müdigkeit - kommt das von der Wirbelsäule?

S4teHveK8x78 hat die Diskussion gestartet


(Urspr. Titel: "Guten Tag")


Ich weiß nicht wo ich mit dem Thema hin soll, ich wache morgens öfters mal völlig verkatert auf. Ab und an habe ich ein leichtes ziehen im Kreuz, aber eher selten.

Ich leide auch unter Schlafstörungen. Wenn ich am nächsten Tag den Schlaf nach holen will, könnte ich locker bis 20 Stunden schlafen, wenn ich mich nicht aus dem Bett kämpfe. Warum wache ich immer so schlaftrunken auf? Während ich an der Bettkante sitze merke ich, eine extreme Müdigkeit, lege mich hin, schließe die Augen und schlafe sofort ein. Danach braucht es einige Stunden bis ich wirklich leistungsfähig bin. Das betrifft nur Tage, an denen ich ausschlafen kann. An Arbeitstagen komme ich morgens viel leichter aus dem Bett.

Kann es was mit der Wirbelsäule zu tun haben? Ich habe auch öfters mal so eine Art Benommenheit, habe dafür einen Thread bereits geöffnet.

Antworten
XLiraxin


20 Stunden schlafen können ist nicht mehr normal...

ich würde zu meinem Hausarzt gehen und mich einmal durchchecken lassen ehrlich gesagt.

Wenn du mit Kater Kopfschmerzen meinst, kann das durchaus von der Halswirbelsäule kommen, aber die Kombi mit dem Schlafen ist mir eher nicht so bekannt...

Svtevex878


Ich habe schon alles untersuchen lassen, was man untersuchen kann. Es kam nirgends etwas heraus. Bei einem Orthopäden war ich bisher jedoch noch nicht. Es sind keine Kopfschmerzen, es ist wie als würde man aus einer Narkose aufwachen, begleitet von Benommenheitsschwindel.

Hat sonst niemand eine Idee? Warum gibt es hier keine Anlaufstelle für Schlafstörungen?

XLiVraiQn


Ich würde mir eine Überweisung zum Orthopäden besorgen...und vielleicht auch informieren, was du tun musst um mal in ein Schlaflabor zu kommen...

Da kann man Schlafstörungen untersuchen lassen... Aber ich glaub man muss vorher iwie zum HNO um Sachen ausschließen zu lassen...Ich weiß es allerdings nicht genau.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH