» »

Panik vor geschwollenen Knöcheln

MMrPorTtexr hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

ich hoffe ihr könnt mir spontan helfen denn ich bin drauf und dran ins KH zu fahren!!

Ich habe seit mehreren Tagen / fast Woche schon Schmerzen in BEIDEN Füßen!Es fing an mit der Ferse da war ich beim Orthopäde der hat ein Röntgen gemacht doch es wurde nix auffälliges gesehen.Ich arbeite als Hotelmanager und laufe schon seit 10 Jahren bestimmt durch die Arbeit bedingt 5-10 km am Tag.Kommt immer drauf an.Nun aber habe ich grade bemerkt das beidseitig meine Knöchel etwas angeschwollen sind?Ich hatte noch nie solche Probleme.Heißt das man hat eine Herzschwäche und Wassereinlagerungen?Blutgerinsel gebildet?Muss auch sagen das beide Gelenke beim Kreisen wohl schmerzen wie als ob ich umgeknickt wäre.Habe Angst was ist das nur. Bin keine 30 Jahre alt! Gruß und Danke Danke Danke

Antworten
mSusiYcusx_65


Das kann tatsächlich viele Ursachen haben...

Bei einer Thrombose (Blutgerinnsel in einem Bein) wären die Symptome nicht in beiden Füßen (von extrem seltenen Ausnahmefällen vielleicht abgesehen).

Herzschwäche ist in dem Alter auch eher unwahrscheinlich.... Wann wurdest Du zum letzten Mal allgemeinmedizinisch untersucht?

Sind die Schuhe in Ordnung? Evtl. "ausgelatscht" / schiefe Absätze?

MXrP\o:rtxer


Also habe in den Schuhen orthopädische Einlagen bekommen weil Fersensporn artige Schmerzen als erstes aufgetreten sind.Diese verschwinden dann beim Tragen des Schuhes.ABER der Schmerz kam erst seit dem ich neue Schuhe gekauft habe wo die Innensohle beim laufen immer etwas zur Seite und nach Vorne gerutscht ist so dass die Ferse immer ein paar millimeter ohne sohle hatte (Kluges Gefühl).Aber woher kann das kommen?Ich mein es ist nicht arg angeschwollen aber man sieht es . Durchgecheckt mit gr Blutbild usw wurde ich vor 2-3 Jahren war alles o. A. und mein Vater guckt mich auch gelegentlich mal durch ( Anästhesist ) Danke Danke Danke

Izsabjelxl


Aus Erfahrung (bin kein Arzt):

Sowas kann durchaus an den neuen Schuhen (und/oder den Einlagen) liegen.

Vor allem da Du sagst, dass es nur leicht geschwollen ist und beim Kreisen wehtut - kenne ich auch sowas, besonders bei Einlagen. Deine Füße haben eine völlig andere Haltung, daran müssen sie sich erst mal gewöhnen (frag' mal Frauen die hohe Absätze tragen ;-)).

M&rPogrter


Danke vielmals Isabelle aber ich laufe damit bestimmt schon 2-3 Wochen rum.Habe soeben bemerkt das es die Innenknöchel sind die etwas geschwollen sind , die äußeren da sieht man nix! Gruß

E"hemaliUger Nutzger (#528P611)


Ich trage zz meine Einlagen auch nicht, da ich durch die Schwangerschaft Wassereinlagerungen in den Beinen (inkl. Knöchel und Füße) habe und statt Schuhgröße 42 nun sogar 43 trage. Ich würde da einfach nicht nehr rein passen mit.ä einlagen.

Naja, jedenfalls habe ich das auch gehabt. Es war einen Sehnenentzündung in BEIDEN Füßen wegen der Fehlbelastung und Überlastung (habe seit Beginn der SS 15 kg zugenommen).

Klingt mir nach überreizten Sehnen.

Mir hilft nur: Füße hoch und so wenig wie möglich laufen, damit es weniger wird.

Ijs/abexll


MrPorter

Habe soeben bemerkt das es die Innenknöchel sind die etwas geschwollen sind , die äußeren da sieht man nix!

Dann sehe ich erst recht ein eher orthopädisches Problem - ich habe noch nie von Leuten gehört die Probleme mit (krankheitsbedingten) Wassereinlagerungen haben die nur am Innenknöchel sind ;-).

Wie gesagt, ich bin Laie, aber ärztlich wurde es bei Dir ja soweit abgeklärt.

Wobei ich Dir raten würde damit einfach nochmal zum Orthopäden zu gehen.

MorPoVrtexr


Soso Hallo war jetzt nochmal bei dem Orthopäden und habe ihm das Problem geschildert, er sagte das die Sehnen wegen Reizung des Fußsohlenmuskels auch betroffen ist.Laufe nun seit 3 Wochen mit dein Einlagen und merke ganz ganz langsam eine kleine Besserung,Ich habe von meinem Hausarzt zum Einschlafen etwas bekommen (Amitriptylin-Neuraxapharm).Hat jemand Erfahrung damit?Weil ich seit der ersten Einnahme das Gefühl habe keinen Hunger mehr zu haben und habe dementsprechend schon etwas abgenommen:(

Ich will doch nur ohne Schmerzen leben :(

Gruß

Iisab1exll


Freut mich, dass Du da nun eine Besserung verspürst und Dein Arzt auch bestätigt, dass es normal ist :)^ - leider kann ich Dir zu dem Medikament nichts sagen. :-(

mLusicuvs_65


Eine leichte Gewichtsabnahme ist normalerweise unbedenklich (außer wenn das Körpergewicht vorher schon viel zu niedrig war). Es kann auch gut sein, daß sich die Nebenwirkung "Appetitlosigkeit" nach einiger Zeit legt. Warte doch mal noch etwas ab.

Wenn sich der Appetitmangel nicht bessert oder andere Nebenwirkungen auftauchen, besprich es mit dem Arzt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH