» »

Usg versteifung Erfahrungsaustausch

MZarceol-SJteinxiger hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle hier ,

mein Name ist Marcel ich bin 28 und arbeite als Koch .

Kurtz zu meiner Vorgeschichte ich hatte schon immer einen recht Merkwürdigen Gang ,

leider hat da bei mir aber keiner so genau hingeschaut denn ich hatte als kind auch noch ehpelepsie .

Naja seis drum ich merkte so mit der Pupertät dass ich wenn ich viel Stehe oder Laufe manchmal schmerzen in den Füßen habe . Ich hatte zu der Zeit aber auch starkes Übergewicht und habe die Erklärung für die Schmerzen immer darin gesucht . Als ich meine Lehre zum Koch begonnen habe nahme die Schmerzen immer mehr zu , am schlimmsten war es eigentlich nach der Lehre so an die 12-15 Stunden stehen ein Graus und nur mit Tubenweise Voltaren und Aspirin und dann trotzdem sehr starken Schmerzen zu ertragen . Als ichs dann gar nicht mehr ausgehalten habe , habe ich mir Ortho. Einlagen geholt damals sagte der Orthopäde der sie verschrieb dass sie nur eine berenzte Zeit schmwerzfreiheit bringen würden . Als Endlösung schlug er mir ein Beratungsgespräch für eine Op. vor ich lehnte aber ab . nach ca 5 Jahren merkte ich dass er recht gehabt hatte die Scherzen waren wieder da und diesmal zogt sie rauf bis in die Hüfte . Von diesem Moment an war mir klar das es so nicht weiter gehen konnte .

Ich habe inerhalb eines Jahres 52 Kg abgenommen und hatte Mitte März diesen Jahres eine Double-Atrothese am rechten Fuß und nächstes Jahr ist der linke dran.

Mich würde interessieren welche Erfahrungen ihr gemacht habt ( mit der gleichen OP) . Ich habe für meine Abspeckvariante das Joggen enteckt geht dass nach dieser OP. auch wieder ?

****

Wie lange habt ihr gebraucht um wieder " fit" zu sein ?

Wie lange hattet ihr schmerzen ?

Im Moment trage ich noch Gips bis 10.06.2016 dann endlich endlich runter. Mit Gips kann ich mitlerweile voll belasten und relativ gut gehen ( ohne Krücken )( stehen länger als 3 Stunden am Stück geht erher weniger ) ändert sich dass dann nach dem Gips ? ( also hattet ihr nach der Abnahme wieder Schmerzen

Habt ihr eine Reha bekommen ( Hat sie was genutzt /Wo? )

Bei mir ist geplant dass ich ca. Mitte August wieder arbeiten kann wie lange wart ihr den zuhause ?

Entschuldigt die vielen Fragen , aber ich kenne sonst niemand der die gleiche OP. hinter sich hat .

Dankeim vorraus :)^

Antworten
M.arcelQ-SteiAniger


Hallo an alle hier .

Ich wollte mal einen kleinen Stausbericht geben . Wie oben lesen könnt hatte ich ja 2016 Mitte März eine Double korektur Adrothese am rechen unteren Sprunggelenk.

Heilungsverlauf :

Ich kann mich nicht beschweren. Die Schmerzen hatte ich eigentlich nur ca 1,5 Wochen solange habe ich auch Schmerztabletten genommen . Ich war 8 Tage im Krankenhaus davon htte ich 6 Tage einen Kniekehlenkatheter der den Schmerz fast gänzlich ausgeschalten hat. Ich hatte 6 Wochen liegegips mit 10kg belastung und 6 Wochen gehgips. Nach der Gipsabnahme hatte ich zwar keine Schmerzen aber ich musste schon erst mal wieder richtig gehen lernen denn Muskel hatten enorm abgebaut.

Reha Reha habe ich eine ambulente bekommen die war sehr gut und hat mir sehr viel gebracht.

Arbeitsfähigkeit: Da ich ja einen Stehenden Beruf habe ich erst im November wieder Angefangen mit 4 Stunden zu arbeiten. Leider war mehr nicht Möglich .

Im allgemeinen bin ich mit der Op sehr zufrieden besonders mit der Ärztin . Einen abschließenden Bericht kann ich erst frühestens 2018 geben da ich ja ende Januar 2017 die selbe OP am linken fuß hatte .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH