» »

Erschöpfung und Schwindel nach jeder Tätigkeit

o8ufvf12x3 hat die Diskussion gestartet


hallo

ich habe schon länger, ca 1 jahr durchgehend das Problem, schnell erschöpft zu sein. Ich bin shon nach kurzem Einkauf total müde gewesen und war zu nichts mehr zu gebrauchen.

Seit ein paar Wochen ist es schlimmer geworden und ich bin schon nach habe schon nach 15min unterwegs eine art schwindel bei der sich zwar nichts dreht aber einfach schwankend ist. dazu kommen Schmerzen im Rücken( vor allem Nacken und Schultern) und Beinen, sowie erhöhten Puls.

Ich fühle mich total verkatert.

Ich bin früher gependelt, daran kann ich heute gar nicht denken, weil ich da mind 3 Stunden ständig in Bewegung sein muss.

Dazu hab ich mir vor zwei Wochen den Nacken geprellt und habe vom Arzt die Empfehlung bekommen zur Muskelentspannung Wärme anzuwenden und gemerkt dass es auch nicht besser wird. Weiter wurde ich nicht behandelt. Ärztin sagte es würde lange dauern bis die Muskeln wieder gelockert werden.

Vor 2 Jahren hatte ich diese Erschöpfung, als ich eine Infektion hatte, aber um welche infektion es sjch handelt wurde nicht abgeklärt. Ärztin hatte es damals nicht so dramatisch gesehen, weil es zu der Zeit viele hatten.

Jetzt fühle ich mich genauso Müde nur, dass der Schwindel hinzukommt.

Ich übe eine sitzende Tätigkeit aus und bin überwiegend Zuhause beschäftigt. Zuhause ist es genauso mit anstrengender Hausarbeit. Bin schlank aber untrainiert.

Kennt diese Beschwerden jemand und einen Rat geben? Welche Mängel könnten daran schuld sein, dass ich kaum belastbar bin?

Antworten
A2lexH84Muxc


Hallo,

mit dem Thema beschäftige ich mich auch gerade...

In deinem Fall kann das vieles sein, du schreibst halt nicht was schon geckeckt wurde...

HWS ja, dann könnte was in Richtung Mitochondrienerschöpfung gehen... -> Google Dr. Kuklinski...

Psyche / Burn out -> HWS wäre davon ein Symptom, und die Erschöpfung passt auch...

Infektion... Hm, wäre nicht so uninteressant zu wissen... EBV? Borreliose? das Kann sich ja Jahrelang bemerkbar machen...

schilddrüse? -> Werte gecheckt? bzw. Checken lassen...

Ich kenn die Erschöpfung resultierend aus der Fehlbelastung der HWS. Bzw. ich erkenne immer mehr Situationen in denen das Auftritt.. unter anderem auch beim einfachen Bewegen, aber das kommt drauf an wie ich geschlafen hab... wenn ich gut geschlafen habe und damit mein ich erholt geschlafen (HWS fühlt sich morgens gut an) dann ist der Zustand fast normal...

Lass doch mal alles druchchecken und n MRT der HWS machen und Viren Antikörper checken, und klär alles mim Hausarzt ab...

Wxildk'atexr


Hallo ouff123,

Das ist schwierig, wir können ja nur über uns schreiben. Das Gefühl einen auf der Lampe zu haben habe ich auch, was dabei schwerwiegender ist ich handle auch so.

Nur den Schwindel habe durch Benommenheit ersetzt, bei Schwindel müsste man doch wohl auch mal fallen.

Wenn einen die Ärzte dann nicht, nicht mehr glauben dann hat man ganz schlechte Karten.

Denke das bei mir die Halswirbelsäule viel Ärger macht.

Nur du musst dran bleiben, es können auch die Vorboten von ganz was anderen sein.

MfG *:) :)* :)^

FYiz:zlypxuzxzly


Vor 2 Jahren hatte ich diese Erschöpfung, als ich eine Infektion hatte, aber um welche infektion es sjch handelt wurde nicht abgeklärt. Ärztin hatte es damals nicht so dramatisch gesehen, weil es zu der Zeit viele hatten.

Wenn Du dich jetzt genau so fühlst, könnte es sich um eine Verschleppung deiner damaligen Infektion handeln. Wann wurde denn letztmalig ein großes Blutbild gemacht? Es ist möglich, das durch die Nackenprellung alles schlimmer geworden ist. Die Ursache kann aber im organischen Bereich liegen. Wenn dein HA keine Veranlassung sieht das mal abzuklären, wechsel den HA.

Wenn Du körperlich alles abgeklärt hast und sich kein Befund ergeben sollte, wäre auch die psychische Seite denkbar. Überlege für dich mal, ob vor zwei Jahren zum Zeitpunkt der Infektion etwas statt gefunden hat, was dich u U sehr belastet hat. Bitte verstehe das nur als eine Möglichkeit zur Überprüfung. Alles Gute für dich.

Wniwldkaxter


Hallo ouff123,

Gehe auch zu einem guten Augenarzt, speziell Augenhintergrund.

MfG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH