» »

Gutachten Knorpelschaden

dVeAsxju hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich war vor kurzen im Krankenhaus, da von einer Unfallversicherung ein Gutachten veranlasst wurde. Ich würde gerne wissen, was eine festgestellte Gonarthrose bis zu Grad 4 im Knie an Prozenten ausmacht?

Grüße desju

Antworten
deesjuu


kann mir da keiner weiter helfen?

Pualm%e=nb<latt


Huhu,

was meinst du für Prozente?

Woildkyater


Hallo desju

Bei mir war es vor Jahren so, das Bein hat 70%, der Knorpelschaden 10 %, also 7 %.

MfG

dAesj[u


Hallo,

ich danke dir für die info. ich hoffe das ich überhaupt % bekomme.

dKesjxu


Eine Frage hab ich noch zählt bei einer Versicherung Knorpelschaden und Gonarthrose Grad 4 als Invalidität?

DPani1elaD


Eine Arthrose ist ja nie direkte Folge eines Unfalls. Deswegen zahlt die Unfallversicherung gar nichts. Anders ist es bei Verletzungen, die Arthrose zur Folge haben werden, zB ein komplizierter Bruch. Da wird es aber schon zum Unfallzeitpunkt entsprechend der Prognose, mit abgeglichen.

dHesxju


Hallo

Danke für deine Antwort. Der Knorpelschaden von Grad 4 sowie die dadurch entstandene Gonarthrose ist definitiv eine Folge vom Unfall wo mein Knie quer komplett gebrochen war.

S?chmEidtxi70


Da wird aber eher Knorpel beschädigt worden sein (Knorpel rausgebrochen?), eine echte Arthrose entsteht ja nicht in so kurzer Zeit.

Wenn Du schon eine Arthrose im Knie hast, ist anzunehmen, dass der Knorpel vorher schon nicht komplett intakt war.

Wie das jetzt beurteilt wird, das weiß ich aber nicht.

DoanvieNlaD


Ja, aber wenn es Folge eines Unfalls ist, dann hat die Unfallversicherung das damals schon einkalkuliert finanziell ! Jetzt mal angenommen, du hattest vor 4 Jahren deinen Unfall mit dem Knieschaden, und..sagen wir mal als Beispiel...25 tsd € erhalten, dann deckt das die Spätfolgen mit ab und auch alle evtualtäten. Dann bekommst du jetzt nicht noch mal was

d{esxju


Ich habe noch nix bekommen da das gutachten erst vor 3 monaten gemacht wurde, und es immer noch im Krankenhaus liegt weil die in moment keine zeit haben es zu bearbeiten.

dBesaju


Hallo,

So ich habe gestern ein vorschusszahlung [ein paar tausend euro] von der Verischerung bekommen und um Brief steht das der Fall noch nicht ganz abgeschlossen ist, da noch nicht verhersehbar ist wie der entgültige stand ist. daher muss ich in ca. 8 monaten nochmals zur nachuntersuchung. ob da jetzt spätfolgen mit drin sind?

Sachqmidti!70


Das müsste doch in dem Schreiben, was Du sicher bekommen hast, drinstehen? Ich vermute aber, dass nachher mit dem endgültigen Befund auch alle Spätfolgen finanziell abgegolten sind.

d;esju


Hallo Nein steht nichts drin. Es steht nur drin, dass es eine Vorschusszahlung ist und das die Behandlung noch nicht ganz abgeschlossen ist und in ca. 1 JAhr nochmal eine Untersuchung gemacht werden soll die dann endgültig ist. Es steht nur beim Gutachten das eine Invalidität bleibt als Bewegungs- und Muskeleinschränkung.

S8cXhmidxti70


Dann denke ich, dass nachher dann der "Fall" endgültig abgeschlossen ist für die Versicherung. Und wenn es dann eventuell schlimmer kommt als eingeschätzt, wirst Du sicher eher keinen Anspruch mehr gegen die Versicherung haben. Meinst Du das mit den Spätfolgen?

Du wirst dann in einem Jahr sicher komplett abgefunden für den Schaden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH