» »

Rücken schmerzt bei Langem stehen. Also mehr stehen?

b9üroar_beitxer hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

ich habe die letzten Tage ungewohnterweise als Aussteller auf einer Messe zugebracht. Dort ist mir mal wieder vor Augen geführt worden, wie schwer mir langes stehen fällt. Ich verbringe den Überwiegenden Tag durch meinen Bürojob und meist auch zu Hause im sitzen.

Nun habe möchte ich das nicht einfach akzeptieren. Schließlich sagt mir mein Körper, dass ich etwas falsch mache. Nun habe ich die Möglichkeit bei meinem Arbeitgeber Stehtische zu nutzen was ich nun auch regelmäßig nutze.

Ich habe mir dazu als Regel aufgestellt, dass immer wenn mein Notebook laden muss ich an meinem Arbeitsplatz sitze. Die Phase bis es leer ist, stehe ich. Das bringt mich in einen Rhythmus, dass ich ca. 2h sitze und 2h stehe. Auch wenn es irgendwann beim stehen nach und nach schmerzhaft wird, versuche ich durchzuhalten um meinen Körper nach und nach an die ungewohnte Belastung zu gewöhnen.

Nun die Frage: Ist das eine gute Methode um die Rückenmuskulatur zu stärken? Oder verschlimmere ich das Problem dadurch vielleicht sogar?

Antworten
PUIA


Was hier auch oft hilft: Schuhe mit gescheitem Fußbett,

wenn du hier Fehlstellungen hast dann zieht das u.U. bis in den Nacken

A!r<ya% 2B.0


Ist das eine gute Methode um die Rückenmuskulatur zu stärken?

Eine gute Methode um die Rückenmuskulatur zu stärken wäre entsprechende Übungen, beispielsweise in einem Studio zu machen. Dabei solltest du darauf achten, dass du ebenso die Bauchmuskulatur trainierst.

Auch wenn es irgendwann beim stehen nach und nach schmerzhaft wird

Ist eher ungewöhnlich, dass ein gesunder Mensch nach so kurzer Zeit schon Probleme bekommt. Bin mir nicht sicher, ob das wirklich "nur" an der untrainierten Muskulatur liegt oder ob da nicht eventuell ein tierfergehendes Problem zugrunde liegt. Vielleicht wäre da eine Abklärung beim Orthopäden angebracht, ob irgendwelche Probleme mit dem Rücken vorliegen (abgesehen von der nicht ausgeprägten Muskulatur).

Wzild-kat&exr


Hallo büroarbeiter

Mit dem Wechsel stehen und sitzen das machst du gut. Der Körper muss sich ja auch an das ständige stehen gewöhnen. Habe mir auch vorgenommen durch tägliche Gymnastik eine 1/4 Stunde reicht schon die HWS zu stärken.

Gummiband, volle 0,5 l Flaschen..... es brauch ja nicht viel !!

MfG

bJürotarbeit*er


Eine gute Methode um die Rückenmuskulatur zu stärken wäre entsprechende Übungen, beispielsweise in einem Studio zu machen.

Bin mir nicht sicher, ob das wirklich "nur" an der untrainierten Muskulatur liegt oder ob da nicht eventuell ein tierfergehendes Problem zugrunde liegt.

Ich gehe zwei mal die Woche klettern bzw. eigentlich Bouldern. Klar, dass ist jetzt kein Training um explizit dieses Problem in den Griff zu bekommen, es sollte aber helfen um die Rückenmuskulatur in Schuss zu halten, oder?

Ist eher ungewöhnlich, dass ein gesunder Mensch nach so kurzer Zeit schon Probleme bekommt

Okay, das ist eine Interessante Information. Da ich das garnicht anders kenne, war mir das gar nicht so bewusst. Vielleicht sollte ich da wirklich mal nachfragen.

Danke schon mal :-)

L'ichtASmH0orizoxnt


Ja, kann sein dass Deine Wirbelsäule eine leichte Verformung hat. Die bekommt man zwar dann nicht gerade, kann aber tatsächlich durch gezielte Übungen die Stützmuskulatur stärken.

JIori


Ich habe im Büro einen Hochfahrtisch und finde das sehr gut. Es tut wirklich gut, zwischendurch mal im Stehen zu arbeiten. Allerdings mache ich es nicht so sklavisch nach "Stundenplan", sondern immer Zwischendurch, aber mindestens 2x am Tag, die Dauer ist unterschiedlich, je nachdem, was ich zu tun habe.

Allerdings können Rückenschmerzen beim Stehen viele Ursachen haben, wie zu harter Untergrund (in Messehallen steht man häufig direkt auf Beton), ungeeignete Schuhe, Fehlstellungen in der Wirbelsäule und/oder in den Beinen/Füssen. Das sollte man ggf. beim Arzt abklären lassen.

Gezielte Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur sollten nur unter fachkundiger Anleitung durchgeführt werden und am besten auch erst, wenn geklärt ist, dass körperlich alles in Ordnung ist. Ansonsten müssen Fehlstellungen bei den Übungen berücksichtigt werden.

Agryax 2.0


Ich gehe zwei mal die Woche klettern bzw. eigentlich Bouldern. Klar, dass ist jetzt kein Training um explizit dieses Problem in den Griff zu bekommen, es sollte aber helfen um die Rückenmuskulatur in Schuss zu halten, oder?

Das ist, laut meines Physio, ein ziemlich gutes Training für den ganzen Körper.

Ist eher ungewöhnlich, dass ein gesunder Mensch nach so kurzer Zeit schon Probleme bekommt

Okay, das ist eine Interessante Information. Da ich das garnicht anders kenne, war mir das gar nicht so bewusst. Vielleicht sollte ich da wirklich mal nachfragen.

Ich bin ja selbst auch rückengeschädigt. Von daher weiß ich ja leider nicht, wie sich ein gesunder Mensch nach 2 Stunden stehen fühlt. Deswegen ist es im Grunde nur eine Vermutung von mir, dass ein gesunder Mensch nach so kurzer Zeit eigentlich keine Schmerzen haben sollte. ":/ Vielleicht kann hier das ja einer bestätigen. ;-D @:) Aber wie gesagt, ich kann mir nicht vorstellen, dass man, wenn gesundheitlich alles gut ist, so schnell Schmerzen bekommt. Von daher würde ich wirklich mal beim Arzt abklären lassen, ob da was vorliegt. Gerade wenn du 2 Mal die Woche boulderst müsstest du ja schon eine relativ gut ausgeprägte Muskulatur haben. Da dürftest du nicht so schnell Schmerzen bekommen. @:)

_FPMarqvatxi_


Ich habe das Problem leider auch. Bei mir liegt es wahrscheinlich daran, dass meine Wirbelsäule mehr gerade statt S-Förmig ist. Dann federt sie nicht so gut. Leider ändert auch Sport nichts daran, dass ich weiterhin schnell Schmerzen bei langen Stehen verspüre.

Ich habe mir dazu als Regel aufgestellt, dass immer wenn mein Notebook laden muss ich an meinem Arbeitsplatz sitze. Die Phase bis es leer ist, stehe ich. Das bringt mich in einen Rhythmus, dass ich ca. 2h sitze und 2h stehe. Auch wenn es irgendwann beim stehen nach und nach schmerzhaft wird, versuche ich durchzuhalten um meinen Körper nach und nach an die ungewohnte Belastung zu gewöhnen.

Nun die Frage: Ist das eine gute Methode um die Rückenmuskulatur zu stärken? Oder verschlimmere ich das Problem dadurch vielleicht sogar?

Von der Methode würde ich eher abraten. Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen, aber sich dazu zu zwingen einfach länger zu stehen, auch, wenn es schmerzt, ist eher kontraproduktiv.

Mach lieber Sport. Bouldern ist dann schon gut. Ansonsten einfach langes Stehen meiden.

TCigerObaMendigexrin


Wenn es schmerzt, ist es eher kontraproduktiv einfach weiterzumachen.. Damit macht man u U mehr kaputt. Gezielte Übungen nach vorheriger Abklärung durch einen Orthopäden oder anderen Facharzt macht mehr Sinn.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH