» »

CT Lws Hilfe beim Befund

cva3ro7G1+0 hat die Diskussion gestartet


Hallo , ich habe seit einiger Zeit schmerzen in der rechten Leiste und schon Jahre beschwerden im Lwsbereich bei Überlastung ( viel bücken etc) und schmerzen bei Druckausübung an der LWS ..darf mir keiner hinfassen/ drücken. Aufgrund der dazugekommenen Leistenschmerzen hat mich mein Hausarzt nun zum CT geschickt. Ich hoffe ich kann mich hier etwas austasuchen und vielleicht gibt es jemanden der mir mehr zu meinem Befund sagen kann, da mein Hausarzt zur zeit im Urlaub ist und der termin zum Orthopäden noch dauert :(

Befund:

Normal weiter Spinalkanal, Kein Nachweis eines Prolaps.

Protusion L4/5 rechts intraforminell, Tangierung der Nervenwurzel L4, Retrospondylosis deformans.

Initiale Anzeichen einer Degeneration der Facettengelenke L4/L6 und L5/S1. Flachbogige linkskonvexe skoliotische Fehlahaltung( im liegen).

einiges verstehe ich aber nicht alles...und vorallem was kann ich machen um schmerzen zu mindern ?

seit freitag wieder starke schmerzen im lws bereich..nach gartenarbeit :(

danke und liebe grüsse

caro

Antworten
XKir;ain


Normal weiter Spinalkanal, Kein Nachweis eines Prolaps.

Kein Bandscheibenvorfall

Protusion L4/5 rechts intraforminell, Tangierung der Nervenwurzel L4, Retrospondylosis deformans.

Bandscheibenwölbung Zwischen Wirbel L4/5

Das heißt deine Nerven werden gereizt dadurch, dass die Bandscheibe gewölbt ist, aber sie ist nicht "angebrochen", was bei einem echten Bandscheibenvorfall so wäre, da wäre ein Riss entstanden und Flüssigkeit würde austreten, aber bei dir ist sie gewölbt aber kein Riss, soweit ich das verstanden habe (bin aber selbst nur Laie und hab das an Infos nur durch meine eigene Erkrankung)

Der Rest sagt aus, dass deine Wirbelsäule wohl etwas schief ist und es dazu halt zu deformationen des Wirbelkörpers kommt, soweit ich es verstehe.

Ich würde das auf jeden Fall mit einem Experten auswerten, kann dir aber nur den Tipp geben selbst daran zu gehen, indem du Bauch und Rückenmuskulatur trainierst.

Damit entlastest du die Bandscheiben, weil dein Muskelapparat mehr hält und somit die Bandscheiben weniger tragen müssen.

Dabei ist es aber wichtig, dass deine Rücken und Bauchmuskeln in einem bestimmten Verhältnis zueinander stehen.

(Wenn ich mich richtig erinnere Rückenmuskulatur doppelt so stark wie Bauchmuskulatur, aber ganz sicher bin ich nicht.)

Das kann man durchaus mit einer Rückengymnastik oder Rückenschule erreichen.

Und das am besten bevor die Bandscheibe in Mitleidenschaft gezogen worden ist ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH