» »

Muskelzucken? Was sagt ihr?

M:rs4PGi&n hat die Diskussion gestartet


Vorab erstmal einen schönen Sonntag:)

Kurz zu meiner Vorgeschichte.

Ich hatte vor 10 Wochen ein Knie OP (mpfl plastik rechts).

Vor der Op konnte ich alles mit dem Bein machen ohne Probleme.

Mein Probleme jetzt nach der OP sind:

- ich kann das Bein nicht mehr komplett beugen. Aktiv sind es ca 45° und passiv ca 60°

- ich kann das Bein nicht komplett Strecken, auf eine Unterlage fehlen mir 10 Grad bis zu vollen Streckung und ohne Unterlage geht es gar nicht.

Ich weiß nicht wie ich das Bein Strecken kann. Sobald ich es versuche fängt das komplette Bein am zu flattern und ich kann es nicht mehr kontrollieren. Es fühlt sich an als wäre ein Keil im knie so sehr ich es auch Strecken will es funktioniert einfach nicht.

Zudem habe ich auch noch Wasser im Bein, was ziemlich spannt. Und es wird ab und zu mal blau und hat starke Temperatur Schwankungen.

Das Bein ist an manchen Stellen auch noch taub.

Ich kann ohne Krücken nicht laufen, das Bein sackt sobald ich es versuche ein.

Zu meinen Fragen:

- ist es normal das....

... Ich das Bein nicht so gut beugen kann?

... Das ich so arg Probleme bei der Streckung habe?

...Das das Bein flattert und ich es nicht kontrollieren kann?

... Das ich immer noch Wasser in den beinen habe? Und haben Sie Tipps was ich dagegen machen kann?

... Und sind diese Temperaturschwankungen normal?

Was sagt ihr? Ratschläge nehme ich habe gerne an :-)

Antworten
S{chmixdtxi70


Was sagt denn der Arzt dazu? Was sagt der Physiotherapeut?

Manches dauert schon nach einer Knie OP, wobei mir jetzt für Deinen Eingriff die persönliche Erfahrung fehlt. Ob das normal ist in dem Stadium oder ob eventuell die Plastik auch nicht richtig sitzt...

Lymphdrainage kann gegen die Schwellung helfen, das Flattern wird ein Zeichen dafür sein, dass die Muskulatur noch viel zu schwach ist. Dafür hilft gezieltes Training, was Einem der Physiotherapeut zeigen sollte.

Aber insgesamt klingt das nach massiven Problemen, für die der Arzt/Operateur der erste Ansprechpartner sein sollte.

MkrsPfin


Der Arzt meinte er hätte sowas noch nie gesehen und möchte die ganze Sache beobachten. Der Physiotherapeut sagt allerdings genau das gleiche das er so ein flatterndes noch nie gesehen hat.

Ich trainiere mit meinem Therapeut 2x die woche, und jeden abend ca 30 min selbständig zuhause. Und man merkt keine Fortschritte.

Der Operateur hatte das knie geröngt und meinte die plastik und schrauben sitzen gut.

Ich habe heute Wassertabletten und dazu unterstützend lymphdrainage.

Könnte es auch vllt möglich sein das etwas mit den Nerven ist?

SnchmJidtix70


Eine Nervenschädigung könnte schon die Muskulatur betreffen. Wäre aber keine Erklärung für die Wasseransammlung in den Beinen, zumal Du die ja auch im gesunden Bein hast, wenn ich das richtig verstanden habe?

Ich glaube, ich würde einen weiteren Kniespezialisten zu Rate ziehen, ob wirklich alles gut gelaufen ist. Denn eigentlich sollte es nach so einer langen Zeit mit entsprechendem Training schon langsam aufwärts gehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH