» »

Plattfüße und Hallux - Einlagen, Nachtschiene, ja oder nein?

AEnja_xE


Ja, ich kann mir denken, dass der unbefangene Mitleser sich über mich momentan sehr wundert. Ich frage um Rat und will ihn dann nicht annehmen. Wahrscheinlich kann auch kaum jemand den emotionalen Aufruhr nachvollziehen, den das Thema Füße in mir momentan auslöst. Außerdem stehe ich wirklich zwischen den Stühlen, da mein Freund tatsächlich auf 'deformierte Füße' (ich mag das Wort nicht) steht und auf keinen Fall will, dass sie sich von der Form her ändern. Und ich selber bin da nicht so sicher. Ich sehe schon auch die gesundheitliche Komponente, sonst würde ich ja hier nicht schreiben. Ich wollte halt dadurch auch möglichst viele Informationen und Erfahrungen von anderen Betroffenen bekommen. Ich habe ja hier größtenteils auch gute Antworten bekommen. Das Problem ist momentan wirklich mein emotionales Dilemma mit meinen Füßen.

l!onaxlao


So dass alle sehen können, dass ich Einlagen habe, ja? Evtl. auch die Verkäuferin bzw. andere Mädchen und Frauen, die Schuhe anprobieren? Oje ...

hm, wenn ich das so lese, dann glaub ich dir nicht, daß du dein fuß-scham-problem schon überwunden hast.

jede menge menschen tragen einlagen, und die nehmen sie auch im schuhgeschäft aus ihren schuhen und tun sie in die, die sie probieren wollen. was soll daran peinlich sein? in vielen schuhgeschäften verkaufen sie ja selbst auch einlagen, nicht die medizinisch angepassten, aber halt spezielle für sport- oder wanderschuhe.

abgesehn davon: die ganze prozedur (das rausnehmen und reinlegen) dauert ein paar sekunden. wie kommst du auf die idee, daß da "alle" zusehen? die kunden schauen normalerweise auf die schuhe, die sie suchen, und die verkäuferinnen sind ja auch nicht die ganze zeit da, bzw. haben die bestimmt schon schlimmeres gesehen. ;-)

wenns dir wirklich so peinlich ist bleibt noch der weg schuhe per versandhandel zu bestellen, zu probieren, und im notfall zurückzuschicken, wenns nicht passt. ich persönlich finde das zwar unnötig umständlich, aber in deinem fall macht das evtl. sinn.

schau mal in deinem schuhschrank, vielleicht hast du ja jetzt schon schuhe, wo sich das fußbett rausnehmen lässt (oft bei sportschuhen).

Die Idee find ich jetzt schon besser, das wäre ein Anfang zum Ausprobieren :)

da stellt sich die frage, was du sonst so für schuhe trägst. achte zumindest auf ein gutes fußbett und trag nicht solche schläppchen mit den dünnen sohlen, die rein gar nix stützen.

Aber ich bin wohl selber auch immer zu schüchtern um nachzufragen und lasse bloß alles über mich ergehen und ärgere mich hinterher, wieder mal nix gefragt zu haben :(

wenn du dich hinterher ärgerst, dann kann das doch ein guter motor dafür sein, beim nächsten mal deine schüchternheit zu überwinden! nimm dir am besten schon vor dem nächsten arztbesuch vor, fragen zu stellen, evtl. schreib dir die fragen schon vorher auf, wenn du jetzt schon welche hast.

Außerdem stehe ich wirklich zwischen den Stühlen, da mein Freund tatsächlich auf 'deformierte Füße' (ich mag das Wort nicht) steht und auf keinen Fall will, dass sie sich von der Form her ändern.

??? einerseits find ich es ja schon bedenklich, wenn der partner den gesundheitlichen aspekt weniger wichtig findet, als eine spezielle optische vorliebe.... aber der eigentliche punkt ist, daß DU für dich und deine gesundheit verantwortlich bist, und offensichtlich bereit bist, diese verantwortung unter die optische vorliebe deines freundes zu stellen. das ist schon krass. deine füße werden dich dein leben lang begleiten- wie lang dein freund dich begleiten wird, muss sich erst herausstellen.

GEa$biKx67


Habe dir eine PN geschickt!

IcvoXry8


Ich habe auch jahrelang Einlagen getragen, Plattfüße habe ich trotzdem. Freu dich, daß dein Freund deine Füße trotzdem mag. Das ist nicht selbstverständlich. Schöne Füße sind für viele Männer wichtig (leider :-( !)

A>nja1_E


hm, wenn ich das so lese, dann glaub ich dir nicht, daß du dein fuß-scham-problem schon überwunden hast.

Glaub ich selber auch nicht. So schnell geht das ja auch nicht. Ich bin halt dran an dem Problem.

jede menge menschen tragen einlagen, und die nehmen sie auch im schuhgeschäft aus ihren schuhen und tun sie in die, die sie probieren wollen.

Also, ich hab das im Schuhgeschäft noch nie so beobachtet.

abgesehn davon: die ganze prozedur (das rausnehmen und reinlegen) dauert ein paar sekunden. wie kommst du auf die idee, daß da "alle" zusehen? die kunden schauen normalerweise auf die schuhe, die sie suchen, und die verkäuferinnen sind ja auch nicht die ganze zeit da, bzw. haben die bestimmt schon schlimmeres gesehen. ;-)

Du hast da ganz sicher Recht! Aber man selber denkt doch immer, alle schauen auf die eigene Schwachstelle (oder was man dafür hält). Wenn ich z.B. ein Herpesbläschen an der Lippe habe, denke ich immer, alle gucken bloß da hin. Obwohl ich mich doch dafür im Prinzip auch nicht schämen muss, ich hab's halt manchmal.

da stellt sich die frage, was du sonst so für schuhe trägst. achte zumindest auf ein gutes fußbett und trag nicht solche schläppchen mit den dünnen sohlen, die rein gar nix stützen.

Ich trag eigentlich so gut wie alles. Aber die, die du 'Schläppchen mit den dünnen Sohlen' nennst, geben dem Fuß wirklich überhaupt keinen Halt, in denen watschel ich wie eine Ente ;-)

nimm dir am besten schon vor dem nächsten arztbesuch vor, fragen zu stellen, evtl. schreib dir die fragen schon vorher auf, wenn du jetzt schon welche hast.

Gute Idee!

??? einerseits find ich es ja schon bedenklich, wenn der partner den gesundheitlichen aspekt weniger wichtig findet, als eine spezielle optische vorliebe.... aber der eigentliche punkt ist, daß DU für dich und deine gesundheit verantwortlich bist, und offensichtlich bereit bist, diese verantwortung unter die optische vorliebe deines freundes zu stellen. das ist schon krass.

Naja, erstens möchte ich meinem Freund ja gefallen, und zweitens bin ich jung und kann das nicht so distanziert sehen, und drittens sehe ich hier speziell den gesundheitlichen Aspekt nicht so dramatisch ... er verlangt ja nicht von mir, Gift oder irgendwelche Drogen zu schlucken, oder grauenhafte Körperverstümmelungen an mir vorzunehmen (obwohl sicher manche das High-Heels-Tragen ähnlich einschätzen würden).

deine füße werden dich dein leben lang begleiten- wie lang dein freund dich begleiten wird, muss sich erst herausstellen.

Stimmt schon ... aber momentan entwickle ich ja selber eine Vorliebe für diese spezielle Fußform, und ich denke, diese Vorliebe wird auch bleiben, wenn mein Freund, hm ja, dann halt nicht mehr mein Partner ist. Natürlich schwankt es momentan (wie du richtig festgestellt hast) bei mir noch zwischen Vorliebe und Scham. Vllt weiß ich noch nicht mal, was davon letztlich siegen wird.

Manche schämen sich für ihre große Nase (bzw. für die Form ihrer Nase, z.B. mit einem Höcker drauf). Dabei gibt es Leute, die auf solche Nasen stehen.

Manche schämen sich für ihre zu kleinen (oder auch zu großen) Brüste. Ich habe winzige Brüste und damit aber kein Problem.

Manche schämen sich für ihre Brille. Eine Schulkameradin hat geheult, als sie eine Brille bekam. Ich dagegen freute mich, als ich endlich auch eine tragen musste, weil ich schon lange vorher eine wollte.

Aber freilich ist die Brille als Modeaccessoire heute wieder sehr stark anerkannt. So einige meiner Freundinnen und Bekannten sind im Laufe der Jahre von Kontaktlinsen sogar wieder auf Brille umgestiegen, weil 'frau heute eben wieder Brille trägt', wie man ständig überall ja sehen kann.

Aber Einlagen sind nicht im mindesten in ähnlicher Weise gesellschaftlich akzeptiert wie Brille. Für ihre Kurzsichtigkeit werden sich ja (hoffentlich) heute nur noch Wenige schämen. Aber für ihre Plattfüße und schiefen Zehen?

AGnjxa_E


@ Ivory

Ich habe auch jahrelang Einlagen getragen, Plattfüße habe ich trotzdem.

Ja, das habe ich mittlerweile auch vielfach gehört und gelesen, dass Einlagen hier wirklich nichts bringen.

Wie alt warst du denn, als du die Einlagen getragen hast?

Freu dich, daß dein Freund deine Füße trotzdem mag. Das ist nicht selbstverständlich. Schöne Füße sind für viele Männer wichtig (leider :-( !)

Ich habe ja noch nicht so viel Lebenserfahrung |-o Und schon gar nicht viel Erfahrung mit Männern ... aber ich habe eigentlich den Eindruck, den meisten sind die Füße wurscht, die gucken da gar nicht hin. Naja, ich kann mich täuschen.

Mein Freund mag Füße generell, aber am liebsten mag er speziell geformte Füße, die - wie er sagt - interessanter als die 'gesunde' Normalform sind. Deswegen mag er meine so besonders.

Vllt findest du ja auch nochmal so jemanden, der deine Fußform ganz besonders mag?

DY.ori"s L.


Mein Freund mag Füße generell, aber am liebsten mag er speziell geformte Füße, die - wie er sagt - interessanter als die 'gesunde' Normalform sind. Deswegen mag er meine so besonders.

So ein Freund wäre für mich nicht normal . Soll er sich doch selber die Füsse deformieren . Wie wärs mit eingewickelten Füssen ala Lotusblume .

Mir kommt das alles oberflächlich vor , Dinge machen weil sie gerade " IN " sind . Nagut , so ist das wohl wenn man jung ist .

AUnja#_E


So ein Freund wäre für mich nicht normal . Soll er sich doch selber die Füsse deformieren .

Er steht aber nur auf Frauenfüße.

Wie wärs mit eingewickelten Füssen ala Lotusblume .

Aber das ist doch noch mal was anderes ... nie würde er wollen, dass meine Füße gar nicht mehr funktionieren. Er will auch nicht, dass ich Schmerzen in den Füßen habe. Hätte ich beim Tragen hoher spitzer Schuhe Schmerzen, ich glaube nicht, dass er dann wollen würde, dass ich sie trage.

Mir kommt das alles oberflächlich vor , Dinge machen weil sie gerade " IN " sind . Nagut , so ist das wohl wenn man jung ist .

Ich wüsste nicht, was davon IN wäre. Was meinst du denn genau?

lRonaxlao


Also, ich hab das im Schuhgeschäft noch nie so beobachtet.

siehst du? das liegt wahrscheinlich daran, daß du (so wie die anderen kunden auch) eher an den schuhen interessiert bist, als an denen, die schuhe probieren ;-)

Aber die, die du 'Schläppchen mit den dünnen Sohlen' nennst, geben dem Fuß wirklich überhaupt keinen Halt, in denen watschel ich wie eine Ente

es gibt aber viele, die in solchen schuhen watscheln wie eine ente, und die trotzdem solche schuhe tragen ;-)

Naja, erstens möchte ich meinem Freund ja gefallen, und zweitens bin ich jung und kann das nicht so distanziert sehen, und drittens sehe ich hier speziell den gesundheitlichen Aspekt nicht so dramatisch ...

versteh mich nicht falsch, ich find das ja super, daß deinem freund deine füße gefallen... aber ich seh halt bei einigen frauen so 40-50+ was für auswirkungen das haben kann, fußfehlstellungen zu ignorieren und weiter hohe schuhe zu tragen, usw. eine frau hat mir mal gesagt, sie hat 20 jahre lang nur schicke (hohe) schuhe getragen (und das bei einem stehenden/gehenden beruf) und heute findet sie nichtmal mehr flache die halbwegs schick sind, weil ihre füße so deformiert sind, daß sie praktisch nur noch breite "treter" tragen kann.... (abgesehn davon, daß sie auch andere probleme im bewegungsapperat bekommen hat, das wär jetzt auch eine ganze liste)

naja, zu weit ausholen wollt ich jetzt auch nicht- jedenfalls find ichs gut, daß du dich über gesundheitliche aspekte informierst. aber pick dir halt nicht nur die antworten raus, die "genehm" sind, dann bringts auch was....

A'njaq_E


siehst du? das liegt wahrscheinlich daran, daß du (so wie die anderen kunden auch) eher an den schuhen interessiert bist, als an denen, die schuhe probieren ;-

Das mag schon sein, bzw. ist sicher richtig. Man meint halt immer, dass die Leute immer auf das gucken, was einem selber peinlich ist. Z.B. der Fleck auf der Hose oder Bluse, wenn man beim Essen wieder mal gekleckert hat. Dabei wär's den meisten gar nicht aufgefallen.

es gibt aber viele, die in solchen schuhen watscheln wie eine ente, und die trotzdem solche schuhe tragen ;-)

Hab ich in letzter Zeit, wo ich verstärkt auf sowas achte, auch mehr als genug beobachtet. War mir früher nie aufgefallen, es gab sogar eine Zeit (vor paar Jahren, als ich ja auch Einlagen bekam, die ich kaum trug), wo ich absurderweise dachte, ich sei die einzige mit solchen Füßen, und dann dachte ich natürlich auch, alle gucken nur auf meine Füße. Aber umgekehrt guckte ich nicht auf die Füße der andern, sonst wäre mir ja damals schon aufgefallen, dass viele 'solche' Füße haben. Allerdings wurde ich mal von einem Mitschüler dafür gehänselt, dass ich vor allem mit dem rechten Fuß mit der Fußspitze immer auswärts gehe (mit dem linken auch, aber erstens weniger und zweitens war das damals wohl eh noch nicht so stark wie jetzt). Da hab ich mich in Grund und Boden geschämt, und mich auch komplett hilflos gefühlt, denn dagegen konnte ich ja nichts machen. Ich hatte dann tatsächlich versucht, den rechten Fuß beim Gehen und Stehen gerade zu stellen. Aber das war auf die Dauer viel zu anstrengend, da immer dran zu denken. Also ließ ich es wieder sein, und da auch keine Hänseleien mehr kamen und mich gott sei dank niemand mehr auf meine Füße ansprach, verblasste das Thema wieder.

versteh mich nicht falsch, ich find das ja super, daß deinem freund deine füße gefallen... aber ich seh halt bei einigen frauen so 40-50+ was für auswirkungen das haben kann, fußfehlstellungen zu ignorieren und weiter hohe schuhe zu tragen, usw. eine frau hat mir mal gesagt, sie hat 20 jahre lang nur schicke (hohe) schuhe getragen (und das bei einem stehenden/gehenden beruf)

Naja, das mach ich sicher nicht so. Obwohl hohe Schuhe ja den Vorteil haben, dass sich darin zumindest meine Knick-Senkfüße größtenteils korrigieren. Die Spreizfüße und der Hallux valgus sind es halt dann, die sich in solchen Schuhen verstärken.

heute findet sie nichtmal mehr flache die halbwegs schick sind, weil ihre füße so deformiert sind, daß sie praktisch nur noch breite "treter" tragen kann.... (abgesehn davon, daß sie auch andere probleme im bewegungsapperat bekommen hat, das wär jetzt auch eine ganze liste)

Sie hatte wohl erstens die entsprechende Veranlagung, zweitens hat sie es mit dem ständigen Tragen von hohen und spitzen Schuhen wohl übertrieben.

Vllt ist es am besten, zwischen hohen und flachen Schuhen abzuwechseln (wie ich es ja auch tue) und für die flachen vllt doch mal Einlagen zu probieren.

naja, zu weit ausholen wollt ich jetzt auch nicht- jedenfalls find ichs gut, daß du dich über gesundheitliche aspekte informierst. aber pick dir halt nicht nur die antworten raus, die "genehm" sind, dann bringts auch was....

Tja, der Mensch ist halt bequem und hat einen inneren Schweinehund. So lang's nicht weh tut, ist die Motivation, was zu ändern, recht gering. Informieren ist dagegen immer interessant, Umsetzen ist was anderes.

Und der Anlass, mich zu informieren, war ja auch, dass der Orthopäde mich verschreckt hat.

Die meisten, die hier geschrieben haben, raten mir zu Einlagen, zur Nachtschiene eher weniger, wie's ausschaut.

Bekam auch ein paar Zuschriften per PN, die alle sagten, beides bringt nichts. Das trauten sich diese Frauen wohl nicht offen ins Forum zu schreiben.

ASnja&_E


Nur zur Ergänzung. War vorhin mit meinem Freund spazieren und habe da fußmäßig schon wieder so einiges gesehen. Ein Mädchen, vllt in meinem Alter, auch mit ihrem Freund, in Turnschuhen, beide Füße ganz stark nach innen gekippt (der rechte etwas mehr), also sehr starke bis extreme Knickfüße; dann ein Mädchen (wohl auch so in meinem Alter) in hochhackigen Stiefeln (nicht mehr ganz passend für die Jahreszeit), die extrem nach innen kippten, sah direkt gefährlich aus; die Knickfüße müssen ganz extrem sein, wenn sie sich auch mit hohen Absätzen nicht korrigieren.

Dann eine junge Frau in Turnschuhen mit ihrem Freund oder Mann und Kinderwagen, der linke Fuß ein sehr starker Knickfuß, der rechte auch ein Knickfuß, aber deutlich weniger stark. Die war allerdings übergewichtig.

Eine junge Frau mit ihrem Freund oder Mann, in Turnschuhen, die Innenseiten kräftig runtergetreten, also starke Senkfüße oder Plattfüße.

Alles Füße, die größtenteils 'schlimmer' sind als meine ... natürlich sagt das nicht, dass ich nicht doch etwas für meine Füße tun sollte, auch wenn diese Personen es offenbar nicht tun.

Es zeigt mir aber schon mal, dass ich nicht allein bin, und dass 'diese' Füße (und 'schlimmere') offenbar extrem verbreitet sind, also so gesehen zum normalen Stadtbild gehören, ich mir da vom Optischen her also wirklich nix zu denken brauche ... freilich, vom gesundheitlichen Standpunkt (und um den geht es ja in diesem Forum eigentlich) ist das eine andere Sache.

Oder ich müsste in einer anderen Kategorie posten, vllt unter psychische Probleme, weil ich Schwierigkeiten habe (jetzt aber immer weniger), die Form meiner Füße zu akzeptieren ... jedenfalls gehört die gesundheitliche 'Störung', die ich habe, dann nicht mehr in 'Orthopädie'.

Also ich meine, wenn ich meine Füße nicht behandeln lassen möchte, sondern die so bleiben sollen wie sie sind, dann ist nur das Akzeptanzproblem (was ja ein psychisches Problem ist) zu behandeln ... o mei, schreib ich ein wirres Zeug, ich hoffe, das versteht hier jemand ... liest denn noch jemand mit? ???

D/aFu4S


Hi Anja,

Deine Füße erinnern mich an die Füße einer ehemaligen Bekannten, obwohl sie deutlich älter war als Du, nämlich Ende 40. Sie hatte nach zwei Schwangerschaften, bedingt durch die kurzzeitige Gewichtszunahme, ausgeprägte Knicksenkspreizfüße mit Hallux bekommen. Dabei war der Senkfuß auch schon sehr sehr stark ausgeprägt, aber eben nicht ganz platt. Der Hallux war mittelstark. Sie fand Ihre Füße aber glaube ich nicht hässlich. Ich übrigens auch nicht, da sie an sich sehr gepflegt waren. Sie meinte aber auch, dass Ihre Füße eine dritte Schwangerschaft wohl nicht überstanden hätten ;-)

Einlagen hat sie zumindest in der Zeit in der ich sie kannte nicht getragen, auch keine HV Schiene. Sie hat auch trotz recht heftiger Fehlstellung keine Probleme mit den Füßen gehabt.

Von daher ist die ganze Einlagen und Schienen-Empfehlerei recht schwierig, weil es keine Garantie gibt, dass sie immer helfen, es gleichzeitig aber genug Leute gibt, denen sie helfen.

Sei doch froh, dass Du an sich mit Deinen Füßen recht zufrieden sein kannst.

Gruß ;-)

A%njax_E


@ DauS:

Deine Füße erinnern mich an die Füße einer ehemaligen Bekannten

Du möchtest wohl sagen, die Schilderung meiner Füße, denn gesehen hast du sie ja noch nicht ;-)

Einlagen hat sie zumindest in der Zeit in der ich sie kannte nicht getragen, auch keine HV Schiene. Sie hat auch trotz recht heftiger Fehlstellung keine Probleme mit den Füßen gehabt.

Da kenne ich mittlerweile auch schon ein paar Frauen, bei denen das ähnlich ist.

Von daher ist die ganze Einlagen und Schienen-Empfehlerei recht schwierig, weil es keine Garantie gibt, dass sie immer helfen, es gleichzeitig aber genug Leute gibt, denen sie helfen.

Letztere habe ich noch nicht kennen gelernt. Man liest aber im Internet, dass sie wirklich jemandem helfen sollen.

Wie dem auch sei, ich war jetzt doch (eigentlich mehr aus Neugier) mit dem Rezept für Einlagen und Nachtschiene beim OSM, und der meinte schon auch, bei meinen Füßen würde ich schon ziemlich Geduld mit der Eingewöhnung aufbringen müssen :-(

Na, mal sehen, was das wird, die Sachen sind eh erst in ca. 2 Wochen fertig.

DTaNvidas


Also ein Hallux valgus oder Senk-Spreizfüße sind doch nichts Schlimmes. Wenn die Tendenz Richtung Knick-Plattfuß geht fällt natürlich der schwerfällige und plumpe Gang auf, das ist ja klar. Aber da helfen schon kleinere Absätze um dem abzuhelfen. Aber wenn der Hallux valgus nicht zu extrem ist können die Füße trotzdem attraktiv sein. Wichtig ist natürlich, dass sie gepflegt sind, Nagellack ist auch nicht verkehrt. Viel schlimmer finde ich Hammerzehen, womöglich noch mit Hühneraugen. Aber damit scheinst du ja keine Probleme zu haben. Ich will damit nur sagen dass du dir aus ästhetischen Gründen keine Gedanken machen solltest. Probier es einfach mal aus ob die Schiene und die Einlagen was bringen. Das ist wohl eher selten der Fall, und wenn es dann bei dir auch so ist, hast du es wenigstens probiert. So ganz unglücklich scheinst du mir über deine Füße ja auch nicht unbedingt zu sein!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH