» »

Hat jemand Erfahrung mit Atlas herichten?

SUilfkeW. hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr lieben.

Ich bin neu hier und habe mal eine Frage.

Hat hier jemand von euch sich schon mal den Atlas richten lassen und wie ging es euch danach. ?

Wäre interessant für mich über Erfahrungsberichte von jemanden. Und was wird da genau gemacht ?

Wäre supi wenn mir jemand was darüber sagen könnte :-)

LG Silke

Antworten
gvomez8x0


Hi Silke,

ich denke mein Atlas wurde von einem Osteopathen schon (sanft) wieder in die richtige Position bewegt. Danach fühlte sich mein Hals ganz leicht an und ich hatte schon das Gefühl ich könne mich freier bewegen. Bei den eigentlichen Problemen wie Schwankschwindel/Kopfschmerzen/Verspannungen hat sich aber leider nix getan.

Und einmal wurde er von einem Heilpraktiker/Physio auch mit so einem Vibrator "angeblich" an den richtigen Platz massiert. Danach hatte ich am linken Ohr ein kribbeln und es wurde leicht taub. Das ging erst weg als ich wieder bei dem Osteo war der scheinbar eher wusste was er tut... Das hat alles nur ziemlich viel Geld gekostet und nix gebracht :-(

Darf ich fragen was du für Symptome hast und warum du dir erhoffst, dass die Korrektur dann nachhaltig ist? Ich denke wichtiger ist es seine Haltung zu verbessern falls die falsch ist und die Muskeln nicht einseitig zu belasten...

LG

gomez

SMi$lk}eW.


Hallo Gomez,

Ich hab jetzt schon von so vielen gelesen sie haben sich den Atlas richten lassen. Und haben ja angeblich keine Probleme mehr. Ich selbst habe einen Bandscheibenvorfall an der HWS und leide von daher an kopfweh Verspannungen ohne ende. Habe eine leichte Skoliose oder wie das heist ;-D. Und habe einen Beckenschiefstand. Also bei mir sind ständig Verspannungen da plus das ich ständig Blockaden im Rücken habe. Es nervt einfach nur noch.

Nächste Woche muss ich wieder zum Orthopäden. Ich soll jetzt auch Krankengymnastik machen. Habe zur Zeit gehörige Probleme mit der Bws . Hatte vor 3 Wochen 5 Blockaden an der Wirbelsäule. Hatte dadurch Schmerzen und Atemnot. Bin dann zum Chiropraktiker der mir dann die Blockaden gelöst hat. Dadurch hab ich jetzt noch mehr Probleme mit der BWS . Eine verkehrte Bewegung und ich hab wieder Probleme mit der Atmung. Ich war bei der Hausärztin auf anraten vom orthopäden und hab EKG machen lassen. Alles ok. Blut wurde mir abgenommen. Die Ergebnisse stehen noch aus. Und jetzt muss ich noch zur Sonografie am Dienstag. Da wird geschaut ob die inneren Organe ok sind. Weil mein Orthopäde sicher sein will das alles ok ist und es wirklich Orthopädisch ist bei mir. Was hast du denn für Probleme mit deinem Rücken?

LG Silke :)^

g_ome"z80


Hallo Silke,

ich habe wohl überwiegend muskuläre Probleme, also keine Blockaden der Wirbel o.ä. sondern einfach extreme Verspannungen der Muskeln und Faszien. Aber ich kenne das auch wenn es im Bereich der BWS ist, dann ist das wie ein Stein auf der Brust und das atmen ist richtig anstrengend. Meist hilft es mir mich dann vorne aufzudehnen für einen gewissen Zeitraum, dann merke ich wie das atmene wieder leichter wird.

Einen BSV habe ich zum Glück nicht, ist alles per MRT abgeklärt, nur eine etwas überdurchschnittliche Abnutzung der HWS wahrscheinlich durch die Bildschirmarbeit/falsche Haltung.

Im Endeffekt ist es gut, wenn bei dir auch alles andere ausgeschlossen wird, habe ich auch machen lassen. War bei so ziemlich allen Fachärzten (HNO, Augen, Neurologe, Innere/Kardio, Orthopäde...).

Der Osteopath und auch die Manualtherapeutin haben mir zum Thema Atlas gesagt, dass es gut und schön ist den in die richtige Position zu bringen, aber wenn nicht die ganze Körperstatik stimmt bringt das wohl auch nur kurzfristig was bzw. gar nix denn durch falsche Muskelspannung rutscht der sozusagen wieder an die falsche Position.

Bin mittlerweile da sehr kritisch denn diese Firmen wie Atlantotec machen ein top marketing und haben angeblich sogar Leute die für sie positive Kommentare in so Foren wie hier posten, damit es "gut klingt". Probieren kannst du es natürlich trotzdem ich war auch schon kurz davor, aber der Preis hat mich dann abgeschreckt.

LG

gomez.

M3adam,eX}m|aRs


Ist ein Fall fuer die Chiropraktik und sollte nur von erfahrenen Therapeuten gemacht werden.

Chlaudic27


Hallo Gomez80, ich habe skoliose in HWS und ständig Probleme mit meinem Atlas. Ich war im august beim atlaslogisten der übrigens auch mein physio ist und leider ist es so das manche ihren Atlas immer wieder in die richtige Position rücken lassen müssen, aber bitte im gottes willen nie mit irgendwelchen Hilfsmitteln wie die bei atlantotec bitte nur Manuel wie beim atlaslogisten - atlaslogie. Durch meine skoliose verschiebt sich mein Atlas immer wieder dies hat mit auch ein Wirbelsäulen spezialist in Vogtareuth in der schön Klinik bestätigt.

j!oerRg50x679


Hallo Claudi27,

dies mit der Atlaslogie, dass sich der Atlaswirbel immer wieder verschiebt, hat der Atlasloge Herr Schümperlie an seinen Patienten immer wieder gesehen, diese musste immer wiederholt werden, bis Herr Schümperlie eine einmalige Therapie entwickelt hat, natürlich mit diesen Hilfsmitteln (Atlasprofilax), und siehe da, diese musste nur einmal angewandt werden, und der Atlas ist an seiner ursprünglichen Stelle geblieben.

Aber die Korrektur nach Atlantotec tut wirklich nicht weh.

gwoldi*e42


Sorry,

Dauereinrichten der HWS oder Atlas kann wohl auch keine Lösung sein.

Auf Dauer lockert sich das Gewebe und wird noch unstabiler.

Ich würde eher an der Ursache ansetzen und da stellt sich heraus

das die meisten Menschen in der Früh das Problem haben, was durch die

Dauerfehlhaltung des Schlafs entsteht. >:(

Auch die HWS hat das recht auf Entlastung beim Schlaf und so wäre sicher

auch da anzusetzen. Es gibt inzwischen auch gute HWS-Kissen die angenehm

und vielseitig sind als den Personen anpassbar sind.

Ein gutes HWS-Kissen sollte angenehm aber trotzdem stützend sein,

anatomisch korrekt geformt sein, höhenverstellbar sein und durch eine

variable Hohlkehle auch für den Rückenschlaf (HWS-Steilstellung)

einstellbar sein. :)z

Vorsicht - da gibt es viel Fehlkäufe also vielseitig beraten lassen

guonmez8x0


Hi Goldie!

Ja mein Zahnarzt (hat mir auch eine Aufbissschiene gefertigt) sagt mir auch bei jedem Besuch: Ich solle auf meine Kopfposition beim Schlafen achten, NICHT das volle Gewicht auf den Kiefer geben, besser diesen Bereich entlasten. Mein Problem ist aber das ich ein unruhiger Schläfer bin und natürlich diese Hinweise schlafend nicht beachten kann.

Habe jetzt bestimmt 4 oder 5 Kissen durch (liegen alle hier rum), hast du denn eine Empfehlung?

LG

gomez

CZlauqdi27


Hey Gomez,

das mit den Kissen geht mir ebenfalls so. Ich hab jetzt ne neue Matratze ne gelotex. Bisher ganz angenehm und n normales Kopfkissen 40x80. Hatte mich bequatschen lassen beim Matratzen Kauf und hab dieses scheiß teure Kissen dazu gekauft weil die Verkäuferin meinte i lieg gerade aber zuhause bin i garnicht mit klar gekommen. 55€ für nix 🙈

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH