» »

Seit Monaten einseitige Beschwerden im Gesäß

E.hemalige\r Nu7tzer ("#5841x71) hat die Diskussion gestartet


Ich habe seit Ende September 2015 leichte Beschwerden im Gesäß auf der rechten Seite, was sich wie ein ziehen anfühlt. Ich merke diese besonders beim Sitzen oder beim Vorbeugen. Sie schränken mich nicht ein, doch sie stören ab und an. Sie sind auch nicht dauerhaft da.

Man muss dazu erwähnen, dass ich im Bereich der Lendenwirbelsäule immer etwas Schmerzen habe. Eine leichte Skoliose liegt vor und ein leichter Beckenschiefstand.

Zunächst dachte ich, dass ich mir beim Sport den Gesäßmuskel gezerrt habe, dieses scheint allerdings nicht der Fall zu sein. Fußball ist derzeit nicht möglich, da es beim Sprinten etc. schlimmer wird.

Ich mache momentan normal Fitness, auch joggen ist kein Problem für mich.

Ich war nun beim Orthopäden und habe ihm alles geschildert. Auch habe ich ihm mitgeteilt, dass ich 2011 die Diagnose Hodenkrebs erhalten habe. 2012 bekam ich eine Chemotherapie, weil ein Lymphknoten im Bauchraum leicht vergrößert war. Seitdem ist Ruhe und die Kontrollen waren negativ. Die letzte war im Oktober 2015.

Der Orthopäde schließt einen Rückfall und auch einen Bandscheibenvorfall aus. Es wurde ein Röntgenbild gemacht und vom Bewegungsablauf her, hat er eine normale Rückenmuskulatur festgestellt. Er hat diagnostiziert, dass es sich um das ISG-Syndrom handelt bzw. die Schmerzen vom Iliosakralgelenk ausgehen und hat mir Akupunktur verschrieben, auch hat er mich eingerenkt, aber die Beschwerden sind nicht weggegangen. Er meinte, dass man auch noch ein MRT machen kann, worüber wir nun nachdenken.

Meine Sorgen sind, da es nicht weggeht, dass es wieder was mit der Krebsgeschichte zu tun haben könnte.

Ich bin nun seit 2 Wochen im Fitnessstudio, mache dort Übungen für den Rücken etc. und auch das Flexx Training, um mich wieder zu lockern und der Alltagshaltung entgegenzuwirken.

Kann es auch damit zusammenhängen, dass die hintere Oberschenkelmuskulatur nicht gut trainiert ist oder allgemein die Muskulatur aufgrund der monotonen Sportart Fussball über Jahre verkürzt ist in dem Bereich? Ich meine, ich kann ja noch nicht mal bei durchgestreckten Beinen meine Zehen berühren und habe extreme O-Beine!

Bin über jeden Tipp oder Gleichgesinnte, die mir weiterhelfen können, dankbar!

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH