» »

Schiefes Knie nach Physio

N3addiEnn217 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

Ich habe im Internet schon gesucht, aber leider nichts gefunden und dachte nun einfach ich versuche es hier im Forum einmal. Vielleicht gibt es ja hier jmd, der sich damit auskennt.

Vor ca. 12 Wochen hatte ich eine Knie Op (Arthroskopie), dabei wurde u.a. eine Synovektomie gemacht, Plicaresektion, Abrasionschondroplastik sowie Rekonstruktion Mpfl. Sechs Wochen Pause nach der Op hatte ich, bevor die Physio dann los ging. Vor ca. 4 Wochen hab ich neben der Physio, auf Empfehlung des Therapeut, mit dem Muskelaufbau im Fitnessstudio begonnen. Fahrrad fahren und leichte Gewichte (leider weiss ich nicht, wie das Gerät heisst. Es besitzt eine Platte, die mit den Beinen bzw Füssen weg gedrückt wird.). Beim Platte weg drücken gab es dann vor knapp 3 Wochen ein knacken im Knie, das Knie sieht irgendwie schief aus, knackt fast permanent und Treppe steigen ist teilweise echt schmerzhaft. Laut Therapeut soll ich Muskelaufbau machen, dann würde es besser werden.

Laut meinem behandelbden Arzt soll nochmal ein zweites Ct des Knies gemacht werden sowie ein Ct der Beinachse. Mit meinem Physiotherapeut hab ich das besprochen und leider war dessen Meinung dazu, dass das eig nicht notwendig sei und ich mir Einlagen organisieren soll. Anfang der Woche hab ich dann den Therapeut gewechselt und heute bei der Physio mit dem neuen Therapeut, meinte dieser, dass er das Gefühl hat beim Beugen des Knies würde such darin etwas merkwürdig bewegen und komisch knacken.

Mir ist klar, dass ich erstmal die Ct Ergebnisse abwarten muss, dennoch wollte ich einfach einmal schreiben, in der Hoffnung es gibt jmf der mir evtl einen Rat oder so geben kann.

Ich sag einfach mal danke, wenn auch nur fürs Durchlesen. Lg

Antworten
S1chXmid ti70


Mehr als Abwarten ist schwierig, was möchtest Du denn für einen Rat? Wichtig wäre, was der Arzt in Bezug auf weiteres Training sagt.

Jetzt mit dem Training aufzuhören halte ich auch nicht für klug. Sollte was kaputt gegangen sein, dann ist es jetzt eh schon passiert. Wann ist denn der CT Termin?

Und Einlagen würdest Du ja sicher auch erst verordnet bekommen, wenn nachweislich eine Fehlstellung vorhanden ist und nicht nur, weil es so aussieht.

NFaddi]nn27


Der Termin ist nächste Woche. Laut Arzt soll ich erstmal langsam mit dem Training machen. Die Gewichte waren auf knapp 60 oder 65 Kg eingestellt, ich weiss das nicht mehr genau. Die Einlagen meinte der Therapeut sollte ich aufgrund von X-Beinen verschreiben lassen. Allerdings ist das gesunde Bein grade und schaut nicht nach einem X-Bein aus.

S>chmFidtxi70


Ist denn aber nachgewiesen, dass Du X-Beine hast? Sind die Achsen diesbezüglich schon geröntgt worden? Die Einlagen müssten ja auch der Gradabweichung der Achse angepasst werden.

Manchmal sehen Beine ja auch krummer aus als sie es dann nach Röntgenkontrolle wirklich sind....oder umgekehrt. Da ist nur der optische Eindruck schwierig.

ICH würde auf den Arzt hören. Wenn der sagt, ich soll langsam machen, dann würde ich das auch machen.

Ob die Belastung (Du meinst sicher so eine Beinpresse?) zu hoch war, kann ich Dir nicht sagen. Ich kenne mich mit dieser OP auch selbst nicht aus.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH