» »

Brennen zwischen Mittelfussnkochen und 4ter Zehe im Fussrücken

gBou7gh1tp_roof hat die Diskussion gestartet


seit einiger Zeit habe ich vielgestaltige Missempfindungen

wie Brennen am rechten Grosszeh, Stechen unter der Zehenbeere,

vieles andere mehr.

Seit 3 Tagen wurden die Schmerzen sporadisch heftiger.

Die Schmerzcharakteristik ist brennend, nie klopfend.

Teilweise fühlt es sich nach Nagelbettentzündung an,

kann nicht sein, da ist definitiv kein Abszess oder so was.

Ohne den Zeh zu berühren kann fühlt es sich so an,

als brenne eine Sehne oder sowas,

die etwa 5 cm hinter dem Grosszehengelenk auf der

linken Seite des Mittelfussknochens Richtung Ferse läuft.

Dies ist beonders nach längerem Gehen beim Abrollen zu spüren.

Durch Anziehen der Grosszehe nach oben lässt sich der Schmerz auslösen.

Bei Ruhe lässt der Schmerz nach.

Es ging kein Sturz, Unfall o. ä. voraus. Allerdings lief ich neue Schuhe ein,

zunächst ohne othop. Einlagen da die noch nicht reinpassten.

Infolgedessen ergaben sich auf beiden Füssen leichte Beschwerden auf den

zur Körpermitte gelegenen Fussinnnenseiten unmittelbar hinter den Grosszehengelenken.

Äusserlich ist der Fuss unauffällig:

keie Schwellung, keine Rötung, Hitze, Berührungsempfindlichkeit.

Kein Hallux valgus. Spreizfuss.

Schonungsloses Abtasten und Kneifen ergibt, dass der schmerzhafteste

Punkt im Spalt zwischen Grosszehengelenk und zweiten Zeh etwa 5 cm Ri Ferse liegt,

etwas nach oben situiert.

Bin ziemlich gross, kein Übergewicht, trage flache unmodische bequeme derbe Schuhe.

Gicht bislang nicht bekannt und eher unwahrscheinlich; Keine Biertrinkerin,

mässiger Fleischkonsum (nur Rind). Nichtr.

Kennst von Euch eine dieses Problem ?

Antworten
Bven-itaBx.


Was sagt der Orthopäde denn dazu??

Das kann alles Mögliche sein, Mortonsyndrom, gereizte Sehne, Nervenentzündung. Das gehört abgeklärt.

gxought2proxof


Meine Erfahrungen mit Orthos sind immer dahingehend, dass man eher selbst schon eine Idee braucht was dahinter steht bevor man dahin geht.

So gesehen ist der Hinweis mit dem Morton Syndrom wertvoll. Eine Neuralgie fühlt sich von den Symptomen normalerweise anders an. JEtzt kann ich zum Ortho gehen. Danke.

gcough,t>proxof


Und ich war beim Ortho.

Und er hat gerönscht.

Wider alle Erwartung: Arthrose im rechten Grosszehengrundgelenk.

Aber nur ein bisschen.

Hätte er links geröntscht wäre es gewiss ein bisschen mehr geworden.

Denn da ist ein richtiger Rhinozeros-Höcker über der Grosszehe tastbar, der vorher nicht da war.

OSTEOPHYTEN !

Wie ein Hallux-valgus nur nach oben stierend.

Ob es ein entzündeter Muskel, Nerv, Knochenhaut war konnte el Jefe nicht sagen.

Keine Cortison-Spritze. Neue Einlagen.

Damit bin ich aber eher unzufirieden, denn:

Wie komme ich zu beidseitiger Grosszehen-Grundgelenx-Arthrose mit spiky osteophytes ?

Sonst gibts bei mir keine Arthrosen.

Mein Bruder allerdings hatte bereits seltsame, unerklärte Knochen-Umlagerungsprozesse am Handgelenk.

Evtl. geht das eher in die Richtung ?

Vielleicht wäre eine Cobalt-Bestrahlung gut um degenerierendes Knochenwachstum auf zu halten ?

RHye


Dachte mir schon, dass es kein Morton-Syndrom ist. Das betrifft nämlich so gut wie ausschließlich aus dem Lot geratene Fußwölbungen, also Spreiz-Senk-Füße, und die hast Du ja nicht.

Arthrose kann auch Gelenke ohne besondere Konstellation betreffen, einfach schon durch nicht standgehaltener Beanspruchung.

zsuzZa


Hi,

das ist also der Auslöser gewesen (?):

Allerdings lief ich neue Schuhe ein, zunächst ohne othop. Einlagen da die noch nicht reinpassten. Infolgedessen ergaben sich auf beiden Füssen leichte Beschwerden auf den zur Körpermitte gelegenen Fussinnnenseiten unmittelbar hinter den Grosszehengelenken.

Befinden sich die Beschwerden nun quasi am Rande des Längsgwölbes oder zwischen erster und zweiter Zehe? Bei zuerst genanntem könnte man auch an die flexor hallucis Sehne (Beugesehne des 1. Zehs) denken.

Der Arztbesuch hat dich ja nun nicht weiter gebracht - Arthrose im Zehengrundgelenk ist ja nun nicht gerade eine Seltenheit und muss mit deinen Beschwerden rein gar nichts zu tun haben - also suche dir doch einen Fußspezialisten unter z.B. gesellschaft-fuer-fusschirurgie.de Vielleicht findest du dort jemanden mit einem Mindestmaß an Interesse für deine Beschwerden.

Und übrigens: wenn die Einlagen nicht in die Schuhe passen, dann passt's halt einfach nicht für die Schuhe - das kann am Material liegen ... oder die Schuhe sind einfach für diesen Zweck zu klein.

Gruß, Zuza

g*ouCghtpraoof


@ Rye:

habe Spreiz- aber keine Senkfüsse. Eine Besonderheit ist, dass der Grosszeh erhablich länger ist als der daneben gelgenene Zeh. Das ist bei den meisten deutschen Füssen genau umgekehrt.

Im Netz las ich, dass gerade die Überlaänge des Mittelfussknochen zu Grosszehengelenksarthrose führen soll (?)

@ Zuza:

Es ist so, dass ich zahlreiche unterschiedliche z.T. phatomschmerzhafte Missempfindungen spüre, die sich sogar anfühlen wie eine Nagelbettentzündung obwohl dies definitiv nicht vorhanden ist.

Bei Abtasten brennt der Spalt zwischen Mittelfussknochen der grossen Zehe und dem nächstgelegenen Zeh.

Nach Betrachten von Abbildungen des dankenswerterweise genannten Stichworts und Vergleich mit dem Befund komme ich zu dem Schluss, dass es die Flexor hallucis brevis des Grosszehs sein könnte.

Also eine Sehenenetzündung = Tendinose ?

So kommt man weiter.

Bei näherer Betrachtung fiel mir auch auf, dass auf der anderen Fusseite ein etwa kaffeeböhnchengrosser knöcherner Höcker auf dem Grosszehengelenk gewachsen ist(!)

Das war mir bislang noch nicht aufgefallen.

Macht aber den Eindruck, dass es die Gelenkfunktion etwas behindert, ist auch leicht druckschmerzhaft.

Also schon von daher sollte der nächste Ortho geshoppt werden.

Mit einlagen habe ich ewig Probleme, da meine Schuhgrösse (48-50) meist schwer zu erhalten ist. in 48 wird es mit zusätzl. Einlagen schon recht eng.

Herzl. Dank für Eure Hilfe

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH