» »

Schraubenbruch und Pseudarthrose, Dens Axis - Versteifung?

s,crewbMrxain hat die Diskussion gestartet


Liebes Forum,

ich hatte vor 13 Jahren einen Autounfall mit (unter anderem) Densfraktur (Andersson II). Das sollte erst konservativ behandelt werden, hat sich dann aber zu einer instabilen Pseudarthrose entwickelt. Ein halbes Jahr nach dem Unfall wurde das dann von ventral verschraubt mit zwei Schrauben (2.5mm + 4 mm). Angeblich war das dann knöchern durchbaut und so.

Nun war ich bei einer Untersuchung und es kam raus, dass die 4 mm Schraube gebrochen ist und dass die Pseudarthrose immer noch da und gar nichts knöchern durchbaut ist. Es gibt also derzeit nur die 2.5mm Schraube, die alles zusammen hält.

Nun hat mir der Unfallchirurg/Orthopäde gesagt, dass er ja kein Wirbelsäulenchirurg sei, aber er hat sich kurz mit einem solchen besprochen und wahrscheinlich muss das verteift werden (Atlas mit Axis, C1+C2). Ich habe nun bald einen Termin mit dem Wirbelsäulenchirurgen und bin äußerst angespannt. Meinen Kopf kann ich quasi eh kaum drehen/neigen/kippen.

Was würde mich aber bei einer Versteifung erwarten? Noch weniger Beweglichkeit, mittel- bis langfristig auch PRobleme mit anderen Wirbeln?

Was für Therapieformen gibt es? (Ich WILL das operieren lassen, da ich sonst an meiner Panik zugrunde gehe.)

Danke für Meinungen und viele Grüße

screwbrain

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH