» »

Sehnenscheidenentzündung...zur OP gedrängt?!

Doome`n9x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich wollte fragen, ob Ihr schon etwas ähnliches erlebt habt.

Ich habe seit einigen Monaten eine Sehnenscheidenentzündung in der linken Hand.

Zuerst hat mir mein Hausarzt Ibuprofen gegen die Entzündung und Wickel zur Kühlung und Bewegungseinschränkung verordnet. Nach zwei Wochen keine Besserung, Überweisung zum Chirurgen.

Der Chirurg hat mir einmalig Kortison gespritzt, und sagte dann, falls das nicht helfe, müsse man operieren. Eine weitere Kortisoninjektion würde die Sehne kaputt machen.

Durch das Kortison war ich ca. 2 Monate beschwerdefrei. Jetzt ist es wieder so schlimm wie zuvor, weswegen ich wieder zum Hausarzt bin. Ich möchte und kann mich kurz vor meinen Abschlussprüfungen nicht operieren lassen, und dachte, der Hausarzt könne mir ein Rezept zur manuellen Therapie / Physio verschreiben.

Hausarzt ist der Meinung, das würde gar nicht helfen, und hat mir ein Rezept für eine Schiene zur Schonung verschrieben (die ich auf der Arbeit in der Krankenpflege wegen der Hygiene gar nicht tragen darf). Gleichzeitig rät mir der Hausarzt zur OP.

Wenn nicht mal mein Hausarzt offen ist für "konservative" Therapien, was bleibt mir da groß übrig?

Habt Ihr Tipps für mich? Was hat euch geholfen? Tatsächlich die OP?

LG von der verzweifelten Domen

Antworten
hwypoxTae67


Hallo Domen,

hab deinen Post gerade zufällig gesehen. Eine OP ist wirklich der letzte Weg und du solltest der Empfehlung deines Orthopäden/Chirurgen erstmal auf keinen Fall folgen.

Eine sinnvolle Möglichkeit ist beispielsweise eine Behandlung mit Akupunktur/chinesischer Medizin. Ich habe selbst schon viele Patienten mit Sehnenscheidenentzündung erfolgreich behandelt. Es dauert eine Weile und man muss regelmäßig behandeln. OP war hier nie erforderlich.

Suche dir einen in chinesischer Medizin / Akupunktur gut ausgebildeten Heilpraktiker oder einen Arzt, der sich auf diese Methoden spezialisiert hat. Der normale Orthopäde oder Allgemeinarzt mit "Akupunktur" auf dem Schild hat in der Regel keine fundierte Ausbildung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH