» »

Orthopäde behandelt rückenschmerzen nicht

M[arysTmith


Torte: hab ich doch. Sind doch erst ein paar monate, so sechs ungefähr.

S{chmi"dtix70


Wenn Du durch Fehlhaltung und Fehlbelastung andere Gelenke und den Rücken ruinierst...warum sollte ein Arzt das unterstützen?

Unterstützen sollte er nur ein sinnvolles Hinauszögern einer OP.

Alles Andere ist natürlich Deine Entscheidung...Was versprichst Du Dir genau vom Aufschieben? Ist es "nur" die Angst vor dem Eingriff oder hast Du da andere Gründe für?

M(a<rysmqith


Ich hab mich noch nicht mit dem gedanken angefreundet. Bis vor kurzem hatte ich nur schmerzen, wenn ich länger gelaufen bin. Jetzt tuts erstmal weh und wird nach einigen 100 metern besser.

d4ie T,orte


genau so siehts aus. ist ja fast wie eine behandelungsverweigerung. da braucht man sich dann nicht wundern ..

mTarivposxa


Ich würde die op gerne noch hinauszögern. Ist doch meine entscheidung. Müsste der arzt das nicht unterstützen?

Warum sollte er wider besseres Wissen Deine Entscheidung unterstützen? Und warum sollte die Solidargemeinschaft der Krankenversicherten dafür zahlen?

Das letzte mal war ich im sommer in der praxis, bei einem anderen arzt. Die hüfte wurde geröngt, arthrosegad 4. Der arzt sagte, ich könnte noch ein paar monate mit der hüftoperation (neue hüfte, tep) warten.

Und die paar Monate sind nun vorbei. Wie war noch die Frage?!?

mlariqposxa


Arthrose-Grad IV wird übrigens so definiert: die Knorpelschicht ist aufgelöst / der Knochen liegt frei.

M0ary|smitxh


Hallo? Ich zahle auch krankenversicherung. Wie seid ihr denn drauf?

mxariHpo/ska


Hallo? Ich zahle auch krankenversicherung.

Ja und? Es handelt sich um ein Solidarsystem, nicht um ein Ansparen.

Wie seid ihr denn drauf?

Du darst mich ruhig duzen, auf den Majestätsplural verzichte ich heute mal, weil Weltfrauentag ist. :p>

Mcary&smvith


Nix majestätsplural - nur plural, die torte und du. Behandlungsverweigerung - ich fass es nicht. Wenn hier jemand eine behandlung verweigert, dann der orthopäde. ich kanns mir aussuchen, ob und von wem ich mch behandeln lasse.

SHchmiedti70


Nun mal ruhig Blut hier...

Sicher kannst Du das selbst entscheiden. Aber jeder Arzt behandelt natürlich auch nach seiner Überzeugung.

Und um auf die Gehstützen zurückzukommen: die können tatsächlich Sinn machen...Ich kann durchaus schon ohne Stützen laufen, habe dann aber noch einen Hinkegang...mit Gehstützen laufe ich gerade. Was zur Entlastung aller anderen Gelenke führt.

Ich würde mich an Deiner Stelle ernsthaft mit Deinem Hüftproblem auseinandersetzen.

Alternativ bleiben sonst wohl nur Schmerzmittel.

Soun\flfowesrC_7x3


Da ein Arzt sich schlimmstenfalls aber haftbar macht, wenn er entgegen medizinischer Erkenntnisse und Leitlinien handelt, kann er ebenso frei entscheiden, wo er die Grenze zieht. Du kannst nicht gezwungen werden. Er aber ebenfalls nicht. Seine Empfehlung steht und alles andere hält er nicht für sinnvoll. Bei akutem Blinddarm rät ja auch kein Arzt zur Wärmflasche wg. Bauchweh, sondern zur OP.

Wie gesagt: Er kann Dich nicht zwingen. Aber er kann durch sein Verhalten verhindern, dass man unnötig Zeit verliert. Irgendwann wird nämlich die Grenze von "OP-Indikation, unproblematische Ausgangssituation" überschritten hin zu "OP-Indikation mit problematischer Ausgangssituation". Wenn der Knochen zu marode ist und und und.

Mgarysmxith


Bist du direkt von der klink in reha gekommen? Wo ist die reha? Ich war bisher immer in wiesbaden, aber da konnte ich enigermaßen laufen, ohne krücken. Mit krücken kann man dort gar nichts machen, höchstens ins thermalbecken. Wann darf man denn ins wasser?

MIarrys=mitxh


Das war an schmidti gerichtet.

MLarnysmitFh


Sunflower: ich glaub nicht, dass der knochen marode ist. Nur an einer kleinen stelle ist der knorpel weg.

S}unfzloRwer_7x3


Wasser geht, sobald die Fäden raus sind und die Narbe dicht ist. Ggf. zur Überbrückung (wenn man sie nicht zu lange "wässern" will mit wasserfestem Pflaster). Und auch MIT Krücken kann man in der Reha einiges machen. Ich hatte Motorschiene, Gruppengymnastik, Ergometer, Wärme & Kälte, TENS, Kraftraum, Ergometertraining. Leider zu wenig Einzelphysio, aber das war ein anderes Thema. Und das Wasserbecken war leider geschlossen. War 7 Tage im KH und dann zwei Wochen zu Hause, bevor die Reha anfing. Meine Mutter kam beide Male nahtlos in die Reha.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH