» »

7 Wochen Knie-Innenband - neues Mri: Grad II, unklare Schmerzen

ddaf-fyx99 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich bin verunsichert wie ich MRI und gefühlten Zustand meines Knies in Einklang bringen kann...

Vor etwas mehr als sieben Wochen hatte ich einen Fahrradunfall, bei dem klar das Innenband verletzt wurde (Selbstdiagnose). Da Bänderdehnungen für mich nicht ungewöhnlich sind, hatte ich damals beschlossen, das einfach mit Schonung und Muskelkraft auszusitzen und zu warten.

Nach sieben Wochen hatte ich aber keine Geduld mehr und habe via MRI eine radiologischen Beurteilung erhalten:

- höhergradige Zerrung des medialen Kollateralbandes (Grad 2) mit deutlicher Auftreibung und interstitieller Signalalteration, begleitendes periligamentäres Ödem

- relativ schmale Pars intermedia des Innenmeniskus, besteht ein Zustand nach Teilmenisketomie?

- im übrigen mukoide Degneration Hinterhorn des Innenmeniskus

- nur wenig Gelenkserguss

Dazu wurde noch ein diskretes Knochenmarksödem gefunden konsistent mit der Kontaktstelle vom Sturz; der Schmerz davon war aber nach ca zwei Wochen weg.

Alles andere im Knie (Knorpel, Bänder, Sehne, Aussenmeniskus) wurde explizit als "intakt" bezeichnet.

Grundsätzlich verstehe ich inhaltlich die Worte, bin aber irritiert hinsichtlich zweier Faktoren:

- _sieben Wochen_ nach Unfall wird Grad 2 diagnostiziert? Was war das dann bitte vor sieben Wochen?

- ich habe in Worten eines Allgemeinarztes im Knie

persistierende Schmerzen medial beim (passiven) Aufstehen aus dem Sitzen (in die Streckung); Druckdolenz medialer Gelenkspalt, Valgusstress und positives Meniskuszeichen medial ventral

In eigenen Worten liegt mein Schmerz innen (medial) beim Strecken im Spalt direkt neben der Knieschiebe, auf Höhe der Mitte der Knieschiebe. Innenband würde ich ca 2 cm weiter "innen" am Gelenk vermuten, Innenmeniskus ca 2 cm weiter unten ... Im übrigen hatte ich in der Vergangenheit keine Teilmenisketomie / Behandlung am Knie überhaupt. Was also ist das / wie kompatibel ist das mit dem MRI-Befund?

Die Behandlung ist jetzt neu: Hartrahmen-Orthese am Knie, ohne jegliche Begrenzung. Knie aktiv halten (Fahrrad mit geringer Last und hoher Frequenz), aber nicht "überlasten".

Ich hab eine schöne CD-ROM mit MRI, kann aber nur staunend anschauen und nicht kompetent beurteilen :)

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH