» »

Meniskus bei alter Dame beschaedigt - was zu tun?

M7ika=304x9 hat die Diskussion gestartet


Guten Tag,

Meine Mutter (79 J.a.) hat Schmerzen im Knie, und kann kaum gehen. Es wurde bei MRT festgestellt dass Meniskus stark (fast voellig) beschaedigt ist. Der Arzt schlagt eine Operation vor, und zwar, man sollte Knie-Teile durch metallische Prothese ersetzen. (Laut anderen Informationen habe ich eher kleine Operation zum Meniskus-Naehen erwartet, aber der Atzt denkt ueber volle Knie-Ersatz). Meine Mutter hat auch Herzprobleme, und auch hat einiges nicht so gutes ueber Knieoperationen gehoert (und zwar, dass Knieschmerzen weiterhin bleiben; auch dass die Operationen schwer sind, und die Zeit danach auch). Jetzt benutzt sie Chondroitine-Gel, sowie bekommt bald Bandage. Im Ruhe hat sie keine Schmerzen; nach dem Gel-Auftragen und mit Bandage kann sie noch gehen.

Kann ich fragen:

1) Muss sie sich frueher oder spaeter operieren lassen? Oder kann man so mit Gel/Bandage durchhalten?

2) Irgendwie scheint mir der Vorschlag des Arztes zu eifrig zu sein. Was kann man machen, wenn man doch weiterhin Schmerzen hat (aber nicht unbedingt das ganze Knie ersetzen will)?

3) Wie laeuft es nach der Operation? Welche Betreuung braucht man zu Hause und wie lange?

Gruss

Mika

Antworten
SBchmi_dti7x0


Bei alter Dame dachte ich jetzt an eine 90jährige.. :-X Aber vielleicht, weil ich meine Mama mit 78 noch nicht so bezeichnen würde... ;-)

Grundsätzlich sind alle Knie-OPs ja auch in Teilnarkose möglich. Das belastet dann Herz und Kreislauf erheblich weniger.

Ein beschädigter Meniskus heilt nicht von alleine. Es kann natürlich sein, dass sie mit Physiotherapie und Hilfsmitteln wie Bandagen einigermaßen hin kommt.

Wenn die Empfehlung zu einem Gelenk-(Teil)Ersatz erfolgt ist, wird das Knie insgesamt nicht so gut aussehen. Ich würde damit einen echten Kniespezialisten aufsuchen und mich da noch mal beraten lassen.

Auch wenn sie auf die 80 zugeht: möchte sie vielleicht die nächsten 10-15 Jahre mit Schmerzen und eingeschränkter Gehfähigkeit leben? Meine Mama würde das nicht wollen.

Wie lange die Heilung dauert hängt natürlich vom geplanten Eingriff ab. Und von der individuellen Heilung. Das kann man nicht so pauschal sagen. Wenn sie alleinstehend ist, sollte sie über die KK eine Haushaltshilfe bekommen.

Alles Gute! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH