» »

Punktion Knie

E|lektr%onimkerUlm hat die Diskussion gestartet


Gt. Abend Leute,

ich bin neu hier und somit will ich euch gleich mal was fragen. Kurz zur Vorgeschichte :

İch hatte vor 2 Wochen einen Arbeitsunfall , mir ist beim stehen einfach die Kniescheibe rausgerutscht und ich hab mich am Boden wieder gefunden. Mein Unterbein war 90 grad verdreht und ich habe im ersten Moment gedacht mein Bein ist gebrochen (İch weiß wie es ist , wenn man sich den Bein bricht). Kurz darauf habe ich aber versucht aufzustehen und da ist mein Unterbein wieder zurückgesprungen und ich habe gemerkt wie mein Knie geknackst hat. Nach ner Weile hab ich mich wieder hochgefunden und die Schmerzen waren noch ertraglich. Jedoch am spaten Nachmittag hab ich mein komplettes Bein vor Schmerzen nicht mehr gespürt und bin zu Doktor hin. Dieser hat erst Banderriss festgestellt und mir Gehstöcke und Schiene verschrieben. 2 Tage spater war CT , wobei rauskam dass weder Banderriss , weder Kreuzband weder Meniskus nichts beschadigt war. Einzig und allein war mein Kniescheibe rausgesprungen und wieder reingefunden , und dabei sehr starken Blutung hervorgerufen. Auf auf CT-Bilder war klar , wie groß es reingeblutet hat. 10 Tage nach dieser Vorfall hat der Arzt gemeint , wenn das Blut nicht aufgebaut wird muss der mit Punktion weiterhelfen , und das ist für diesen Mi. vorgesehen :-( :-( :-( Und was soll ich sagen : İCH HABE SCHİSS !! İch stell mir die ganze Zeit vor wie der Arzt dadrin rumstochert um den letzten Tropfen Blut zu finden , und wenn mal das ganze raus ist wird die ganze Gewebe gegen den Knochen drücken , was ja seit ca. 14 Tagen jetzt nicht der Fall ist :/ :/ Jetzt ist meine Frage an euch : Sind meine Vermutungen wahr ? tUT ES SEHR WEH ? :(

Gibt mir mal paar Tipps oder Erfahrungen wie es bei euch so war :(

MfG Euer Elektroniker von Ulm

Antworten
S;chmnidti7x0


Ich glaube, da war das Rausspringen der Kniescheibe sicher schmerzhafter.

Eine Punktion ist nicht super angenehm, aber so schlimm auch nicht. Die Einstichstelle wird entweder betäubt oder vereist, damit man den Einstich der Nadel nicht so merkt. Das Abziehen der Flüssigkeit ist etwas unangenehm, aber rumgestochert wird da nicht.

Das schaffst Du, ich habe es schon einige Male überlebt! ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH