» »

Handwurzelknochen verschoben?

K#D20x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe seit längerer Zeit Probleme mit meinem Handgelenk. Es fühlt sich so an, als wäre ein Handwurzelknochen irgendwie verrutscht. Meistens geht dieses Gefühl weg, wenn ich das Handgelenk mit meiner anderen an umfasse und einmal dolle drücke. Dann knackt es und dieses komisches Gefühl und die Schmerzen sind weg. Gestern ist dieses Gefühl wieder gekommen aber bis heute noch nicht wieder weggegangen. Weiß jemand vielleicht, was das sein könnte und was man dagegen tun kann? Achso, ich wurde nebenbei im November letztes Jahr am Daumen operiert, wegen diesen jahrelangen Schmerzen. Dabei wurde ein Stück Sehne aus dem Arm um den Daumen gelegt, um das Gelenk dort zu stabilisieren und dafür zu sorgen, dass das Gelenk nicht immer rausrutscht. Die Schmerzen sind leider nicht weggegangen bisher und dieses komische Gefühl kommt ab und zu mal, ist aber nicht immer da.

Danke schonmal und LG

Antworten
a7merigxo


Hi, ich hole diesen alten Thread nach fast einem Jahr wieder hoch, vlt. kannst du oder jemand anderes noch was dazu sagen. Also ich habe ein ähnliches Gefühl in der Handgelenksgegend, dass sich dort etwas verrutscht bzw. verschoben hat, da es sich etwas instabil anfühlt.

Da ich den fünften Mittelhandknochen vor etwa 2 Monaten gebrochen haben liegt es vermutlich damit zusammen, dass sich durch den Bruch an sich (der Arzt hat aber versichert, dass nur der Knochen und keine Gelenke etc. in Mitleidenschaft gezogen wurden) oder durch die Schiene am Handgelenk dort etwas eingeengt hat, dass ich dort die Wurzelknochen eingeengt haben. Ich spüre zwar keinen Schmerz (nur bei voller Belastung), aber ein Druckgefühl, was sich nach deiner Beschreibung durch das Handgelenk umfassen und Drücken wieder löst (auf der Ellenseite). Des Weiteren kann ich, wenn ich das Handgelenk beuge und mit Spannung wieder hochdrücke (wie die Gestik bei Italieniern mit den Händen) ein Knackgeräusch auslösen.

Hab mir auch noch den Rat eines zweiten Arztes geholt, der allerdings auch keine Auffälligkeiten am Wurzelbereich durch Röntgen und Abtasten feststellen konnte.

Das Knacken wird zunehmend auch lauter in diesem Bereich, ich kann nur hoffen dass es evtl ein Prozess ist dass sich die Knochen ''langsam'' wieder in die richtige Position bringen nach der Schienenruhigstellung und Einengung, was allerdings schon einen Monat her ist.

Vielleicht hat jemand eine Erklärung oder ähnliche Erfahrung

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH