» »

Talusfraktur -Entfernung von Metallimplantenten nach 12 Jahren

BOlackAYkuxla hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Community,

Ich habe folgendes Anliegen: Meine Freundin hatte sich im August 2004 eine Talusfraktur (S92.1) Typ3 nach Marti und Weber zugezogen.

Folgende Prozeduren wurde angewandt: 5-795.1U offen Repo Frak.: Schraubenosteosyn.: Tarsale rechts.

Versorgung der Fraktur durch zwei divergierende Zugschrauben.

Nach reichlicher Überlegung möchte sie die ganze Geschichte aus ihrem Fuß entfernen lassen, da die Funktion des Sprungelenks beeinträchtigt ist. Zudem schwillt der Fuß wie auch das Gelenke nach längerer Belastung an und schmerzt.

Ich bin der Meinung, dass eine Entfernung der Implantate nach so einer langen Zeit sicher nicht unproblematisch ist.

Daher bitte ich euch um Rat.

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH