» »

Fusshebelähmung nach Einbau Hüftgelenks-Prothese/Peroneus-Läsion

g"oughtTprooxf hat die Diskussion gestartet


Nachdem mein Onkel eine Hüftgelenks-Prothese erhielt wurde ihm noch halb in Narkose suggeriert er habe im Anschluss an die OP den ipsilateralen Fuss heben können. Als er geistig wieder da war bemerkte er, dass er den Fuss nicht mehr heben konnte. Vermutlich bereits im unmittelbar nach der OP.

Erstaunlicherweise wurde saeitdem auch keine weitere Diagnostik betrieben

um den vermeintlich erst als spätere Komplikation aufgetretenen Problem auf den Grund zu gehen.

Nach ein wenig Stöbern und herumfragen bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass die Weisskittels bestrebt waren eine relativ häufige Komplikation der Hüftgelenksersatz-OP zu verschleiern.

Bei dieser OP wird häufig der Nervus peronues verletzt oder durchtrennt, was dazu führt,

dass der Betroffene seinen Fuss nicht mehr heben kann und spezielle Schuhe tragen

muss um noch ein wenig "staksen" zu können.

In meinem weitläufigen Umfeld gibt es einen zweiten Fall einer Peroneus-Parese.

Mir wäre daran gelegen Eure diesbezüglichen Erfahrungen zu kennen.

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH