» »

Isg-Blockade starke Schmerzen

lna_yl`a2 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Seit 2 Monaten schlepp ich mich mit starken Schmerzen rum bis vor ein paar Tagen als ich endlich drauf gekommen bin was ich habe. Ich war bei mehren Ärtzen, auch Orthopäde, habe Röntgen und CT gemacht auf beidem war nichts zu sehen. Dachte ja zuerst an Bandscheibe. Immer wurde ich mit Schmerzmitteln nach Hause geschickt. Ich kann die meisten Possitionen nicht lange beibehalten. Also sitzen geht so je nach Stuhl 30-60 min, am Sofa sitzen oder stehen auch nicht lange. Muss immer wieder die Possition verändern. Auch beim Gehen habe ich Schmerzen in der Hüfte und in der Fußsohle. Autofahren geht auch nur kurz ca 10 min dann werden die Schmerzen zu stark. Vor 2 Wochen hatte ich so starke Schmerzen, sowas hatte ich noch nie. Darauf hin war ich im Krankenhaus (weil Wochenende), dort wusste man auch keinen Rat, bekam nur stärker Schmerzmittel. Am Montag war ich dann wieder beim Arzt. Bluttest auf Enzündung war negativ, bekam dann eine Spritze hinten rein. Es tat irrsinig weh aber die Schmerzen waren trotzdem da.

Nach viel googelei, kam ich dann selbst auf die Lösung.

Hat jemand mit ISG Blockade Erfahrungen? Ich denke weil ich 2 Monate nicht richtig behandelt wurde, bin ich schon an einem Punkt wo leichte Übungen nicht mehr helfen.

Nachdem ich vor gut 3 Wochen wieder bei meiner Ärztin war und sie mich nur weiter an einen Orthopäden verwiesen hat, habe ich eine Zuweisung für Physiotherapie verlangt. Dort war ich bereits 6x aber auch der Therapeut hat nie was von einer Blockade gesagt und verschiedene Sachen gemacht. Er hat wohl einmal den Gesäßmuskel massiert und das tat schrecklich weh. Danach fühlte es sich ganz gut an aber nur kurzzeitig. Habe dann letzte Woche von jemanden den Tipp bekommen Dorn-Breuß Massage, war bis jetzt 1x dort und mache jetzt diese Pendelübung jeden Tag mehr mals.

Ich weiß ich bin etwas ungeduldig, aber hat jemand Erfahrungswerte wie lange ich damit rechnen muss, nicht länger sitzen zu können? Eigentlich sollte ich nächsten Montag wieder arbeiten, aber derzeit kann ich unmöglich 6-7 Stunden sitzen. Benutzt zufällig jemand eine Faszienrolle? Habe mir überlegt ob das vielleicht zusätzlich etwas bringen könnte. Auch lange Spaziergänge bringen keine Besserung. Ich frage mich, was besser ist, nur diese Pendelübung zu machen und spazieren zu gehen oder mehr Bewegung wirklich Laufen zu gehen und richtig Übungen 1 Stunde zu machen.

danke

Antworten
m,aripEosxa


Vielleicht helfen Dir die alten Fäden erst einmal weiter: [[http://www.med1.de/Suche/ISG/]]

P5lüs.chbXixest


Mir hat Wärme und Stufenlagerung plus Gymnastik geholfen.

Gibt bei Youtube Videos zum Thema.

Als es mir etwas besser ging war ich zur Reha in Bad Eilsen.

Die Rentenversicherung bezahlt so etwas.

Dein Hausarzt kann da beim Antrag stellen helfen..

Psalme$nbl1atxt


Huhu,

hat schon jemand versucht die Blockade zu lösen?

Ein Chiropraktiker kann das z.B., aber auch Physiotherapeuten oder halt Orthopäden. Bei Youtube gibt es Anleitungen wie man versuchen kann die Blockade selber zu lösen. Meine Arbeitskollegin hatte nach einer Blockade Akupunktur, das hat ihr sehr gut geholfen.

Ich habe auch Probleme mit dem ISG und dem Sitzen ;-) ich nehme immer ein Keilkissen wenn längere Sitzungen anstehen.

Einen schönen Feiertag!

lday|lax2


Habe es immer wieder mit einer Wärmeflasche versucht, habe aber kaum etwas bemerkt. Auch baden hat kurze Zeit gut getan aber die Possititon in der Badewanne sitzend hat dann wieder geschmerzt.

Von Rente bin ich aber noch weit entfernt, schätze mal ich würde nicht mal eine Kur bezahlt bekommen.

Palmeblatt

dass kann ich dir leider nicht beantworten. Da niemand mir gesagt hat was es ist, daher hat auch keiner gesagt er/sie würde jetzt die Blokade lösen. Ich habe den Physiotherapeuten mal gefragt, nach der 2 Sitzung was er denkt was es ist. Aber irgendwie haben da alle eher auf Bandscheiben getipp bzw bekam ich keine konkrete Antwort. Wie gesagt er hat einmal auf diesem Muskel am Gesäß rumgedrückt und gebohrt und mir gesagt ich könnte das mit einem Tennisball daheim auch machen.

Habe mir ein paar Youtube Videos angesehen, aber die Frau bei der ich Dorn-Breuß gemacht habe meinte ich soll jetzt nach der Massage ein paar Tage nicht zu viel machen, also auch Hausarbeit und co. Daher habe ich mich noch nicht getraut mehr Übungen zu machen. Nicht, dass ich wieder mehr kaputt mache.

AAnfi


Hallo layla2,

ich habe auch ab und zu ISG-Blockaden.

Also wenn mein Physio die löst höre ich das, das knackt dann schon gut hörbar.

Mir reicht dann meist eine Behandlung und alles ist wieder für lange Zeit gut.

Selber kann ich die nicht lösen.

Frag doch bei deinem nächsten Termin einfach mal danach.

Wenn dir das mit der Massage des Gesäßmuskels geholfen hat, dann mach das mal mit dem Tennisball.

Hab den auch auf meiner Couch liegen und benutze den jeden Abend (nur zur Vorbeugung)

Wichtig wäre halt schon zu wissen, ob es sich wirklich um eine Blockade handelt. Und das kann ein guter Physiotherapeut mit Sicherheit feststellen.

Die Dame bei der du die Dorn-Preuß Behandlung machst ist doch sicher auch Physiotherapeutin, oder?

Liebe Grüße

S,u\nfol!owe'r_7x3


Sprich mit Deinem Physio. Der sollte allerdings eine ISG-Blockade relativ einfach feststellen. Möchte auch mal vor übereilten Selbstdiagnosen warnen. Dss man etwas so einfaches monatelang übersieht und gleichzeitig teure Diagnostik macht, ist etwas ungewöhnlich.

Ich habe diese Blockaden lange Zeit quasi ständig gehabt (aufgr. kaputtem Knie und Fehlbelastung). Sehr unschön, aber mittels Physiotherapie (konkret v.a. manuelle Therapie) und eigenständigem Dazutun gut in den Griff zu bekommen. Gehören aber manchmal auch Schmerzmittel zu: Schmerz = Fehlhaltung & Verspannung = novh mehr Schmerzen.

ldayMl%a\2


Das mit dem Ball habe ich gestern Probiert. Ein deutliches Knacken war bis jetzt nie zu merken und auch nicht, dass ich nach der Physio eine Zeitlang schmerzfrei wäre. Ich habe seit 2 Monaten jeden Tag schmerzen also jetzt hatte ich manchmal Phasen da hat es mal nicht weh getan aber auch nur für kurze Zeit. Zb nach dem Aufstehen habe ich meist keine Schmerzen bis ich dann ins Bad gehe dann fängt es meist schon an.

Klar Selbstdiagnose will ich jetzt nicht behaupten, dass es 100% richtig ist. Aber ich war bei Ärtzen und habe alle möglichen Untersuchungen gemacht und keiner hat irgendetwas gesagt. Nur auf das Röntgen und CT, dass alles wunderbar wäre. So fühlt es sich aber leider nicht an. >:( Aber die Sypthome passen halt genau zu dem was ich habe. Schmerzen am unteren Rücken, vorne am unteren Bauch, manchmal Oberschenkel, zieht bis zum Knie und Ferse beim Auftreten.

Die Dorn Breuß Dame ist keine Physiotherapeutin, sie macht nur Dorn Breuß. Ich war jetzt 6x beim Physiotherapeut und es hat augenscheinlich nicht viel gebracht. Die Schmerzen sind immer die gleichen.

lDanylax2


Ahja was ich noch wegen Schmerzmittel sagen wollte. Ich habe ja auch welche genommen, sehe ich ja auch ein damit man seinen Alltag wenigstens halbwegs bestreiten kann. Nur haben die nicht viel geholfen. Iboprofen gar nicht, danach hab ich Profinol bekommen das hat es vielleicht etwas abgedämpft aber auch nicht viel. Und dann eine Spritze mit Xylonerol davon habe ich null gespürt.

Zxim


Es gibt ein paar Übungen, die man selber machen kann, auf der Seite von Sportarzt Dr. Lanz sind beispielsweise welche.

PhalmeonbIlatxt


Irgendwie ist das seltsam, es muss doch eine Diagnose geben wenn soviel Menschen sich schon mit der Besonderheit beschäftigt haben?! Und, alleine auf den Überweisungen zur Physiotherapie muss was angegeben sein um es abrechnen zu können?

Hast du die Berichte vom CT z.B. da?

Ich kenne es auch so, dass es hör- und spürbar knackt wenn es eingerenkt wird.

S$unfZlow1er_x73


Ich kenne es auch so, dass es hör- und spürbar knackt wenn es eingerenkt wird.

Tut es bei mir auch. Deutlich. Hinterher manchmal durchaus Schmerzen, muskulär bedingt.

PBlüsc&hbixest


JEDER der Rentenversichert ist, hat alle 4! Jahre Anspruch auf so eine Kur. bzw. Rehamaßnahme

wenn er eine chronische Krankheit hat, bzw. gesundheitliche Probleme die chronisch werden können.

Die Reha dient in erster Linie dazu die Arbeitsfähigkeit zu erhalten, bzw. wiederherzustellen.

In der Reha waren schon sehr junge Leute gerade einmal Mitte 20.

Du kannst einen Antrag stellen und der Gutachter der Rentenversicherung entscheidet dann,

ob sie genehmigt wird.

Ich kann dir so eine Reha nur wärmstens empfehlen .

lMa|yNl=a+2


Zwecks Kur muss es aber denke ich auch mal eine eindeutige Diagnose geben. Außerdem habe ich die letzten 4 Jahre Studiert.

Am CT steht folgendes

Multi-Slice CT der LWS

Normale Wirbelkörperhöhe, kein Hinweis auf eine Osteodestruktion. Normale Spinalkanalweite.

Ein signifikanter Bandscheibenprolaps ist nicht zu sehen. Normale Neuroformina.

Multi-Slice CT des Beckens

Ossär unauffällige Verhältnisse, kein Hinweis auf eine Osteodestruktion, kein Hinweis auf eine Osteonekrose im Bereich der Hüftgelenke

Kein Frakturhinweis

ein signifikanter Gelenkserguss in beiden Hüftgelenken nicht zu sehen. Im kleinen Becken ist freie Flüssigkeit nicht zu sehen. Eine

Passagebehinderung nicht vorliegend. Eine signfikante Darmwandverdickung ebenso nicht abgrenzbar. Die Appendix ist normal.

Phatologische Lymphknotenvergrößerungen sind nicht zu sehen.

Unauffällige CT des Beckens ohne Hinweis auf eine Expansion oder einen signifikanten Entzündungsprozess. Auch die knöchernen Struktueren vollkommen unauffällig dargestellt.

Habe diese Woche noch einen Orthopäden Termin befürchte nur, dass der wegen dem Befund mich auch wieder nur mit Schmerzmitteln wegschickt.

Wenn ich mit dem Tennisball den Gesäßmuskel massiere tut das schon sehr weh. Aber können die ganzen Schmerzen nur von einem verspannten Muskel kommen?

PGalmen,blaxtt


Hast du bei dem Orthopäden einen Termin der auch das CT veranlasst hat?

Muskuläre Schmerzen können sehr schmerzhaft sein!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH