» »

Hypermobiles Isg + chronische Schmerzen mit 26

SGaltLakeZCi2ty8x9 hat die Diskussion gestartet


Liebe Community,

ich wende mich heute mit einem gesundheitlichen Problem an euch. Seit geraumer Zeit stehe ich unter enormem Leidensdruck und weiß nicht mehr weiter.

Hier erstmal eine Liste meiner Beschwerden:

- chronische Schmerzen der HWS (begonnen vor 4 Jahren, seither kontinuierlich schlimmer geworden)

- gelegentlicher Spannungskopfschmerz

- Hypermobilität auf der linken Seite des ISG (dadurch ist auch das linke Bein 1 cm kürzer als das rechte = funktionelle Beinlängendifferenz)

- bei Belastung/Anstrengung Schmerzen auf der linken Seite des ISG

- starke Überbelastung des linken Beines

- Morgensteifigkeit

Ich bin 26 Jahre alt, war bereits bei etlichen Ärzten (Orthopäden und Physiatern) und habe mehrere Zyklen Physiotherapie (Einrenken des ISG, Muskelaufbau) hinter mir die allesamt nichts gebracht haben. Es vergeht inzwischen kein Tag mehr ohne Schmerzen in der HWS. Am schlimmsten ist es im Sitzen und Stehen.

Woher die Hypermobilität kommt weiß ich nicht, ich kann lediglich sagen, dass ich auch die Ellenbogen stark überstrecken kann und dieses "Kunststück" wohl von meiner Mutter geerbt habe. Außerdem habe ich früher Leistungssport betrieben und bereits in jungen Jahren eine sehr hoch dosierte Pille genommen. Die Pille nehme ich nun seit 2 Jahren nicht mehr.

Die Schmerzen schränken mich in meinem Alltag so sehr ein, dass ich einfach nicht mehr weiter weiß.

Nun habe ich von einer sogenannten Proliferationstherapie gelesen und frage mich ob es doch noch einen Funken Hoffnung gibt.

Gibt es hier im Forum Leute die ein ähnliches Problem haben? Hat jemand Erfahrung mit der Prolotherapie? Gibt es vielleicht Behandlungsmöglichkeiten, die ich noch nicht kenne da sie in meinem Heimatland (lebe nicht in Deutschland) nicht angeboten werden?

Ich würde mich sehr freuen mich hier ein wenig austauschen zu können @:)

Antworten
SEaltLaqkeCityx89


:)D

PLalmmenbqlatt


Huhu,

wurde schon mal ein MRT oder ähnliches gemacht?

S:alYtLakeCitxy89


Hallo Palmenblatt *:)!

Es wurden sowohl Röntgenbilder als auch ein MRT gemacht.

Auf den MRT - Bildern sieht man deutlich wie der linke "Teil" des ISG sozusagen etwas absteht. Ich nehme an, dass es durch die Instabilität so aussieht. War heute wieder beim Physiater. Er hat mich erneut untersucht und meinte, dass wohl meine gesamte Wirbelsäule hypermobil sei. Unter normalen Umständen würde er Physiotherapie verordnen, doch die scheint bei mir nicht zu helfen :°(.

E9hemaliCgeJr Nutzer 9(#5x28611)


Ich bin hypermobil und hab mal in einem Sportforum gelesen, dass viele deshalb sehr beweglich sind, weil die Muskeln untrainiert sind.

Dh beim Training "verkürzen" die Muskeln, dadurch stehen die Bänder unter Spannung und der Körper läuft stabiler.

Daher meine Anregung, weil ich das selbe Problem habe mit dem isg: Krafttraining.

Nein, ich mache keines. Kein Geld fürs Studio

E^hematliger DNutzter (#e5286x11)


ALLERDINGS: Hypermobil können kein Krafttraining machen.

Aber wenn bei dir nur einzelne Gelenke betroffen sind, geht das vielleicht.

Ich bin generell hypermobil, also alle Gelenke.

SCal&tLakeC$ity8x9


Hallo Benutzerin005!

Hast du denn Beschwerden? Wenn ja, was machst du dagegen? Ich weiß nicht ob alle meine Gelenke hypermobil sind. Ich kann meine Ellenbogen jedenfalls stark überstrecken und meine gesamte Wirbelsäule ist instabil.

aLugpeknie


Schmerztherapie?

Ambulant und/oder stationäre Multimodale Schmerztherapie?

SraltLakAenCityx89


Damit hab ich noch keine Erfahrungen. Was wird denn da genau gemacht?

E{heEmal*igUer N%utwzeAr (#X528611x)


Hi!

Also.ich hab noch nie was dagegen gemacht.

Ich müssze, aber diese ganze Rennerei zu den Ärzten... Boah!

Wochen und Monate im Vorraum Termine usw.

Ich hab damals auf meinen Termin wegen Fersensporn schon 8 Wochen gewartet.

Und dann noch mal 2 Wochen auf die Einlagen.

Ich brauche da vermutlich mindestens sie Hilfen die du schon hattest. Zieht sich ja alles durchs komplette Skelett... Anfangen müsste man wohl mal bei den Füßen.

Ich weiß auch nicht wirklich, was man da machen kann. Du hattest schon mehr Untersuchungen als ich im ganzen Leben (übertrieben gesagt).

Ich bewundere heutzutage jeden, der sich diesen Ärztemarathon noch antut.

Tut mir leid, das ich die nicht weiterhelfen kann.

P]almenXbl:att


Eigentlich müsste der Physiotherapeut dir Übungen zeigen die du auch im Alltag durchführen kannst. Würde noch mal explizit danach fragen.

Bestimmt dauert es einige Zeit bis sich die gewünschte Wirkung einstellt.

SaaltLak2eCityu8x9


Der Physio hat mir bereits Übungen gezeigt, die ich 3 Monate lang jeden Tag zuhause gemacht habe. Habe mich jeden Tag 30 Minuten lang intensiv mit meinem Körper beschäftigt und es hat sich rein gar nichts gebessert. Eine befreundete Ärztin meinte wenn sich nach 3-4 Terminen Physiotherapie und konsequentem Durchführen der Übungen zuhause nichts bessert dann ist es nicht die richtige Behandlung. Außerdem habe ich inzwischen jeden Tag starke Schmerzen und weiß gar nicht mehr wie ich damit klar kommen soll :°(.

aCugekn|ie


Für (chronische) Schmerzen ist der Schmerztherapeut zuständig!

Ab 6 Monaten Schmerzen werden diese als chronisch bezeichnet.

EphemalWiger Nutpzer (x#528611)


Ich fühle mit dir.

Ich habe seit 6 Monaten ISG...

S1altLa&keCxity89


Na dann wird mein nächster Weg mich wohl zu einem Schmerztherapeuten führen. Zuerst hoffe ich jedoch noch auf eine Besserung durch die Proliferationstherapie. Ich verspreche mir wirklich was davon und hoffe, dass ich nicht enttäuscht werde. Oder glaubt ihr, dass die drei Monate in denen ich intensiv die Übungen gemacht habe doch vielleicht zu wenig waren? Ich finde es halt seltsam, dass sich wirklich gar nichts gebessert hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH