» »

Femoralisblock od Femoraliskatheter

SBchamidtai70


Bekommst Du überhaupt einen Katheter oder einen Block? Ich hatte ja "nur" Letzteres, da wurde nichts nachgespritzt. Trotzdem am Anfang eine Erleichterung. ;-)

Bmellax Cu#llen-xSwan


Bei mir ist es auch immer schwer an der Hand einen Zugang zu legen, deswegen wurde der bei fast allen OPs in der Ellenbeuge gelegt. Das war viel weniger unangenehm. Sprich mit den Schwestern ruhig über deine Ängste, dann werden sie sicherlich so gut es geht darauf eingehen. Nur ohne Zugang geht's halt nicht. Wenn du keinen Femoraliskatheter möchtest, dann sag auch das. Dich kann keiner zwingen.

Szchm&iodtix70


Dafür stört es in der Armbeuge aber mehr, wenn der Zugang 2,3 Tage drin bleibt....

B"ell3a Cu\ll9en-Swxan


Ja, das stimmt. Zum Glück bin ich den bisher immer schnell losgeworden. Für die Beckenosteotomien hatte ich in Narkose sowieso noch einen weiteren Zugang bekommen.

Lyady B4lackFTeaxrs


Armbeuge geht bei mir leider gar nix.... Haben das Blut dann auch letztendlich am Handrücken gekriegt. Naja ich hoffe das beste.

So lange wird der auch nicht liegen. Man hat mir versprochen dass ich höchstens 2 Nächte bleiben muss.. Evt nur 1, wenns soweit okay ist.

Mir wurde gesagt dass sie versuchen nen katheter zu legen, aber nichts versprechen können. Wenns nicht geht, dann nur der Block.

S-chmiWdti7x0


Ich hatte bei der Schulter OP links dann die Orthese und rechts den Zugang in der Ellenbeuge...Und wurde dann gerügt, dass ich den rechten Arm nicht still genug gehalten hätte....Aber einen Arm brauchte ich schon zur Verfügung. :-o

Aber stimmt schon: Hand ist fieser. Meine Tochter hat vorher eine Betäubungssalbe auf die Hand bekommen, warum gönnen sie das uns Erwachsenen nicht auch? ":/

S=chRmidtix70


Zaubersalbe nannten sie das für die Kinder... :-D

L}ad\yt BlacTkTexars


Emla Salbe heißt die. Naja betäubt aber auch nur sehr bedingt.. Hat eher nen Placebo Effekt ;-)

Svc2hmidtiy70


Das kann manchmal viel wert sein... ;-D Bei Kindern sowieso. :-D

L\ady B%lac@kTears


Ja das ist wahr ;-)

Vor den Zugängen hab ich jetzt auch nicht so schlimme angst. Einfach weil ich das Gefühl kenne und weiß das ich dass locker aushalte.

L$ady MBlackVTe<arxs


Also der katheter wurde bei vollem Bewusstsein geschoben..... Beruhigungsmittel gab's auch nicht wirklich was.. Ansonsten war bislang alles einigermaßen okay..

Morgen soll dann noch die Drainage raus..

S>chmisdti7x0


Aber dann hast Du es ja jetzt hinter Dir! :)^

Gute Besserung!

LFady B=lac>kTeaxrs


Noc nicht alles....

:-(

Danke dir.

SXchmi}dKti70


Klar, jetzt kommt die eigentliche Arbeit...Aber die OP ist doch erst mal überstanden?!

Der Heilungsweg ist leider der Längere und Beschwerlichere, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Ich wünsche Dir dafür viel Kraft und vor allem auch die nötige Geduld! Vieles kann man mit beeinflussen, wenn man fleißig ist und sich an alles hält, für Manches braucht es einfach Zeit...und eben Geduld.

L-ady _Bl:ackTdexars


Die arbeit an sich ist nicht das Problem... Nur diese höllischen Schmerzen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH