» »

Fersensporn-was hilft wirklich ?

N/K978 hat die Diskussion gestartet


Ich hab nen Fersensporn (per Röntgenaufnahme gesichert), Arzt hat mir Einlagen aufgeschrieben. Die trage ich auch, habe aber das Gefühl, dass sie nicht wirklich helfen.

Wer hat dieses lästige Problem auch und kann mir sagen wie ich es loswerde ?

Antworten
e9rysenxs


Ob es bei Dir wirklich hilft? Ich kann nur berichten, was bei mir hilfreich war. Beidseitiger Fersensporn wurde festgestellt und Einlagen verordnet. Dazu Schmerztabletten Ibuprofen. Das hat erstmal gelindert. Dann habe ich immer wieder Dehnübungen gemacht; z.B. abends beim fernsehen auf dem Sofa die Beine gestreckt und die Zehen mit den Händen Richtung Schienbein gezogen. Außerdem zwischendurch einen Fußroller( Massage) benutzt. Dann gibt es im Internet auch Hinweise (mußt Du

mal googeln) für Dehnübungen an der Treppenstufe.

Nach ca. 6 Monaten waren die Schmerzen erträglich; inzwischen praktisch "über Nacht" ist nichts mehr zu spüren. Trage keine Einlagen mehr und nehme schon lange kein Schmerzmittel mehr ein.

Gute Besserung und viel Erfolg mit den o.a. Tipps.

NRK78


Versuch ich mal. Kann nicht mehr als nicht funktionieren.

X-bomixX


Hi

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass es keine "Einzige Lösung" gibt.

Aber auf jeden Fall solltest du so erstmal so viele Schritte wie möglich sparen!

..ganz kurz zu meiner Krankengeschichte:

Fersensporn beidseitig seit 2010, es kam aus heiterem Himmel,

anfangs taten nach der Arbeit die Füße weh, man denkt sich ja nix weiter dabei, aber es steigerte sich innerhalb von wenigen Montaten zu unerträglichen Schmerzen bei jedem Schritt...

Diagnose : Entzündung der kompletten Sehnenplatte ( in beiden Füßen ) hervorgerufen durch Überlastung,

ich arbeite den ganzen Tag im stehen/laufen.

Als ersten kamen Einlagen... kurzfristige Erleichterung? Nein

Dann Kortisonspritze... extrem schmerzhaft, aber nur kurze Schmerzlinderung

Dann Stoßwellentherapie... wird nicht von der Krankenkasse bezahlt, daher sehr teuer, aber es hilft!

leider muss Diese spätestens alle 6 Monate wiederholt werden um den Erfolg aufrechtzuerhalten

Im endeffekt kann ich aus eigener Erfahrung sagen dass es eine Mischung aus vielen Sachen ist, welche dir die Schmerzen nehmen werden, und die wichtigste ist Zeit !

Ich versuche, so gut wie es eben geht besonders in der Arbeit Schritte zu sparen, nach der Arbeit Füße hochlegen und die Sohlen kühlen.

Die Einlagen permanent tragen ( ich machen keinen Schritte ohne )!

Dehnen, extrem wichtig!

Meine Firma hat mir eine "Antimüdungsmatte" genehmigt.

Und ich hab mir ein Fußmassagegerät gekauft.

All das hilft mir mittlerweile die Schmerzen erträglichzuhalten.... aber es dauert lange bis man Erfolge spürt.

Ich wünsche dir alles alles Gute und schnelle Bessereung!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH