» »

Schmerzen nach Sturz aber kein Hämatom

fRalcgo pele?grinoxides hat die Diskussion gestartet


Hallo,

heute Nachmittag bin ich beim Treppenhochgehen hingefallen, habe mich mit den Armen noch etwas auffangen können. Bin aber mit dem Brustkorb auf die Stufenkante gestürzt.

Habe keine blaue Flecken oder Schwellungen, trotzdem schmerzt es ziemlich. Wie kann das möglich sein, wenn nichteinmal ein Hämatom zu sehen ist? Manchmal stoße ich irgendwo an und habe große blaue Flecken und kaum Schmerzen aber hier habe ich schon Ibuprofen genommen und spüre es trotzdem noch.

Ich glaube nicht, daß was gebrochen ist aber was kann es sein, eine Entzündung?

Über Antworten würde ich mich freuen.

Danke und liebe Grüße. :-)

Antworten
gJaliaxys


Blaue Flecken tauchen oft auch erst am nächsten Tag auf. Und es kann auch eine leichte Verletzung ohne Hämatom sein. Wäre eine Rippe gebrochen, hättest du starke Schmerzen. Ich denke, dass es einfach geprellt ist. Aber wenn du sicher gehen willst und eine Salbe oder Tabletten haben möchtest, dann geh in die nächste Unfallambulanz.

K,leineH~exe(2x1


Bist du auf die Rippen gefallen? Das können dann heftige Schmerzen sein.

Ich kenne das auch. Oft hab ich blaue Flecken und bemerke sie nicht mal. Manchmal hab ich aber auch Prellungen ohne Hämatom, die höllisch weh tun.

f_alcVo pEeleg:rinoiCdexs


Danke für eure Antwort, es beruhigt mich, zu wissen, daß es anderen auch so gegangen ist und es nur Prellungen waren. @:)

p;hil2ip3px d


Selbst wen es ein Bruch ist, hier kann man nix machen. Oberkörpergips sieht ja auch irgendwie blöd aus... So eine gebrochene Rippe heilt auch in aller Regel problemlos wieder zusammen. Die Schmerzen können jedoch ca. 8 Wochen bestehen. Ist nicht schön, aber nichts kritisches. Ein Arzt sollte man dennoch besser mal aufsuchen, Schmerztabletten können vor allem für den Nachtschlaf helfen, der kann auch feststellen ob geprellt oder gebrochen.

fUalco YpelsegrinMoidFexs


Danke Philip d,

hatte noch nicht geantwortet, weil ich drei Tage verreist war und nur mal kurz ins Forum geschaut habe.

Ich denke auch, daß wenn es übermorgen noch nicht besser wird, ich dann zu meiner Ärztin gehen werde.

Lg

fFalco =pelegrixnoides


Hallo,

meine Hausärztin hat mir Paracetamol mit Codein verschreiben. Aber das vertrage ich überhaupt nicht. Ich bin sediert. Gestern konnte ich nicht aus dem Bett. Als ich aufstand, fiel ich um und war kurz weg. Sowas ist mir noch nie bei einem Medikament passiert. Es hat aber auch Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und meine Hausärztin weiß, daß ich die nehme.

Morgen habe ich noch mal einen Termin bei ihr.

Gerne hätte ich, daß sie ein Röntgenbild machen würde. Glaubt ihr, daß ich darauf bestehen kann? Oder könnte es trotz daß, keine Rippe gebrochen ist, stärkere Schmerzen sein.

Sie meint, bei einer Fraktur, hätte ich einen Bluterguss. Kann sie beim Abtasten feststellen, ob es gebrochen ist oder ist es manchmal auch nicht feststellbar?

Sorry für die ganzen Fragen, denn es beunruhigt mich. Habe wirklich Schmerzen.

Danke und liebe Grüße

p:hil2ipp` d


Hallo,

also es kann sein das die Rippe gebrochen ist ohne Bluterguss, so war es bei mir... Hab mir aber auch schon die Rippen "nur" geprellt, das war vom Schmerz her mit dem Bruch vergleichbar und hat auch nur wenig kürzer gedauert.

wie bereits gesagt, machen kann man da eh nichts auße warten... Mach dir keine Gedanken, das ist bald vergessen. @:)

f/alco` pele?grinoidDes


Danke Philipp d. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH