» »

Wann bei starken Schmerzen (Hws)/eingeklemmt? zum Arzt?

fKallinlg stxar hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen,

ich weiß, diese "wann muss ich zum Arzt" Fragen sind ziemlich nervig, weil keiner hier über Röntgenstrahlen verfügt, die sich dann noch anonym durchs Internet bewegen um verjammerten med-Nutzern ins innere zu schauen...Dennoch mag ich mal nach euren Erfahrungen fragen, weil mir hier jeder aufn Sack geht mit "Geh zum Arzt"

Ich hab mich Samstag abend beim Ausziehen (ja, ab nem gewissen Alter sollte man das scheinbar nicht mehr selbstständig machen, sondern sich nur noch ausziehen lassen ]:D ]:D ;-D ) scheinbar so blöd bewegt, dass ich mir offensichtlich ganz blöd was im HWS Bereich eingeklemmt oder ähnliches habe. Die Nacht zum Sonntag war HORROR %:| , weil ich echt keine Liegeposition fand, die nicht weh tat. Ein klassisches Bild vom steifen Hals ist es allerdings irgendwie auch nicht. Ich kann den Kopf bisschen nach rechts und links drehen, nach unten geht einigermaßen, nach oben schauen und den Kopf dabei etwas nach hinten schieben sorgt für Sternchensichtung %:| %:| ...Gestern den ganzen Tag mit Körnerkissen und Ibu600 verbracht, heut morgen auch ein Thermacare geklebt und ne halbe Ibu geworfen. Besserung? Nicht nennenswert. Die Schultern sind zusätzlich schon ziemlich verkrampft...(Schonhaltung). Ich glaub der wirkliche Herd ist etwa die Mitte von Schulter und Hals (wie kann man sowas gut beschreiben? Da ist es glaub ich auch ein wenig dick) Jetzt meine Frage: Löst sich das vielleicht doch noch von allein oder sollte man doch lieber nen Arzt drüber gucken lassen? :[] Wie sind so eure Erfahrungen? Ich hab eh schon n Termin bei der Osteopathin, jedoch erst in einer Woche und bis dahin ist das glaub ich nicht auszuhalten... :°(

Vielen lieben DAnk!

Antworten
_NParvHati_


Na ja, der Arzt wird da auch nicht viel machen können, außer dir Physiotherapie zu verschreiben oder dich krank zu schreiben, falls das nötig ist.

Du könntest zusätzlich zu Salben und Schmerzmittel noch ein paar Dehn- und Lockerungsübungen machen. Dann könntest du dich z.B. mit einem Tennisball selbst massieren. Wie das geht einfach mal googeln.

Auf Dauer ist natürlich auch ein gezieltes Muskelaufbautraining sinnvoll um Verspannungen zukünftig vorzubeugen.

TMriqxixxie


Statt zu einem Arzt könntest du auch direkt zu einem Physiotherapeuten gehen. Mich hat er damals schön eingerenkt und die Muskelverspannungen gelöst. Hat mich für 25min 15€ gekostet.

fZallsing }sxtar


Stimmt, ich glaub da habt ihr recht...

Ich glaube mittlerweile, dass es ne ordentliche Blockierung ist und ein Arzt höchstens ne Spritze geben würde (krank schreiben geht grad nicht).

Physio ist nur leider auch überall ausgebucht :°( :°( :°(

Wei=l0dk*ater


Hallo falling star

Wenn es richtig schlimm wird rufe an. Deinen Doktor, den Notdienst notfalls auch die 112.

Wenn ein Nerv ein- abgeklemmt wird (Lähmung) besteht sofortiger Handlungsbedarf.

MfG gute Besserung *:) :)* :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH